Der Brief Nr. 876

Open panel Open panel
Der Brief Nr. 876
Der Brief
Dienstag 28. Januar 2020
Nummer 876
Die Stiftung auf
App der Robert Schuman Stiftung
download über Appstore und Google Play
Umsetzung des Brexit, ein kontinuierlicher Prozess
Autoren : Ramona Bloj, Eric Maurice
Ramona Bloj, Eric Maurice
Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union am 31. Januar ist in erster Linie ein symbolisches Ereignis. Während der Übergangszeit bis zum 31. Dezember wird die Union das Vereinigte Königreich wie einen Mitgliedstaat behandeln, aber das Land wird nicht mehr bei Sitzungen und Abstimmungen vertreten sein. Der Übergang wird dazu genutzt, ein Abkommen auszuhandeln, um möglichst enge Verbindungen aufrechtzuerhalten. Die 27, die an der gleichen Verhandlungsmethode wie beim Austritt festhalten werden, werden in den Diskussionen, mit sehr engen Fristen, Prioritäten setzen müssen.
Fortsetzung
Wahlen : Ekaterini Sakellaropoulou, erste Frau, die zur Präsidentin der griechischen Republik gewählt wurde
photo
Am 22. Januar wählte das griechische Parlament Ekaterini Sakellaropoulou mit 261 von 300 Stimmen im ersten Wahlgang zur Präsidentin der Republik. Die derzeitige Präsidentin des Staatsrates, Ekaterini Sakellaropoulou, wird am 13. März vereidigt und für eine fünfjährige Amtszeit die Nachfolge von Prokopis Pavlopoulos antreten... Fortsetzung
Irländer werden am 8. Februar zu den Urnen gerufen
photo
Die Iren sollen am 8. Februar zu den vorgezogenen Parlamentswahlen wenige Tage nach dem Brexit an die Urnen gehen. Laut der jüngsten Meinungsumfrage wird die von Micheal Martin angeführte Fianna Fail (rechts) voraussichtlich mit 25% der Stimmen vor Fine Gael (Mitte rechts) des scheidenden Premierministers Leo Varadkar (23%) als Sieger aus den Wahlen hervor treten. Die radikale linke Partei Sinn Fein (SF) würde 21%, die Grüne Partei 8% und die Labour-Partei 5% erhalten... Fortsetzung

Stiftung : Wettbewerbspolitik und Industriepolitik: für eine Reform des europäischen Rechts
photo
Das Scheitern bestimmter Fusionsprojekte vom Typ Alstom/Siemens stellt die Unzulänglichkeit oder sogar die Veralterung des europäischen Wettbewerbsrechts und seinen Platz im Verhältnis zu anderen Zielen der öffentlichen Politik in Frage. Sollte nicht eine Neugewichtung zwischen der Wettbewerbspolitik und der Industriepolitik vorgenommen werden, damit die Ziele der letzteren umgesetzt werden können? Bruno Deffains, Olivier d'Ormesson und Thomas Perroud schlagen mehrere Wege für Reformen vor... Fortsetzung

Kommission : Vorschlag zur Konferenz über die Zukunft Europas
photo
Am 22. Januar legte die Kommission ihre Vorschläge zur Organisation der Konferenz über die Zukunft Europas vor. Sie sieht zwei Diskussionsstränge vor: einen über wichtige Themen wie Klima, Wirtschaft und digitale Technologie; den anderen über demokratische Prozesse und institutionelle Fragen, insbesondere im Zusammenhang mit den Europawahlen. Die Kommission, das Parlament und der Rat müssen sich auf die Organisation der Konferenz einigen, die am 9. Mai symbolisch eröffnet werden könnte... Fortsetzung
Treffen zwischen Ursula von der Leyen und Donald Trump
photo
Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen traf am 21. Januar am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos mit US-Präsident Donald Trump zusammen. Die Diskussion konzentrierte sich insbesondere auf die Themen Handel, Technologie und Energie. Die beiden vereinbarten, sich bald wieder zu treffen und Gespräche im Hinblick auf die Unterzeichnung eines "Handelsabkommens" aufzunehmen... Fortsetzung
Andere Links

Parlament : Verkehrsausschuss validiert das Mobilitätspaket
photo
Die am 12. Dezember zwischen den Verhandlungsführern des Parlaments und der Ratspräsidentschaft erzielte Einigung über die Reform des Transportsektors auf der Straße wurde am 21. Januar vom Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments gebilligt. Das "Mobilitätspaket", das die Entsendung von Arbeitnehmern, Kabotage sowie Lenk- und Ruhezeiten betrifft, soll in der Plenarsitzung angenommen werden... Fortsetzung
Weiterer Schritt zum Inkrafttreten des EU-Vietnam-Abkommens
photo
Der Ausschuss für internationalen Handel des Europäischen Parlaments billigte am 21. Januar die Freihandels- und Investitionsschutzabkommen mit Vietnam. Das Abkommen wird in 10 Jahren praktisch alle Zölle zwischen den beiden Parteien beseitigen. Sie wird symbolträchtige europäische Produkte schützen und den Europäern Zugang zu den vietnamesischen öffentlichen Märkten verschaffen. Es wird erwartet, dass das Parlament auf seiner Plenarsitzung im Februar über diese Abkommen abstimmen wird... Fortsetzung
Empfehlung zur Genehmigung des Brexit-Abkommens
photo
Der Ausschuss für konstitutionelle Fragen des Europäischen Parlaments hat am 23. Januar eine Empfehlung zur Ratifizierung des Abkommens über den Austritt des Vereinigten Königreichs (am 31. Januar) aus der Europäischen Union angenommen. Die Abstimmung findet am 29. Januar statt. Zur Annahme wird eine einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen benötigt... Fortsetzung

Rat der Europäischen Union : Schlussfolgerungen des Rates Wirtschaft und Finanzen
photo
Die am 21. Januar zusammengekommenen Finanzminister waren sich einig, dass eine internationale Lösung der beste Weg ist, um bei der digitalen Besteuerung voranzukommen, da sie die Fragmentierung und einseitige Maßnahmen begrenzen würde. Darüber hinaus haben sie das "Europäische Semester" ins Leben gerufen, um die Wirtschafts-, Steuer- und Beschäftigungspolitik der Mitgliedstaaten zu überprüfen... Fortsetzung
Informelles Treffen der Innen- und Justizminister
photo
Am 23. und 24. Januar erörterten die Justiz- und Innenminister in Zagreb den künftigen strategischen Rahmen für den "Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts" der Union. Sie betonten die Bedeutung der Ausbildung im Bereich der Justiz sowie die Wirksamkeit der Arbeit der Justizorgane zur Gewährleistung einer guten Zusammenarbeit in Zivil- und Handelssachen. Sie erörterten illegale Migrationsbewegungen durch Schleuser und die Regulierung von Frontex sowie die Umsetzung des neuen Interoperabilitätsrahmens, der den Informationsaustausch für eine effizientere Grenzverwaltung erleichtern soll... Fortsetzung
Andere Links
Schlussfolgerungen des Rates Landwirtschaft und Fischerei
photo
Am 27. Januar diskutierten die Landwirtschafts- und Fischereiminister über die landwirtschaftliche Dimension des Grünen Pakts und den Vorschlag für eine Verordnung über die Übergangsregeln der GAP, die die Kontinuität der Unterstützung für die europäischen Landwirte im Jahr 2021 sicherstellen soll. Frankreich, Deutschland und Spanien legten einen gemeinsamen Standpunkt zur Zukunft der GAP vor. Deutschland legte seine Position zur europäischen Kennzeichnung von Lebensmitteln tierischer Herkunft vor. Slowenien und Portugal legten eine Erklärung zur Etikettierung vor, die das Herkunftsland von Honigmischungen angibt... Fortsetzung

Diplomatie : Unterstützung für eine europäische Mission in der Straße von Hormuz
photo
Acht Mitgliedstaaten unterstützen die Einrichtung einer Seeüberwachungsmission in der Straße von Hormuz. Frankreich, Dänemark, Griechenland, die Niederlande, Deutschland, Belgien, Italien und Portugal unterzeichneten am 20. Januar eine Erklärung, in der es heißt, dass diese europäische Marine-Mission (EMASOH) die laufenden Maßnahmen und Initiativen zur Gefahrenabwehr auf See in der Region ergänzen wird... Fortsetzung
Andere Links
Kooperationsrat EU/Kasachstan
photo
Die Minister, die am 20. Januar im Rahmen des Kooperationsrates EU/Kasachstan zusammenkamen, bestätigten ihre gegenseitige Verpflichtung, die bilateralen Beziehungen durch Zusammenarbeit in der Außen- und Sicherheitspolitik zu vertiefen. Sie begrüßten die nationale Strategie Kasachstans für eine grüne Wirtschaft sowie die Mitgliedschaft Kasachstans in der GRECO, der Anti-Korruptionsgruppe des Europarates... Fortsetzung

Gerichtshof : Schlussantrag des Generalanwaltes zu pharmazeutischen Patenten
photo
Der Generalanwalt des Gerichtshofs erklärte am 23. Januar, dass eine außergerichtliche Einigungsvereinbarung zwischen einem pharmazeutischen Patentinhaber und einem Generikahersteller als Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung angesehen werden kann. In dem dem Gericht vorliegenden Fall hatte die britische Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde eine Geldbuße gegen den Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) und Generikahersteller verhängt, die sich gegen eine Zahlung von GSK bereit erklärt hatten, ein Arzneimittel aus generischen Molekülen nicht zu vermarkten... Fortsetzung

EZB : Bewertung der geldpolitischen Strategie
photo
Am 23. Januar leitete die Europäische Zentralbank eine Bewertung ihrer geldpolitischen Strategie ein, um ihr Handeln an neue Herausforderungen wie die Trendverlangsamung des Wachstums, die niedrige Inflation, den Klimawandel und die Digitalisierung der Wirtschaft anzupassen. Die Bewertung sollte bis Ende 2020 abgeschlossen sein. Bei der EZB-Ratssitzung ließ die EZB die Leitzinsen unverändert... Fortsetzung
Andere Links

Europäische Investitionsbank : 200 Millionen an Investitionen für den Raumfahrtsektor
photo
Die Europäische Investitionsbank (EIB) und die Kommission haben am 21. Januar eine Investition von 200 Millionen Euro zur Förderung der Innovation im Raumfahrtsektor angekündigt. Die Ariane-Gruppe wird ein Darlehen von 100 Millionen Euro für das Ariane-6-Trägerraketenprogramm erhalten, während die Einrichtung "InnovFin Space Equity" 100 Millionen Euro für Investitionen in europäische KMU, die neue Produkte und Dienstleistungen im Raumfahrtsektor vermarkten, erhalten wird... Fortsetzung
Andere Links

Deutschland : Internationales Forum über den Holocaust
photo
Das 5. Internationale Forum zur Shoah fand am 23. Januar in der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem statt, wenige Tage vor dem Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar. Unter Hinweis auf die Verantwortung Deutschlands für "das größte Verbrechen in der Geschichte der Menschheit" warnte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor dem Wiederaufleben von Antisemitismus und Nationalismus und betonte die Notwendigkeit, die nach dem Zweiten Weltkrieg geschaffene "Friedensordnung auf der Grundlage der Menschenrechte und des Völkerrechts" aufrechtzuerhalten. Der Bundespräsident nahm auch an den Gedenkfeierlichkeiten in Auschwitz am 27. Januar teil und traf sich mit Überlebenden des Lagers... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links | Andere Links

Frankreich : Treffen des Weimarer Dreiecks
photo
Am 21. Januar empfing die Staatssekretärin für Auswärtige Angelegenheiten, Amélie de Montchalin, ihre deutschen und polnischen Amtskollegen Michael Roth und Konrad Szymanski in Lens zu einem Treffen des Weimarer Dreiecks. Sie erörterten die Konferenz über die Zukunft Europas, die Rechtsstaatlichkeit, den Mehrjahreshaushalt der Union, die Herausforderungen der wirtschaftlichen und sozialen Konvergenz und den "Grünen Pakt". Sie besuchten auch die Ausstellung "Polen - 1840-1918 - Die Seele einer Nation malen" im Louvre-Lens-Museum... Fortsetzung

Malta : Rücktritt einer Ministerin
photo
Justyne Caruana, eine maltesische Ministerin in Gozo (der zweitgrößten Insel des Landes), trat am 20. Januar zurück, nachdem ihr Ehemann, ein ehemaliger Polizeichef, zugegeben hatte, mit einem der Hauptverdächtigen im Rahmen der Ermittlungen zum Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia gereist zu sein. Sie wurde durch Clint Camilleri ersetzt... Fortsetzung

Polen : Verabschiedung eines Gesetzes zur Bestrafung von Richtern
photo
Das polnische Unterhaus, das von der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) dominiert wird, verabschiedete am 23. Januar einen Gesetzentwurf, der Richter bestrafen soll, die Justizreformen in Frage stellen. Der vom Senat abgelehnte Text wurde von 234 Abgeordneten gegen 211 bei 9 Enthaltungen angenommen. Der Text muss noch von Präsident Andrzej Duda unterzeichnet werden. Die Europäische Kommission hat ihre Besorgnis geäußert. Gleichzeitig stellte der Oberste Gerichtshof eine frühere Reform über die Ernennung von Richtern in Frage und entschied, dass diejenigen, bei deren Ernennung keine Unabhängigkeit garantiert werden kann, ihres Amtes enthoben werden können. Der Justizminister hat erklärt, dass er die Entscheidung ignorieren wird... Fortsetzung
Andere Links

Großbritannien : Verabschiedung des Austrittsabkommens aus der Europäischen Union
photo
Das britische Unterhaus nahm am 22. Januar den Entwurf eines Abkommens über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union an und lehnte alle vom Oberhaus vorgeschlagenen Änderungen ab. Königin Elisabeth II. hat am 23. Januar das Gesetz unterzeichnet. Am 24. Januar wurde das Abkommen vom Präsidenten der Europäischen Kommission und dem Präsidenten des Europäischen Rates in Brüssel sowie von Boris Johnson in London unterzeichnet. Die Abstimmung im Europäischen Parlament ist für den 29. Januar geplant, der endgültige Austritt ist für den 31. Januar vorgesehen... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links

Slowenien : Rücktritt des Premierministers
photo
Am 27. Januar kündigte der slowenische Premierminister Marjan Sarec seinen Rücktritt an und beendete damit seine minoritäre Koalitionsregierung. Seit 2018 besteht die Regierung aus fünf politischen Parteien: der Marjan-Sarec-Liste, den Sozialdemokraten, der Partei der modernen Mitte, der Partei der Mitte von Alenka Bratusek und der Demokratischen Partei der slowenischen Rentner. Präsident Borut Pahor soll mit den neun im Parlament vertretenen Parteien Konsultationen aufnehmen, um zu prüfen, ob eine neue Koalition möglich ist. Er hat 30 Tage Zeit, um eine vorgezogene Wahl zu vermeiden... Fortsetzung
Andere Links

Europarat : Anti-Geldwäsche-Berichte
photo
Moneyval, das für die Bekämpfung der Geldwäsche und der Bekämpfung der Finanzierung des Terrorismus zuständige Organ des Europarates, veröffentlichte am 24. Januar Überwachungsberichte, in denen die Fortschritte von sechs Ländern - Ungarn, Lettland, Slowenien, Albanien, Serbien und Andorra - bewertet werden. Insgesamt hob das Gremium die begrenzten Fortschritte hervor, die diese Staaten bei der Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung erzielt haben, mit Ausnahme von Slowenien, dessen Bewertung unverändert blieb... Fortsetzung
Bericht über Korruption und die Förderung der Integrität in Belgien
photo
In einem am 23. Januar veröffentlichten Bericht fordert die Gruppe der Staaten gegen Korruption (GRECO) Belgien auf, die Transparenz und Integrität im öffentlichen Leben von Ministern und Kabinettsmitgliedern zu stärken, da es keinen ethischen Rahmen gibt, wenn es um die Einstellung und Vergütung von Ministern und Kabinettsmitgliedern geht, oder in Bezug auf Interessenkonflikte, Geschenke, Weiterbeschäftigung bei Unternehmen nach Ausscheiden aus dem politischen Betrieb usw. Der GRECO-Bericht fordert Belgien ebenfalls auf, die Transparenz und Integrität im öffentlichen Leben von Ministern und Kabinettsmitgliedern zu stärken. Darüber hinaus stellt die Gruppe den Mangel an Ressourcen der föderalen Polizei bei der Verhütung und Bekämpfung der Korruption fest und fordert die Verstärkung der Überwachung der Nebentätigkeiten (komplementärer Beruf) der Mitglieder der föderalen Polizei, deren Ausübung nun auf quasi automatische Weise genehmigt ist... Fortsetzung
Bericht über den Zustand der Gefängnisse in Italien
photo
In einem am 21. Januar veröffentlichten Bericht stellt das Europäische Komitee zur Verhütung von Folter die gravierenden materiellen Mängel in den italienischen Gefängnissen, den schlechten Zustand der Infrastruktur und die physische Misshandlung von Gefangenen durch das Personal fest. Man empfiehlt eine bessere Kontrolle des Personals durch die Behörden und fordert die Abschaffung der Einzelhaft, die von den Gerichten gegen Personen verhängt wird, die zu lebenslanger Haft verurteilt wurden. Das Komitee, ein Gremium des Europarates, nimmt auch die stetige Zunahme der italienischen Gefängnispopulation zur Kenntnis und erinnert daran, dass die Behörden sicherstellen sollten, dass alle Gefangenen mindestens 4m² Wohnfläche erhalten... Fortsetzung
Bericht über Gewalt gegen Frauen in den Niederlanden
photo
Die Expertengruppe des Europarates GREVIO hebt in einem am 20. Januar veröffentlichten Bericht die Bemühungen der Niederlande hervor, häusliche Gewalt und andere Formen von Gewalt gegen Frauen auf politischer und rechtlicher Ebene zu bekämpfen, insbesondere den mit Jugendlichen eingeleiteten Dialog über die Prinzipien der Zustimmung und der Gleichstellung der Geschlechter. Die Gruppe stellt jedoch fest, dass Frauen als eine Gruppe, die besonders mit dem Thema Gewalt konfrontiert ist, nicht ausreichend anerkannt werden, was zu Lücken in Bezug auf Schutz und Unterstützung führen kann... Fortsetzung
Bericht über die Integration nationaler Minderheiten in Polen
photo
In einem am 23. Januar veröffentlichten Bericht begrüßt der Beratende Ausschuss des Rahmenübereinkommens zum Schutz nationaler Minderheiten die in Polen festgestellten Verbesserungen bei der Integration der Roma in das Bildungswesen im Zeitraum 2014-20. Man bedauert jedoch, dass sich der Rahmen für die Minderheitenrechte trotz seiner wiederholten Forderungen nur sehr begrenzt entwickelt hat, und stellt fest, dass ein Klima der Intoleranz, des Rassismus und der Fremdenfeindlichkeit fortbesteht. Der Ausschuss empfiehlt die Umsetzung eines umfassenderen Programms zur Integration der Roma ab 2020 sowie die Förderung der Verständigung zwischen der Mehrheit und den verschiedenen Minderheitengruppen des Landes durch die polnischen Behörden... Fortsetzung
Rik Daems zum Präsidenten der Parlamentarischen Versammlung gewählt
photo
Rik Daems (BE, ALDE) wurde am 27. Januar zum Präsidenten der Parlamentarischen Versammlung des Europarates gewählt. Er ist der einzige Kandidat, der sich zur Wahl stellte, und tritt die Nachfolge von Liliane Maury Pasquier für eine einjährige verlängerbare Amtszeit an. In seiner Eröffnungsrede forderte er die Versammlung auf, sich auf Werte statt auf nationale Interessen zu konzentrieren, und betonte die Verbindung zwischen Menschenrechten und Umwelt... Fortsetzung

WTO : Vereinbarung zur Beibehaltung eines Berufungsgremiums
photo
Die Union und 16 Mitgliedsländer der Welthandelsorganisation (WTO), darunter Kanada, China und Brasilien, kündigten am 24. Januar in Davos eine Vereinbarung zur Einrichtung eines vorläufigen Berufungsmechanismus innerhalb der WTO an, um den Stillstand im Berufungsgremium zu umgehen, der durch die Weigerung der Vereinigten Staaten verursacht wurde, die Ernennung von zwei Richtern zu genehmigen... Fortsetzung

OECD : Empfehlungen für eine bessere Verwaltung der europäischen Fonds
photo
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat am 20. Januar einen Bericht veröffentlicht, in dem sie die Mitgliedstaaten auffordert, gemeinsam mit der Kommission Lösungen zu entwickeln und zu testen, um ihre nationale Verwaltung und die Verwaltung der verschiedenen europäischen Fonds zu verbessern. Die beiden Institutionen empfehlen beispielsweise, dass die Behörden die Empfänger der Mittel sowie die Handels- und Sozialpartner im Rahmen der Kohäsionspolitik einbeziehen sollten. Die Schlussfolgerungen des Berichts werden dazu verwendet, einen Bezugsrahmen zu entwickeln, der dem Thema gewidmet ist und den Behörden vor Ort praktische Hilfe bietet... Fortsetzung
Andere Links
PISA-Bericht über Berufswünsche
photo
Ein am 22. Januar veröffentlichter PISA-Bericht (Programme for International Student Assessment) der OECD zeigt, dass die Berufswünsche von Jugendlichen immer weniger vielfältig sind. Junge Menschen neigen dazu, sich auf traditionelle Berufe wie "Lehrer, Anwalt oder Unternehmer" zu konzentrieren und ignorieren dabei das Aufkommen neuer Berufe im Zusammenhang mit der digitalen Transformation... Fortsetzung

Eurostat : Erhöhung des Anteils der erneuerbaren Energien
photo
Nach einem am 23. Januar veröffentlichten Bericht wird der Anteil der erneuerbaren Energien am Energieverbrauch in der Union im Jahr 2018 18% erreichen, gegenüber 17,5% im Jahr 2017 und 8,5% im Jahr 2004, dem ersten Jahr, für das solche Daten vorliegen. Das europäische Ziel ist es bis 2020 20% zu erreichen, und es haben bereits 12 Mitgliedstaaten einen Anteil erreicht, der gleich oder höher als ihre nationalen Ziele sind... Fortsetzung
Öffentliche Verschuldung gesunken und Defizit im 3. Quartal unverändert
photo
Laut einem am 21. Januar veröffentlichten Eurostat-Bericht ist die Verschuldung in der Europäischen Union im dritten Quartal 2019 von 80,4% auf 80,1% des BIP gesunken. Die Verschuldung der Eurozone lag bei 86,1% des BIP, nach 86,4% im Vorquartal. Das öffentliche Defizit im dritten Quartal 2019 betrug 0,7% des BIP in der Eurozone und 0,9% in der Europäischen Union, die gleichen Raten wie im Vorquartal... Fortsetzung
Andere Links

Kultur : Überlebende des Holocausts in Essen
photo
Der Zollverein, ein ehemaliger Bergbaukomplex, der in Essen zu einer Kulturstätte umgebaut wurde, präsentiert bis zum 26. April die Ausstellung "Survivors". Die Porträts des Fotografen Martin Schoeller zeigen die Gesichter von jüdischen Männern und Frauen, die die Gräueltaten der Shoah erlitten und überlebt haben. Die Ausstellung wurde von Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet... Fortsetzung
Andere Links
"Voyage Voyages" in Marseille
photo
Bis zum 4. Mai zeigt das Museum für europäische und mediterrane Zivilisationen (Mucem) in Marseille die Ausstellung "Voyage Voyages", eine Reise durch Bewegungen und ihre Geschichten. Etwa hundert Werke - Gemälde, Skulpturen, Installationen, Zeichnungen, Fotografien und Videos - sind der Öffentlichkeit zugänglich... Fortsetzung
Grayson Perry in Bath
photo
Das Holburne-Museum in Bath zeigt bis zum 25. Mai eine dem britischen Künstler und Keramiker Grayson Perry gewidmete Ausstellung. Mehr als 70 seiner Werke, die sich mit Themen wie Geschlecht, Identität und sozialer Klasse befassen, sind zu diesem Anlass zu sehen... Fortsetzung
Comic-Festival in Angoulême
photo
Die 47. Ausgabe des Internationalen Comic-Festivals findet vom 30. Januar bis zum 2. Februar mit mehr als 6.000 Fachleuten aus der ganzen Welt statt. Der Name des Autors, welcher den Großen Preis gewinnen wird, wird am 29. Januar bei der Eröffnungszeremonie enthüllt... Fortsetzung
Van Eyck: eine optische Revolution
photo
Das Museum der Schönen Künste in Gent zeigt bis zum 30. April die größte Ausstellung, die je Jan Van Eyck, dem flämischen Primitivmaler des vierzehnten Jahrhunderts, der als Vater der Ölmalerei gilt, gewidmet war. Dabei werden Werke aus der ganzen Welt präsentiert. Zu sehen sind acht Tafeln der Außenfensterläden des Mystischen Lammes, seines Meisterwerks, das derzeit in der Kathedrale von Gent restauriert wird... Fortsetzung

27Jan
27. bis 31. Januar 2020

Straßburg

Sitzung der Parlamentarischen Versammlung des Europarates

28Jan
28. Januar 2020

Brüssel

Rat Allgemeine Angelegenheiten

Brüssel

Assoziationsrat EU-Ukraine

29Jan
29. bis 30. Januar 2020

Brüssel

Kleine-Plenarsitzung des Europäischen Parlaments

3Feb
03. und 04. Februar 2020

Zagreb

Informelles Treffen der Minister für Wettbewerbsfähigkeit (Forschung)

Subscribe to our Letter
A unique document with 200,000 subscribers in five languages (French, English, German, Spanish and Polish), for the last 12 years our weekly Letter provides you with a summary of the latest European news, more necessary now than ever before.
I subscribe to the Letter free of charge:
Records of the Letter
année 2020
Der Brief Nr. 901
Die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Großbritannien: Auf dem Weg zu einem endgültigen Abkommen?
veröffentlicht am 20/07/2020
Der Brief Nr. 900
Was ist von dem von der Europäischen Kommission vorgeschlagenen Übergangsmechanismus zu halten?
veröffentlicht am 13/07/2020
Der Brief Nr. 899
Abendessen bei Jefferson
veröffentlicht am 06/07/2020
Der Brief Nr. 898
Deutsche Ratspräsidentschaft der Europäischen Union: "...und plötzlich ändert sich alles.
veröffentlicht am 29/06/2020
Der Brief Nr. 897
Der Mittelmeerraum: Paradigma der gegenwärtigen Konfliktsituation
veröffentlicht am 22/06/2020
Der Brief Nr. 896
Der mehrjährige Finanzrahmen 2021/2027: ein Leuchtturm sein
veröffentlicht am 15/06/2020
Der Brief Nr. 895
Wiederherstellung der Freizügigkeit in der Union
veröffentlicht am 08/06/2020
Der Brief Nr. 894
Ein Europa der Lieferketten und der Beschaffung auf Vorrat?
veröffentlicht am 02/06/2020
Der Brief Nr. 893
Herausforderungen und Zwänge einer "Geopolitischen Kommission" für die europäische Souveränität
veröffentlicht am 25/05/2020
Der Brief Nr. 892
Auswirkungen von Covid-19 auf Medien und Telekommunikation
veröffentlicht am 18/05/2020
Der Brief Nr. 891
Parlamentarische Kontrolle in der Gesundheitskrise
veröffentlicht am 11/05/2020
Der Brief Nr. 890
Europa wird 70 Jahre alt
veröffentlicht am 04/05/2020
Der Brief Nr. 889
Coronavirus: Die Globalisierung ist nicht die Ursache, sondern die Kur
veröffentlicht am 27/04/2020
Der Brief Nr. 888
Europäische Solidarität in Krisenzeiten: ein Vermächtnis, das angesichts von Covid-19 vertieft werden muss
veröffentlicht am 20/04/2020
Der Brief Nr. 887
Die Europäische Union und ihr Modell zur Regelung der internationalen Handelsbeziehungen
veröffentlicht am 14/04/2020
Der Brief Nr. 886
Die Europäische Union und das Coronavirus
veröffentlicht am 06/04/2020
Der Brief Nr. 885
Im Sturm.
veröffentlicht am 30/03/2020
Der Brief Nr. 884
Die militärische Marineindustrie: dringende Notwendigkeit einer europäischen Konsolidierung
veröffentlicht am 23/03/2020
Der Brief Nr. 883
Mehrjähriger Finanzrahmen 2021-2027: demokratische Illusion, Stopp oder noch einmal?
veröffentlicht am 16/03/2020
Der Brief Nr. 882
Für ein Europa der Gesundheit. Chronik einer Epidemie, einer Gesundheitskrise, die die Wirtschaft stark beeinträchtigt.
veröffentlicht am 09/03/2020
Der Brief Nr. 881
Wird die Feminisierung auf dem EU-Gipfel 2019 positive Auswirkungen auf die Parität in Europa im Jahr 2020 haben?
veröffentlicht am 02/03/2020
Der Brief Nr. 880
Daten: Treibstoff für die dritte industrielle Revolution
veröffentlicht am 24/02/2020
Der Brief Nr. 879
Die Herausforderungen der GAP für das nächste Jahrzehnt
veröffentlicht am 17/02/2020
Der Brief Nr. 878
Deutschlands Energiewende: Ambitionen werden durch Fakten auf die Probe gestellt
veröffentlicht am 10/02/2020
Der Brief Nr. 877
Was bleibt von den transatlantischen Beziehungen im Zeitalter von Donald Trump?
veröffentlicht am 03/02/2020
Der Brief Nr. 876
Umsetzung des Brexit, ein kontinuierlicher Prozess
veröffentlicht am 27/01/2020
Der Brief Nr. 875
Wettbewerbspolitik und Industriepolitik: Reform des europäischen Rechts
veröffentlicht am 20/01/2020
Der Brief Nr. 874
Die Zeit ist reif für die Überprüfung der Ziele der öffentlichen Entwicklungshilfe
veröffentlicht am 13/01/2020