Der Brief Nr. 817

Open panel Open panel
Der Brief Nr. 817
Der Brief
Dienstag 25. September 2018
Nummer 817
Die Stiftung auf
App der Robert Schuman Stiftung
download über Appstore und Google Play
Der Salzburger Gipfel: ein heilsamer Schock?
Autor : Sir Michael Leigh
Sir Michael Leigh
Das Treffen zwischen den europäischen Staats- und Regierungschefs in Salzburg zum Thema Migration hat nicht zu Durchbrüchen oder zum Abbruch der Verhandlungen geführt. Dieser informelle Gipfel zeigte aber auch das immer größer werdende Misstrauen gegenüber London, was zusätzliche Unsicherheit über das Ergebnis der Verhandlungen schafft, da die Zeit abläuft und die Frist bis zum 29. März 2019 immer näher rückt. Für Michael Leigh könnte der Salzburger Gipfel jedoch der heilsame Schock beim Thema Brexit sein und uns an die dringende Notwendigkeit erinnern, den Verhandlungen in ihrer Endphase neue Impulse zu geben.
Fortsetzung
Neuigkeiten : Einwanderung und Wahlen
photo
Für den Präsidenten der Stiftung darf es bei den nächsten Europawahlen nicht um Einwanderung gehen, sondern um den Platz und die Rolle Europas in der Welt... Fortsetzung

Europäischer Rat : Europäische Staats- und Regierungschefs wollen auf Afrika bauen
photo
Auf dem informellen Gipfel am 20. September in Salzburg bekräftigten die Staats- und Regierungschefs ihre Priorität der "Eindämmung der illegalen Einwanderung", trotz einiger Meinungsverschiedenheiten über die Erhöhung der Geldmittel für Frontex. Ein Treffen des Präsidenten des Europäischen Rates, Donald Tusk, mit dem ägyptischen Präsidenten in der Generalversammlung der Vereinten Nationen, ein Besuch des Präsidenten der Afrikanischen Union in Wien und ein Gipfeltreffen der EU-Arabischen Liga im Februar 2019 sind geplant, um die Zusammenarbeit mit afrikanischen Ländern zu verstärken... Fortsetzung
Andere Links
Der Rat im Oktober wird für den Brexit die "Stunde der Wahrheit" sein.
photo
Die Staats- und Regierungschefs der 27 Mitgliedstaaten kamen am 20. September in Salzburg zu dem Schluss, dass der Vorschlag der britischen Premierministerin Theresa May, der eine harte Grenze zu Irland vermeiden soll, "nicht funktioniert", da er die Integrität des Binnenmarkts in Frage stellt. Der nächste Europäische Rat wird "die Stunde der Wahrheit" sein, warnte der Präsident, Donald Tusk. Wenn dann eine Einigung in Sicht ist, wird am 17. und 18. November ein Sondergipfel stattfinden, um diese abzuschließen... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links

Kommission : Daimler, BMW und Volkswagen im Verdacht der Kartellbildung
photo
Am 18. September leitete die Kommission eine Untersuchung eines möglichen Kartells zwischen Daimler, BMW und Volkswagen ein, um den Wettbewerb bei Technologien zur Emissionsminderung zu vermeiden. Die Europäische Union hat bereits hohe Geldbußen, gegen Unternehmen in diesem Sektor, wegen solcher Praktiken verhängt... Fortsetzung
Ideen für die Reform der WTO
photo
Die Europäische Kommission hat am 18. September Ideen zur Modernisierung der Welthandelsorganisation (WTO) vorgelegt: "Die Welt hat sich verändert, nicht die WTO. Es ist höchste Zeit zu handeln, damit das System den Herausforderungen der Weltwirtschaft gewachsen ist", sagte EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström. Insbesondere glauben die Europäer, wie auch die Vereinigten Staaten, dass die in Genf ansässige Institution nicht angemessen auf die Handelsverzerrungen reagiert, die durch China verursacht werden, dem vorgeworfen wird, seine Wirtschaft massiv subventioniert zu haben... Fortsetzung
Mehrwertsteuer: Mitgliedstaaten verlieren fast 150 Mrd. €.
photo
Laut einer am 21. September von der Europäischen Kommission veröffentlichten Studie verloren die EU-Mitgliedstaaten 2016 fast 150 Milliarden Euro an Mehrwertsteuereinnahmen. Die Kommission fordert die Mitgliedstaaten auf, die Reform zur Verringerung des Mehrwertsteuerbetrugs so bald wie möglich anzunehmen... Fortsetzung
Andere Links
Europäer profitieren mehr von CETA als Kanada
photo
Nach einem Jahr der vorläufigen Umsetzung des Freihandelsabkommens zwischen Kanada und der EU sind die europäischen Exporteure die Gewinner. Die europäischen Exporte stiegen um 7%. Die Importe sanken um 3%... Fortsetzung
Amazon Datennutzungsumfrage
photo
Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager leitete am 19. September ein Ermittlungsverfahren wegen eines "möglichen Missbrauchs einer beherrschenden Stellung" durch Amazon ein. Der amerikanische Online-Riese steht im Verdacht, die Daten von Verkäufern zu missbrauchen, die seine Plattform nutzen, um die Erwartungen der Verbraucher besser zu erfüllen und deren Interessen zu verstehen... Fortsetzung

Parlament : Befragung der europäischen Bürger ein Jahr vor den Wahlen
photo
Laut einer vom Parlament am 17. September veröffentlichten Umfrage zur Demokratie in Bewegung sind sich die europäischen Bürger zunehmend bewusst, dass Entscheidungen der europäischen Institutionen unmittelbare Auswirkungen auf ihr tägliches Leben haben können. Ereignisse auf internationaler und europäischer Ebene, wie der Aufstieg Chinas und Russlands oder die Brexit-Verhandlungen, veranlassen die Bürger, gemeinsame europäische Aktionen nachdrücklich zu unterstützen... Fortsetzung
Andere Links

Rat der Europäischen Union : Schlussfolgerungen des Rates Allgemeine Angelegenheiten
photo
Die am 18. September zusammengekommenen Minister für europäische Angelegenheiten äußerten Zweifel an den künftigen Beziehungen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich. Der Chefunterhändler der Union, Michel Barnier, erklärte sich bereit, seinen Vorschlag zur Frage der irischen Grenze bis zur nächsten Tagung des Europäischen Rates im Oktober zu verbessern. Das Verfahren für Sanktionen gegen Polen wegen Verstoßes gegen die Rechtsstaatlichkeit nach Artikel 7 EUV wurde ebenfalls besprochen... Fortsetzung
Andere Links
Informelles Treffen der Energieminister
photo
Auf dem Treffen der europäischen Energieminister vom 17. bis 18. September in Linz wurde diskutiert, wie erneuerbare Energien in Energiesysteme integriert werden können. Die Fragen der Wasserstoffnutzung und die Rolle von Energiespeichersystemen bei der Energiewende wurden ebenfalls besprochen... Fortsetzung
Die Europäische Union verlängert ihre Präsenz in der Sahelzone bis 2020.
photo
Am 18. September verlängerte der Rat das EUCAP Sahel Niger Mandat bis September 2020. Die Mission von rund 100 Personen, die 2012 auf Ersuchen der nigerianischen Regierung ins Leben gerufen wurde, zielt auf die Bekämpfung der organisierten Kriminalität und des Terrorismus ab. Dabei stehen die Schulung und Beratung lokaler und nationaler Behörden in Sicherheitsfragen im Mittelpunkt. Seit 2016 zielt die Mission auch auf die "Kontrolle und Bekämpfung der irregulären Migration" ab. Dieser Aspekt wird in den nächsten zwei Jahren verstärkt. Das Budget wurde von 26,3 Mio. € für den Zeitraum 2016-2018 auf 63,4 Mio. € für 2018-2020 erhöht... Fortsetzung

Gerichtshof : Mitteilung über einen Austritt aus der Union setzt den Europäischen Haftbefehl nicht aus.
photo
Der Europäische Gerichtshof hat am 19. September entschieden, dass die Mitteilung eines Landes über seinen Austritt aus der Union kein "außergewöhnlicher" Umstand ist, der die Nichtausführung von europäischen Haftbefehlen durch andere Länder rechtfertigt. Der Gerichtshof erinnert daran, dass das europäische Recht bis zum Zeitpunkt des wirksamen Widerrufs gilt, ist jedoch der Auffassung, dass eine Ausnahme möglich ist, wenn die vollstreckende Justizbehörde nachweist, dass die Mitteilung zu einer Beeinträchtigung der Grundrechte führen kann... Fortsetzung

EZB : Präsentation der neuesten und letzten Banknoten aus der Reihe "Europa"
photo
Am 17. September stellte die Europäische Zentralbank die neuen 100- und 200-Euro-Banknoten vor, die im Mai 2019 in Umlauf gebracht werden sollen. Sie ergänzen die 2013 gestartete zweite Serie "Europa". Das Ziel besteht darin, die Sicherheit der Banknoten gegenüber Fälschern zu erhöhen und sie für die 340 Millionen Benutzer in den 19 Ländern der Eurozone langlebiger zu machen. Bargeld ist nach wie vor die am weitesten verbreitete Zahlungsmethode in der Union im Vergleich zu elektronischen Bezahlsystemen, außerdem nimmt deren Verbreitung stetig zu (+5,2% im August 2018)... Fortsetzung

Diplomatie : Ein Projekt zur besseren Verbindung der Union mit Asien
photo
Am 19. September legte die Kommission ihre Strategie für die Verbindung zwischen Europa und Asien vor, die auf den Ausbau der Mobilfunk-, Internet- und Verkehrsinfrastruktur einschließlich der Eisenbahn-, See- und Luftwege abzielt. Die Kommission hofft, die europäischen Finanzinvestitionen dazu anzuregen, in dieser Region mit starkem Wirtschaftswachstum, zu investieren. Die Hohe Vertreterin Frederica Mogherini weist jedoch darauf hin, dass dieses Projekt nicht im Wettbewerb mit dem von China entwickelten Projekt "Silk Road" steht. Es muss nun im Rat und im Europäischen Parlament diskutiert werden... Fortsetzung
Andere Links
Treffen der 3-Seas-Initiative in Bukarest
photo
Mitglieder der 3 Seas Initiative trafen sich in Bukarest, um ihre Zusammenarbeit in den Bereichen Energie und Infrastruktur zu vertiefen. An dieser Initiative nehmen die 12 Mitgliedstaaten an der Adria, der Ostsee und dem Schwarzen Meer teil: Österreich, Bulgarien, Kroatien, die Tschechische Republik, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, die Slowakei und Slowenien... Fortsetzung

Frankreich : Die Hauptlinien des Haushaltsplans 2019
photo
Am 24. September legte die französische Regierung dem Ministerrat ihren Finanzierungsentwurf 2019 vor, bevor er im Parlament diskutiert wurde. In dem Text werden eine Steuererleichterung von 6 Mrd. € für die privaten Haushalte, eine Senkung der Körperschaftssteuer und die Umwandlung der Steuergutschrift für Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung (CICE) sowie die Abschaffung von Arbeitsplätzen im öffentlichen Dienst (4164) vorgeschlagen. Ausgehend von einer BIP-Wachstumsrate von 1,7% im Jahr 2019 wird erwartet, dass sich der Abbau des öffentlichen Defizits auf 2,8% des BIP beläuft... Fortsetzung

Ungarn : Viktor Orban trifft Wladimir Putin in Moskau
photo
Der russische Präsident Wladimir Putin hat am 18. September in Moskau den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban empfangen. Sie begrüßten die Qualität ihrer diplomatischen und wirtschaftlichen Beziehungen und bekundeten ihr Interesse an einer weiteren Vertiefung ihrer Verbindungen. Sie verurteilten auch gemeinsam die europäischen Sanktionen gegen Russland... Fortsetzung
Andere Links

Irland : Apple zahlt 14,3 Milliarden Euro an Steuerrückständen.
photo
Der irische Finanzminister Paschal Donohoe kündigte am 18. September an, dass Apple gemäß einer Entscheidung der Kommission aus dem Jahr 2016 die gesamten 14,3 Milliarden Euro an Steuerrückständen an den Staat gezahlt habe. Der amerikanischen Firma wurde vorgeworfen, mehrere Jahre lang von günstigen Steuerbestimmungen des irischen Staates profitiert zu haben. Das Geld bleibt auf einem Treuhandkonto, bis das von der irischen Regierung und Apple beim Europäischen Gerichtshof eingeleitete Berufungsverfahren abgeschlossen ist... Fortsetzung
Andere Links

Niederlande : Niederländischer Haushalt für 2019 dem Parlament vorgelegt
photo
Die niederländische Regierung hat dem Parlament am 18. September ihren Haushaltsentwurf 2019 vorgelegt. Für 2019 wird wieder ein Wachstum von 2,6% erwartet, und die öffentlichen Haushalte weisen einen Überschuss auf. Der Haushalt sieht neue Ausgaben und Steuersenkungen für Unternehmen vor. Die niederländische Regierung hat angekündigt, 90 Mio. EUR zur Bewältigung der finanziellen Folgen durch den Brexit bereitzustellen, und die Abschaffung einer Steuer zur Gewinnung ausländischer Investitionen bestätigt... Fortsetzung
Andere Links

Polen : Rechtsstaatlichkeit: Kommission verklagt Polen vor dem Europäischen Gerichtshof, um Unabhängigkeit des Obersten Gerichts zu schützen
photo
Die Europäische Kommission hat am 24. September beschlossen, Polen wegen des gegen den Grundsatz der richterlichen Unabhängigkeit verstoßenden neuen polnischen Gesetzes über das Oberste Gericht vor dem Gerichtshof der EU zu verklagen und diesen zu ersuchen, für die Zeit bis zum Erlass eines Urteils in der Hauptsache einstweilige Anordnungen zu treffen... Fortsetzung

Großbritannien : IWF prognostiziert schwerwiegende Folgen für das Vereinigte Königreich ohne ein Abkommen mit der EU
photo
Ein Brexit ohne Abkommen würde "erhebliche Kosten" für die britische Wirtschaft mit sich bringen, und deshalb ist es "entscheidend", dass London eine Einigung mit Brüssel über seine zukünftigen Beziehungen erzielt, sagte der Internationale Währungsfonds (IWF) am 17. September in seinem Jahresbericht über das Vereinigte Königreich. Der IWF erwartet ein Wachstum von 1,5% für 2019, im Vereinigten Königreich, aber seine Prognosen basieren auf dem Abschluss einer Austrittsvereinbarung mit der Europäischen Union bis Ende des Jahres und der Festlegung einer Übergangsfrist... Fortsetzung
Andere Links
Kein präferenzieller Zugang für europäische Arbeitnehmer nach dem Brexit
photo
Laut einem am 18. September vom Beratenden Ausschuss für Migration veröffentlichten, und von der britischen Regierung in Auftrag gegebenen, Bericht sollte das Vereinigte Königreich den Arbeitnehmern aus der Europäischen Union nach dem Brexit keinen bevorzugten Zugang in das Land gewähren. Andererseits wird in dem Bericht empfohlen, hochqualifizierte Arbeitskräfte, die nicht aus dem Europäischen Wirtschaftsraum stammen, zu bevorzugen, indem die bestehende Obergrenze gestrichen und das Qualifikationsspektrum erweitert wird... Fortsetzung
Andere Links
London muss 2,7 Milliarden Euro an den EU-Haushalt zurückzahlen, wegen Betruges bei chinesischen Einfuhren
photo
Am 24. September unternahm die Kommission weitere Schritte, um sicherzustellen, dass das Vereinigte Königreich Waren korrekt mit Zöllen versieht. Sie hat dem Vereinigten Königreich eine mit Gründen versehene Stellungnahme übermittelt, in der sie von Großbritannien 2,7 Mrd. EUR verlangt, weil man es zugelassen hat, dass chinesische Erzeugnisse mit unzureichenden Steuerabgaben nach Europa eingeführt werden. London hat 2 Monate Zeit, um zu handeln... Fortsetzung

Ukraine : Ende des Freundschaftsvertrages mit Russland
photo
Am 17. September verabschiedete der ukrainische Präsident Petro Poroshenko formell den Beschluss des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates, den Vertrag von 1997 über Freundschaft, Zusammenarbeit und Partnerschaft zwischen der Ukraine und Russland zu kündigen... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links | Andere Links

Europarat : Frankreich wird für seine Anti-Korruptionspolitik gerügt
photo
Das Anti-Korruptionsorgan des Europarates (GRECO) hat am 18. September einen Bericht über den Stand der französischen Anti-Korruptionspolitik veröffentlicht. Er hält diese Politik für unbefriedigend und fordert die Behörden des Landes auf, in einigen Punkten Fortschritte zu erzielen: Vermögenserklärung, Regeln für Interessenkonflikte und Geschenke und den Status des Obersten Rates der Justiz. Frankreich muss bis zum 30. Juni 2019 einen Bericht über die erzielten Fortschritte vorlegen... Fortsetzung
Bericht über die Situation der Migranten in Ungarn
photo
Der Ausschuss des Europarates zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe (CPT) hat am 18. September einen Bericht über die Situation von Migranten in Ungarn veröffentlicht. Obwohl die Aufenthaltsbedingungen als angemessen erachtet werden, weist der Ausschuss dennoch auf die Misshandlung irregulärer Migranten während ihrer Verhaftung und Rückkehr nach Serbien hin... Fortsetzung
Andere Links

OECD : Unsicherheiten und verlangsamtes Wachstum
photo
Die OECD prognostiziert in der jüngsten Ausgabe des Interim Economic Outlook niedrigere Wachstumsaussichten als zu Beginn des Jahres. Es scheint, dass das weltweite Wachstum eine Obergrenze erreicht hat: 3,7%. Dies wäre auf die Verlangsamung des Handelswachstums in Verbindung mit politischen Unsicherheiten zurückzuführen und wäre die Folge der derzeitigen Handelsstreitigkeiten. Die OECD listet eine Reihe von Empfehlungen auf: Protektionismus beenden, Produktivität steigern, sich auf langfristiges Wachstum vorbereiten, Fähigkeiten auf dem Arbeitsmarkt verbessern..... Fortsetzung
Andere Links

UNO : Verabschiedung einer strategischen Partnerschaft für 2019-2021
photo
Am 18. September nahm der Rat den neuen strategischen Partnerschaftsrahmen zwischen den Vereinten Nationen und der Europäischen Union für Friedenssicherungseinsätze und Krisenbewältigung für den Zeitraum 2019-2021 an. Zu den Prioritäten dieser Zusammenarbeit gehört die deutliche Erhöhung des Frauenanteils in den europäischen Kontingenten bei Friedenssicherungseinsätzen... Fortsetzung
Andere Links

Berichte / Studien : G7-Ministertreffen zu Meeren und Ozeanen
photo
Die G7-Umwelt-, Meeres- und Energieminister trafen sich am 20. September in Halifax, Kanada. Sie erörterten, wie die im "Charlevoix-Aktionsplan für die Gesundheit der Ozeane und Meere und der anliegenden Küstengemeinschaften" festgelegten Prioritäten vorangebracht werden können, um die verheerenden Auswirkungen von Plastikbelastungen und Meeresabfällen oder der Übernutzung von Fischbeständen zu bekämpfen... Fortsetzung

Wahlen : Maroš Šefčovič und Christian Kern sind die Kandidaten der Sozialdemokraten
photo
Der Vizepräsident der Kommission, zuständig für die Energieunion, Maroš Šefčovič, hat seine Kandidatur für das Amt des Präsidenten der Europäischen Exekutive erklärt und versprochen, zu versuchen, die Spannungen zwischen den Staaten abzubauen. Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Christian Kern kündigte am 18. September an, dass er die Liste der Sozialdemokratischen Partei (SPÖ) für die Europawahlen in seinem Land anführen werde, mit der Absicht, sich an die Spitze der Liste der Sozialdemokratischen Partei Europas zu setzen, was ihn für den Vorsitz der Kommission positionieren würde, wenn die PSE bei den Wahlen an erster Stelle steht... Fortsetzung
Andere Links

Eurostat : Rückgang der Inflationsrate
photo
Nach Angaben von Eurostat sank die Inflationsrate im August in der Europäischen Union und in der Eurozone, leicht, auf 2,1% bzw. 2%, nach 2,2% bzw. 2,1% im Juli. Der Rückgang ist hauptsächlich auf den Energiesektor zurückzuführen und variiert je nach Land zwischen 0,9% und 4,7%. Die Inflationsraten liegen nach wie vor über denen des Vorjahres: 1,7% bzw. 1,5%... Fortsetzung

Kultur : Europäischer Tag der Sprachen
photo
Der Europäische Tag der Sprachen, der 2001 von der Europäischen Kommission und dem Europarat ins Leben gerufen wurde, wird am 26. September durch Maßnahmen zur Förderung der sprachlichen Vielfalt und zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Bedeutung des Sprachenlernens und des Schutzes des Spracherbes begangen. In diesem Jahr organisiert die Kommission am 27. September im Konferenzzentrum Charlemagne in Brüssel eine Veranstaltung mit dem Titel "Drei Sprachen in der Schule lernen: Mehrsprachige Bildung und kultureller Ausdruck"... Fortsetzung
Andere Links
400. Jahrestag der Geburt von Murillo
photo
Sevilla feiert den 400. Jahrestag der Geburt des Malers Bartolomé Esteban Murillo (1618-1682). Drei große Ausstellungen sind diesem Vertreter des spanischen Goldenen Zeitalters gewidmet. Die letzte, die bis zum 8. Dezember zu sehen ist, widmet sich der Beziehung des Künstlers zur Kirche: Als Barockmaler im Rahmen des Konzils von Trient zeichnete er sich als Hagiograph der siebischen Heiligen aus. Mit einer Vielzahl von Konzerten würdigt die Stadt auch die Musik ihrer Zeit... Fortsetzung
Caravaggio im Jacquemart-André Museum
photo
Das Museum Jacquemart-André präsentiert bis zum 28. Januar 2019 zehn Caravaggio-Gemälde, von denen sieben noch nie in Frankreich gezeigt wurden und erzählt von seiner Karriere in Rom von 1592 bis zu seinem Exil 1606... Fortsetzung
"Beyond Klimt" in Brüssel
photo
Nach einer Präsentation in Wien im Sommer kommt die Ausstellung "Beyond Klimt" bis zum 20. Januar 2019 im BOZAR in Brüssel an. Ausgehend vom Tod von Klimt, an dessen hundertjähriges Jubiläum in diesem Jahr erinnert wird, zeigen die Werke die Entwicklung der Kunst in Mitteleuropa nach dem Ersten Weltkrieg und deren neue Einflüsse... Fortsetzung
"Schönheit und Trost" in Braga
photo
Die 28. Ausgabe des Internationalen Festivals für Fotografie und Bildende Kunst präsentiert bis zum 28. Oktober, in Braga (Portugal), Fotografien zum Thema "Schönheit und Trost". Es ist eines der ältesten Fotofestivals in Europa... Fortsetzung
Monet in Wien
photo
Bis zum 6. Januar 2019 widmet das Albertina-Museum in Wien dem Maler Claude Monet eine große Retrospektive. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der Umgang des impressionistischen Künstlers mit dem Licht, insbesondere durch die Ausstellung der Werke, die seinen Garten in Giverny zeigen... Fortsetzung

23Sep
23. bis 25. September

Hof

Informelles Treffen der Landwirtschaftsminister

25Sep
25. September bis 01. Oktober

New York

Jährliche Generaldebatte der Generalversammlung der Vereinten Nationen

27Sep
27. bis 28. September

Brüssel

Rat "Wettbewerbsfähigkeit"

30Sep
30.September

Mazedonien

Referendum zur Namensänderung des Landes

1Okt
01. Oktober

Luxemburg

Treffen der Eurogruppe

Subscribe to our Letter
A unique document with 200,000 subscribers in five languages (French, English, German, Spanish and Polish), for the last 12 years our weekly Letter provides you with a summary of the latest European news, more necessary now than ever before.
I subscribe to the Letter free of charge:
Records of the Letter
année 2018
Der Brief Nr. 828
Abstimmungsmethoden und -themen für die Europawahlen im Mai 2019.
veröffentlicht am 10/12/2018
Der Brief Nr. 827
Die Handelspolitik von Donald Trump
veröffentlicht am 03/12/2018
Der Brief Nr. 826
Brexit, die Lehren aus den Verhandlungen für die Europäische Union
veröffentlicht am 26/11/2018
Der Brief Nr. 825
Die soziale Dimension: das Herz Europas
veröffentlicht am 19/11/2018
Der Brief Nr. 824
Urheberrecht und Haftung für digitale Plattformen
veröffentlicht am 12/11/2018
Der Brief Nr. 823
Europawahlen 2019: welche Zusammensetzung?
veröffentlicht am 05/11/2018
Der Brief Nr. 822
Warum Europa eine Steuer auf digitale Dienstleistungen einführen muss.
veröffentlicht am 29/10/2018
Der Brief Nr. 821
Kohäsionspolitik nach 2020
veröffentlicht am 22/10/2018
Der Brief Nr. 820
Für einen "smarten Brexit"
veröffentlicht am 15/10/2018
Der Brief Nr. 819
Soziales Europa: vom Slogan zur Realität
veröffentlicht am 08/10/2018
Der Brief Nr. 818
Das Schwert und der Markt - Eine Verteidigungsunion würde die europäische Wirtschaftsintegration stärken.
veröffentlicht am 01/10/2018
Der Brief Nr. 817
Der Salzburger Gipfel: ein heilsamer Schock?
veröffentlicht am 24/09/2018
Der Brief Nr. 816
Was das europäische Modell zum Schutz personenbezogener Daten offenbart
veröffentlicht am 17/09/2018
Der Brief Nr. 815
Europäische Union - Russland: Nach drei verlorenen Jahrzehnten auf dem Weg zu einem neuen Zusammenleben?
veröffentlicht am 10/09/2018
Der Brief Nr. 814
Entwicklung einer gemeinsamen Strategie für die zivile Luftfahrt
veröffentlicht am 03/09/2018
Der Brief Nr. 813
Einheit macht stark, eine wiederentdeckte Erkenntnis der internationalen Beziehungen
veröffentlicht am 16/07/2018
Der Brief Nr. 812
Der Westbalkan und die EU: Zwischen innerem Zusammenhalt und äußerer Stabilität
veröffentlicht am 09/07/2018
Der Brief Nr. 811
Der unverzichtbare kulturelle Kampf um Werte
veröffentlicht am 02/07/2018
Der Brief Nr. 810
Wie kann der Euroraum konsolidiert werden?
veröffentlicht am 25/06/2018
Der Brief Nr. 809
Steuerharmonisierung, Kapitel I
veröffentlicht am 18/06/2018
Der Brief Nr. 808
EU-Haushalt: Wo liegen die Kompromisslinien?
veröffentlicht am 11/06/2018
Der Brief Nr. 807
"Entschlüsselung der politischen Lage in Italien" und "Europas Machtprobe"
veröffentlicht am 04/06/2018
Der Brief Nr. 806
Europa und die Macht
veröffentlicht am 28/05/2018
Der Brief Nr. 805
Das Erwachen der europäischen Verteidigung
veröffentlicht am 22/05/2018
Der Brief Nr. 804
Die "Rückkehr Frankreichs nach Europa": zu welchen Bedingungen?
veröffentlicht am 14/05/2018
Der Brief Nr. 803
Die Erklärung vom 9. Mai
veröffentlicht am 07/05/2018
Der Brief Nr. 802
Afrika: Die Externalisierung der europäischen Migrationspolitik
veröffentlicht am 30/04/2018
Der Brief Nr. 801
Schengen: Von Überlebens- zu Widerstandsfähigkeit?
veröffentlicht am 23/04/2018
Der Brief Nr. 800
Demokratie, Laizismus und Religionsfreiheit: Wie Ausgleich schaffen?
veröffentlicht am 16/04/2018
Der Brief Nr. 799
Ein europäischer Moment
veröffentlicht am 09/04/2018
Der Brief Nr. 798
Souveränität durch europäische Integration
veröffentlicht am 03/04/2018
Der Brief Nr. 797
"Wishful Brexiting", die neue Studie des BrexitLab
veröffentlicht am 26/03/2018
Der Brief Nr. 796
Europa in der Identitätskrise: Wer sind "wir"?
veröffentlicht am 19/03/2018
Der Brief Nr. 795
Neue europäische Führungsrolle in den Bereichen Energie- und Klimapolitik
veröffentlicht am 12/03/2018
Der Brief Nr. 794
Die deutsch-französischen Beziehungen nach den letzten Wahlen
veröffentlicht am 05/03/2018
Der Brief Nr. 793
Wird Italien nach den Wahlen am 4. März über eine parlamentarische Mehrheit verfügen?
veröffentlicht am 26/02/2018
Der Brief Nr. 792
Die Europäische Union reformieren: Eine politische und demokratische Pflicht
veröffentlicht am 19/02/2018
Der Brief Nr. 791
Europa 2050: Demografiesuizid
veröffentlicht am 12/02/2018
Der Brief Nr. 790
Brexit: Die Übergangsphase
veröffentlicht am 05/02/2018
Der Brief Nr. 789
Auf dem Weg zum nachhaltigen europäischen Unternehmen?
veröffentlicht am 29/01/2018
Der Brief Nr. 788
Der westliche Balkan: Zwischen Stabilisierung und Beitritt zur EU
veröffentlicht am 22/01/2018
Der Brief Nr. 787
Katalonien: Die politische Landschaft nach der Wahlschlacht
veröffentlicht am 15/01/2018
Der Brief Nr. 786
Internationaler Handel, Voraussetzungen für ein gewagtes Vorhaben
veröffentlicht am 08/01/2018