Der Brief Nr. 813

Open panel Open panel
Der Brief Nr. 813
Der Brief
Dienstag 17. Juli 2018
Nummer 813
Die Stiftung auf
App der Robert Schuman Stiftung
download über Appstore und Google Play
Die gesamte Belegschaft der Stiftung wünscht Ihnen einen schönen Sommer und meldet sich am 4. September wieder bei Ihnen.
Einheit macht stark, eine wiederentdeckte Erkenntnis der internationalen Beziehungen
Autor : Michel Foucher
Michel Foucher
Angesichts des unzuverlässigen amerikanischen Verbündeten, des bedrohlichen russischen Nachbarn und des unersättlichen chinesischen Appetits, hat die Europäische Union ihre Interessen in der Weltpolitik geltend zu machen. Dazu müsste die EU allerdings die neue internationale Ordnung zuerst erkennen und vermessen. Dies fordert Michel Foucher, der für eine innen- wie außenpolitische Erneuerung des europäischen Projekts plädiert.
Fortsetzung
Kommission : Kommission leitet verstärkte Überwachung Griechenlands ein
photo
Die Kommission hat am 11. Juli beschlossen, Griechenland einer verstärkten Überwachung zu unterziehen, um das Land nach der erfolgreichen Beendigung des im Rahmen des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) durchgeführten Stabilitätshilfeprogramms bei der weiteren Umsetzung der vereinbarten Reformen zu unterstützen. Am 20. August wird Griechenland das Stabilitätshilfeprogramm beenden und damit wieder vollumfänglich ins Europäische Semester integriert... Fortsetzung
EU-Investitionsoffensive für Drittländer: erste Projekte in Afrika und der Nachbarschaft
photo
Die EU hat am 10. Juli im Rahmen ihrer Investitionsoffensive für Drittländer grünes Licht für ein Paket von Finanzgarantieprogrammen im Wert von rund 800 Mio. Euro gegeben. Damit sollen öffentliche und private Investitionen in Höhe von schätzungsweise 8 bis 9 Mrd. Euro in Afrika und der Nachbarschaft mobilisiert werden. Ziel der Investitionsoffensive ist es, ein inklusives Wachstum, die Schaffung von Arbeitsplätzen und eine nachhaltige Entwicklung zu fördern... Fortsetzung
Zwischenprognose Sommer 2018
photo
Mit 2,1 Prozent in diesem und 2 Prozent im nächsten Jahr dürften sowohl die EU als auch der Euroraum 2018 und 2019 weiterhin ein kräftiges Wachstum verbuchen. Gleichzeitig betonte die Kommission die Unsicherheiten, die aus Handelskonflikten, steigenden Ölpreisen sowie den politischen Spannungen zwischen den EU-Mitgliedstaaten entstünden... Fortsetzung
Andere Links

Parlament : Mario Draghi vor dem Wirtschaftsausschuss des Europäischen Parlaments
photo
Der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, erschien am 9. Juli vor dem Wirtschaftsausschuss des Europäischen Parlaments. Er sprach sich dabei für ein europäisches Einlagensicherungssystem aus, das Risiken durch deren Teilung minimieren helfen könne... Fortsetzung
Andere Links

Rat der Europäischen Union : Länderempfehlungen zur Wirtschafts-, Haushalts- und Beschäftigungspolitik
photo
Die EU-Wirtschafts- und Finanzminister beendeten am 13. Juli das Europäische Semester, das der verbesserten wirtschaftlichen Konvergenz in der Union dient, indem sie die entsprechenden Länderempfehlungen veröffentlichten. Sie besprachen des Weiteren die Empfehlungen der österreichischen Ratspräsidentschaft zur Bankenunion, zum Steuerwesen und zum EU-Haushalt 2019... Fortsetzung
Schlussfolgerungen der Eurogruppe
photo
Die 19 Mitgliedstaaten der Eurogruppe diskutierten am 12. Juli ein europäisches Einlagensicherungssystem, das Ende des Hilfsprogramms für Griechenland (das allerdings unter "erhöhter Beobachtung" der Kommission bleibe) sowie den bulgarischen Wunsch eines Beitritts zur Währungsunion... Fortsetzung
Andere Links
Informelles Treffen der Innen- und Justizminister
photo
Die EU-Innenminister trafen sich auf Einladung der österreichischen Ratspräsidentschaft am 12. und 13. Juli in Innsbruck. Auf der Tagesordnung standen insbesondere die Sicherung der EU-Außengrenzen sowie die Verbesserung der mitgliedsstaatlichen Zusammenarbeit in zivil- und handelsrechtlichen Fragen... Fortsetzung
Andere Links
EU und Japan unterzeichnen Freihandelsabkommen
photo
Die Europäische Union unterzeichnete am 17. Juli in Tokio das größte Handelsabkommen, das sie je abgeschlossen hat. Das Abkommen mit Japan umfasst einen Markt von über 600 Millionen Verbrauchern und knapp einem Drittel des globalen Bruttoinlandsprodukts. Der Pakt sorgt für einen fortschreitenden Abbau tarifärer (europäische Unternehmen zahlen im Jahr mehr als eine Mrd. Euro an Zöllen) wie nicht-tarifärer (insbesondere bei Automobilen) Handelshemmnisse. Gleichzeitig verankert das Abkommen hohe Standards beim Schutz von Arbeitnehmern, Verbrauchern und der Umwelt. Sowohl das europäische als auch das japanische Parlament müssen dem Abkommen noch zustimmen... Fortsetzung
Andere Links
Schlussfolgerungen des Rats "Landwirtschaft und Fischerei"
photo
Der Ministerrat für Landwirtschaft und Fischerei besprach am 16. Juli die Prioritäten der österreichischen Ratspräsidentschaft, die sich insbesondere auf die Lebensmittelsicherheit und die Versorgung ländlicher Räume konzentriert. Die Präsidentschaft wünscht eine "benutzerfreundliche und für alle Landwirte leicht zugängliche künftige Landwirtschaftspolitik, unabhängig von Betriebsgrößen"... Fortsetzung

NATO : Gemeinsame Erklärung der EU und der NATO
photo
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Ratspräsident Donald Tusk unterzeichneten am 10. Juli eine gemeinsame Erklärung zur künftigen Zusammenarbeit zwischen EU und NATO. Das Dokument skizziert zahlreiche Bereiche der Kooperation zwischen beiden Organisationen, unter anderem bei der Truppenmobilität, der Cybersicherheit sowie dem Schutz vor Massenvernichtungswaffen und hybriden Bedrohungen. Dem Dokument zufolge "spielt die NATO weiterhin für alle Staaten der Allianz die alleinige und unentbehrliche Rolle des Eckpfeilers der kollektiven Sicherheit"... Fortsetzung
Andere Links
Schlussfolgerungen des 26. Gipfels
photo
Am 11. und 12. Juli fand in Brüssel der 26. NATO-Gipfel statt. Die Frage der Verteidigungsausgaben stand im Mittelpunkt der Diskussionen. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg betonte dabei, dass die europäischen Staaten und Kanada seit Amtsantritt von Donald Trump 41 Mrd. Euro mehr in ihre Verteidigung investierten. Die NATO lud Mazedonien zu Beitrittsgesprächen ein und kündigte an, ihre "4 mal 30"-Initiative weiter auszubauen: 30 Batallione, 30 Flugzeugstaffeln und 30 Kriegsschiffe sollen künftig in unter 30 Tagen verfügbar sein... Fortsetzung
Andere Links

Diplomatie : 5. Westbalkangipfel in London
photo
Am 10. Juli fand in London der 5. jährliche Westbalkangipfel statt, der auf den Berlinprozess zurückgeht. Vertreter aller Länder der Region waren anwesend. Premierministerin Theresa May kündigte größere finanzielle Unterstützung für die Region sowie eine verstärkte Zusammenarbeit im Kampf gegen Korruption und organisiertes Verbrechen an... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links
20. EU-China-Gipfel
photo
Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Ratspräsident Donald Tusk begaben sich am 16. Juli für den 20. EU-China-Gipfel nach Peking. In einem Umfeld steigender Spannungen zwischen den internationalen Handelsmächten standen auf der Tagesordnung des Gipfels insbesondere die Fragen des Technologietransfers, der Ausgeglichenheit direkter Investitionen und der Offenheit des chinesischen Marktes für europäische Unternehmen... Fortsetzung
Andere Links
Schlussfolgerungen des Rats für Auswärtige Angelegenheiten
photo
Die Außenminister der EU wiesen am 16. Juli die amerikanische Forderung nach einer Isolierung des Iran zurück und beschlossen ein rechtliches Instrument zum Schutz von im Iran aktiven europäischen Unternehmen vor US-Sanktionen. Dies gab Federica Mogherini bekannt. Sie beschäftigten sich des Weiteren mit der Situation in Libyen, in Nordkorea und der Lage der Östlichen Partnerschaft... Fortsetzung
Andere Links

Deutschland : 5. deutsch-chinesische Regierungskonsultationen
photo
Am 9. Juli fanden in Berlin die 5. deutsch-chinesische Regierungskonsultationen statt. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und der chinesische Premier Li Keqiang unterzeichneten in diesem Rahmen 22 Handelskooperationsverträge. China ist Deutschlands wichtigster Handelspartner. Beide Seiten sprachen sich darüber hinaus für den Multilateralismus aus... Fortsetzung

Österreich : Besuch des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz in Dublin
photo
Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz reiste am 9. Mai zunächst nach London, um Theresa May zu treffen, und danach nach Dublin, um sich mit Leo Varadkar zu besprechen. Auf der Tagesordnung standen die österreichische EU-Ratspräsidentschaft, vor allem aber die Brexit-Verhandlungen... Fortsetzung
Andere Links

Spanien : Carles Puigdemont kann nach Spanien ausgeliefert werden
photo
Das Oberlandesgericht Schleswig-Holstein entschied am 12. Juli, dass der frühere katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont nach Spanien ausgeliefert werden kann. Eine Auslieferung könne jedoch nur auf den Tatbestand der Veruntreuung öffentlicher Gelder gestützt werden, nicht wie von Madrid gewünscht wegen Rebellion. In Erwartung seiner Auslieferung bleibt Puigdemont auf freiem Fuß... Fortsetzung
Andere Links

Finnland : Verteidigungspakt mit Schweden
photo
Die Verteidigungsministerien Schwedens und Finnlands unterzeichneten am 10. Juli einen Verteidigungspakt zwischen ihren beiden Ländern, der für Friedens- wie für Kriegszeiten gilt. Es ist dies das erste Abkommen dieser Art zwischen beiden Ländern, die nicht Teil der NATO sind und ihre Verteidigungsausgaben in den letzten Jahren deutlich erhöht haben. Finnland und Schweden gaben am 12. Juli des Weiteren bekannt, dass sie ein Abkommen über die Bereitstellung taktisch maßgeblicher Munitionen (LBDM) unterzeichnen werden... Fortsetzung
Andere Links

Frankreich : Frankreich gewinnt die Fußballweltmeisterschaft
photo
Am 15. Juli endete die Fußballweltmeisterschaft mit einem europäischen Finale und einem französischen 4:2-Sieg über Kroatien. Die europäischen Mannschaften haben ein außergewöhnlich erfolgreiches Turnier gespielt. Unter den letzten vier waren alle Mannschaften aus Europa, unter den letzten acht rangierten sechs europäische Teams. Kroatien belegte vor Belgien (3.) und England (4.) den zweiten Platz... Fortsetzung

Tschechische Republik : Die Regierung erhält das Vertrauen des Parlaments
photo
Dank der Unterstützung der Kommunisten sprach das tschechische Parlament der Regierung von Andrej Babis am 11. Juli mit 105 gegen 91 Stimmen sein Vertrauen aus. Nach zwei fruchtlosen Versuchen hat die Tschechische Republik damit wieder eine Regierung, die sich aus zehn Ministern der ANO und deren fünf von der sozialdemokratischen CSSD zusammensetzt... Fortsetzung
Andere Links

Großbritannien : Veröffentlichung des britischen Weißbuchs zu den künftigen Beziehungen zur EU
photo
Die britische Regierung veröffentlichte am 12. Juli ein Weißbuch im Umfang von 104 Seiten, das ihre Erwartungen bezüglich der künftigen Beziehungen des Landes zur EU, Sektor für Sektor, skizziert. Das Dokument bestätigt erneut die Erwartung eines Assoziierungsabkommens sowie einer Freihandelszone für Güter und eines flexiblen Arrangements für Dienstleistungen, eine Verteidigungspartnerschaft sowie eine permanente Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs in bestimmten EU-Agenturen... Fortsetzung

Albanien : GRECO-Bericht
photo
Die Staatengruppe gegen Korruption (GRECO) des Europarats veröffentlichte am 12. Juli einen Bericht zu Albanien. Dieser unterstreicht die bereits unternommenen Anstrengungen des Landes zur Eindämmung der Korruption unter Parlamentariern, Richtern und Staatsanwälten. Zugleich fordert der Bericht Tirana zu weiteren Verbesserungen sowie zur Vollendung bereits begonnener Reformen auf... Fortsetzung

Bosnien-Herzegowina : 3. Treffen des Stabilisierungs- und Assoziierungsrat mit Bosnien-Herzegowina
photo
Am 13. Juli fand in Brüssel das 3. Treffen des Stabilisierungs- und Assoziierungsrats mit Bosnien-Herzegowina statt. Auf der Tagesordnung standen insbesondere die am 7. Oktober anstehenden Wahlen, die Reform der öffentlichen Verwaltung, der Kampf gegen die organisierte Kriminalität und die Zusammenarbeit in Migrationsfragen... Fortsetzung
Andere Links

Mazedonien : 14. Treffen des Stabilitäts- und Assoziierungsrats mit Mazedonien
photo
Am 13. Juli fand in Brüssel im Beisein der Hohen Vertreterin Federica Mogherini, des Erweiterungskommissars Johannes Hahn und einer mazedonischen Delegation das 14. Treffen des Stabilitäts- und Assoziierungsrats mit Mazedonien statt. Die EU bekräftigte dabei,"auf der Basis anhaltenden Fortschritts und greifbarer Ergebnisse", ihre Absicht zur Eröffnung von Beitrittsverhandlungen im Juni 2019 und begrüßte die kürzliche Unterzeichnung des Abkommens mit Griechenland zum Namensstreit zwischen beiden Ländern... Fortsetzung

Weltbank : Frankreich und Italien fallen in globalem Wirtschaftsranking zurück
photo
Im globalen Wirtschaftsranking der Weltbank sind Frankreich (2016: 6. Rang, 2017: 7.) und Italien (2016: 8. Rang, 2017: 9.) um jeweils einen Platz abgerutscht. Das Bruttoinlandsprodukt Indiens hat demnach erstmal dasjenige Frankreichs übertrumpft und rangiert nun knapp hinter dem britischen (5. Rang). Gleichzeitig überholte Brasilien Italien. Die Vereinigten Staaten verbleiben auf dem ersten Rang, gefolgt von China, Japan und Deutschland... Fortsetzung
Andere Links

Eurostat : EU-Bevölkerung zum 1. Januar 2018 gestiegen
photo
Eurostat schätzte die Bevölkerung der Europäischen Union am 1. Januar 2018 auf 512,6 Millionen, verglichen mit 511,5 Millionen am 1. Januar 2017. Im Laufe des Jahres 2017 wurden in der EU mehr Sterbefälle als Geburten registriert (5,3 Millionen Sterbefälle und 5,1 Millionen Geburten), was bedeutet, dass die natürliche Veränderung der EU-Bevölkerung negativ war. Die Bevölkerungsveränderung (positiv, mit 1,1 Millionen Einwohnern mehr) war deshalb durch den Wanderungssaldo bedingt... Fortsetzung
Statistischer Vergleich EU/G20
photo
In der am 11. Juli veröffentlichten fünften Ausgabe der Eurostat-Veröffentlichung "The EU in the world" werden Vergleiche angestellt zwischen der EU und der G20. Der Anteil der EU an der Weltbevölkerung hat sich in den vergangenen 50 Jahren demnach fast halbiert. Im Jahr 2016 erwirtschafteten die G20-Mitglieder 86% des globalen BIP. Die Vereinigten Staaten rangierten 2016 mit einem Anteil am weltweiten BIP von 25% vor der EU, deren Anteil bei 22% lag... Fortsetzung

Berichte / Studien : Subsidiarität und Proportionalität: Taskforce stellt ihre Empfehlungen vor
photo
Am 10. Juli hat die vom Ersten Vizepräsidenten Timmermans geleitete Taskforce für Subsidiarität, Verhältnismäßigkeit und "Weniger, aber effizienteres Handeln" Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ihren Abschlussbericht übergeben. Die Taskforce kam zu dem Schluss, dass eine neue Arbeitsweise im Umgang mit Subsidiarität und Verhältnismäßigkeit erforderlich ist, damit lokale und regionale Behörden sowie nationale Parlamente einen wirksameren Beitrag zur Politikgestaltung der EU und zur Ausarbeitung neuer Rechtsvorschriften leisten können... Fortsetzung
Andere Links
Beschäftigung und soziale Lage in Europa
photo
Am 13. Juli hat die Europäische Kommission den jährlich erscheinenden Europäischen Beschäftigungs- und Sozialbericht für 2018 veröffentlicht. In der diesjährigen Ausgabe werden die anhaltend positive Arbeitsmarktentwicklung und die Verbesserung der sozialen Lage bestätigt. Fast 238 Millionen Menschen haben eine Arbeit – nie zuvor war das Beschäftigungsniveau in der EU so hoch wie heute. Der Bericht betont allerdings auch die strukturellen Herausforderungen, die sich aus Ungleichheit, technologischem Fortschritt, demographischer Entwicklung und Globalisierung ergeben... Fortsetzung

Kultur : Salzburger Festspiele
photo
Die Salzburger Festspiele finden in diesem Jahr vom 20. bis 30. August statt. Auf dem Programm stehen die größten Namen der Oper, des Theaters und der klassischen Musik... Fortsetzung
Öffnung des Brüsseler Königspalasts
photo
Der Königliche Palast von Brüssel öffnet zwischen 21. Juli und 2. September seine Pforten für Besucher. Verpassen Sie nicht die zahlreichen Werke von Jan Fabre, Marthe Wéry, Michaël Borremans und Dirk Braekman, sowie insbesondere den Thronsaal... Fortsetzung
Bayreuther Festspiele
photo
Vom 25. Juli bis 29. August erlauben die Bayreuther Festspiele eine Wiederentdeckung der zehn wichtigsten Opern von Richard Wagner... Fortsetzung
Festival von Ramatuelle
photo
Am 28. Juli beginnt das Festival von Ramatuelle. Theater, Konzerte und Performances stehen auf dem Programm der 72. Ausgabe des Festivals in der Provence... Fortsetzung
Festival von Edinburgh
photo
Das Internationale Festival Edinburgh findet vom 3. bis 27. August statt. Gezeigt werden Theater, Oper, Tanz, klassische Musik und Kunstausstellungen... Fortsetzung
Sziget-Festival
photo
Das Budapester Sziget-Festival findet vom 8. bis 15. August statt. Die größten Acts der Pop/Rock/Elektro-Szene treten während der gesamten Woche auf... Fortsetzung
Festival Veranos de la Villa in Madrid
photo
Bis Ende August noch dauert das Festival Veranos de la Villa in Madrid. An 36 Spielstätten finden dabei mehr als 75 Events statt. Auf dem Programm des Festivals, das dem ersten demokratischen Bürgermeister der Stadt Enrique Tierno Galván gewidmet ist, stehen Tanz, Gesang, Theater, Kunst und Zirkus... Fortsetzung

16Jul
16. Juli

Brüssel

Rat "Auswärtige Angelegenheiten", Rat "Landwirtschaft und Fischerei"

Peking

EU-China-Gipfel

16Jul
16. und 17. Juli

Brüssel

EU-CELAC-Ministertreffen

17Jul
17. Juli

Tokio

EU-Japan-Gipfel

20Jul
20. Juli

Brüssel

Rat "Allgemeine Angelegenheiten" (Artikel 50)

26Jul
26. Juli

Frankfurt/Main

EZB-Gouverneursrat

Subscribe to our Letter
A unique document with 200,000 subscribers in five languages (French, English, German, Spanish and Polish), for the last 12 years our weekly Letter provides you with a summary of the latest European news, more necessary now than ever before.
I subscribe to the Letter free of charge:
Records of the Letter
année 2018
Der Brief Nr. 828
Abstimmungsmethoden und -themen für die Europawahlen im Mai 2019.
veröffentlicht am 10/12/2018
Der Brief Nr. 827
Die Handelspolitik von Donald Trump
veröffentlicht am 03/12/2018
Der Brief Nr. 826
Brexit, die Lehren aus den Verhandlungen für die Europäische Union
veröffentlicht am 26/11/2018
Der Brief Nr. 825
Die soziale Dimension: das Herz Europas
veröffentlicht am 19/11/2018
Der Brief Nr. 824
Urheberrecht und Haftung für digitale Plattformen
veröffentlicht am 12/11/2018
Der Brief Nr. 823
Europawahlen 2019: welche Zusammensetzung?
veröffentlicht am 05/11/2018
Der Brief Nr. 822
Warum Europa eine Steuer auf digitale Dienstleistungen einführen muss.
veröffentlicht am 29/10/2018
Der Brief Nr. 821
Kohäsionspolitik nach 2020
veröffentlicht am 22/10/2018
Der Brief Nr. 820
Für einen "smarten Brexit"
veröffentlicht am 15/10/2018
Der Brief Nr. 819
Soziales Europa: vom Slogan zur Realität
veröffentlicht am 08/10/2018
Der Brief Nr. 818
Das Schwert und der Markt - Eine Verteidigungsunion würde die europäische Wirtschaftsintegration stärken.
veröffentlicht am 01/10/2018
Der Brief Nr. 817
Der Salzburger Gipfel: ein heilsamer Schock?
veröffentlicht am 24/09/2018
Der Brief Nr. 816
Was das europäische Modell zum Schutz personenbezogener Daten offenbart
veröffentlicht am 17/09/2018
Der Brief Nr. 815
Europäische Union - Russland: Nach drei verlorenen Jahrzehnten auf dem Weg zu einem neuen Zusammenleben?
veröffentlicht am 10/09/2018
Der Brief Nr. 814
Entwicklung einer gemeinsamen Strategie für die zivile Luftfahrt
veröffentlicht am 03/09/2018
Der Brief Nr. 813
Einheit macht stark, eine wiederentdeckte Erkenntnis der internationalen Beziehungen
veröffentlicht am 16/07/2018
Der Brief Nr. 812
Der Westbalkan und die EU: Zwischen innerem Zusammenhalt und äußerer Stabilität
veröffentlicht am 09/07/2018
Der Brief Nr. 811
Der unverzichtbare kulturelle Kampf um Werte
veröffentlicht am 02/07/2018
Der Brief Nr. 810
Wie kann der Euroraum konsolidiert werden?
veröffentlicht am 25/06/2018
Der Brief Nr. 809
Steuerharmonisierung, Kapitel I
veröffentlicht am 18/06/2018
Der Brief Nr. 808
EU-Haushalt: Wo liegen die Kompromisslinien?
veröffentlicht am 11/06/2018
Der Brief Nr. 807
"Entschlüsselung der politischen Lage in Italien" und "Europas Machtprobe"
veröffentlicht am 04/06/2018
Der Brief Nr. 806
Europa und die Macht
veröffentlicht am 28/05/2018
Der Brief Nr. 805
Das Erwachen der europäischen Verteidigung
veröffentlicht am 22/05/2018
Der Brief Nr. 804
Die "Rückkehr Frankreichs nach Europa": zu welchen Bedingungen?
veröffentlicht am 14/05/2018
Der Brief Nr. 803
Die Erklärung vom 9. Mai
veröffentlicht am 07/05/2018
Der Brief Nr. 802
Afrika: Die Externalisierung der europäischen Migrationspolitik
veröffentlicht am 30/04/2018
Der Brief Nr. 801
Schengen: Von Überlebens- zu Widerstandsfähigkeit?
veröffentlicht am 23/04/2018
Der Brief Nr. 800
Demokratie, Laizismus und Religionsfreiheit: Wie Ausgleich schaffen?
veröffentlicht am 16/04/2018
Der Brief Nr. 799
Ein europäischer Moment
veröffentlicht am 09/04/2018
Der Brief Nr. 798
Souveränität durch europäische Integration
veröffentlicht am 03/04/2018
Der Brief Nr. 797
"Wishful Brexiting", die neue Studie des BrexitLab
veröffentlicht am 26/03/2018
Der Brief Nr. 796
Europa in der Identitätskrise: Wer sind "wir"?
veröffentlicht am 19/03/2018
Der Brief Nr. 795
Neue europäische Führungsrolle in den Bereichen Energie- und Klimapolitik
veröffentlicht am 12/03/2018
Der Brief Nr. 794
Die deutsch-französischen Beziehungen nach den letzten Wahlen
veröffentlicht am 05/03/2018
Der Brief Nr. 793
Wird Italien nach den Wahlen am 4. März über eine parlamentarische Mehrheit verfügen?
veröffentlicht am 26/02/2018
Der Brief Nr. 792
Die Europäische Union reformieren: Eine politische und demokratische Pflicht
veröffentlicht am 19/02/2018
Der Brief Nr. 791
Europa 2050: Demografiesuizid
veröffentlicht am 12/02/2018
Der Brief Nr. 790
Brexit: Die Übergangsphase
veröffentlicht am 05/02/2018
Der Brief Nr. 789
Auf dem Weg zum nachhaltigen europäischen Unternehmen?
veröffentlicht am 29/01/2018
Der Brief Nr. 788
Der westliche Balkan: Zwischen Stabilisierung und Beitritt zur EU
veröffentlicht am 22/01/2018
Der Brief Nr. 787
Katalonien: Die politische Landschaft nach der Wahlschlacht
veröffentlicht am 15/01/2018
Der Brief Nr. 786
Internationaler Handel, Voraussetzungen für ein gewagtes Vorhaben
veröffentlicht am 08/01/2018