Der Brief Nr. 953

Open panel Open panel
Der Brief Nr. 953
Der Brief
Dienstag 26. Oktober 2021
Nummer 953
Die Stiftung auf
App der Robert Schuman Stiftung
download über Appstore und Google Play
Steigende Energiepreise: Was sind die europäischen Lösungen?
Autor : Ramona Bloj
Ramona Bloj
Bei der Eröffnung der COP26 am 31. Oktober in Glasgow werden die Energiepreise, die Kosten des grünen Übergangs, die Rolle der Märkte und die verschiedenen nationalen Strategien im Mittelpunkt der Debatte stehen. Im Rahmen des Grünen Pakts muss die EU gemeinsame Antworten finden, um die Versorgungssicherheit und den Zugang zu Energie für alle zu gewährleisten.
Fortsetzung
Stiftung : Für ein geeinteres Europa
photo
Im Rahmen der Vorbereitung der französischen EU-Ratspräsidentschaft und der Konferenz über die Zukunft Europas hat das Rumänische Europa-Institut am 20. Oktober auf Initiative der Robert-Schuman-Stiftung eine Videokonferenz über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten in der Außen-, Strategie- und Wirtschaftspolitik veranstaltet. Sie können sich die Diskussion noch einmal ansehen... Fortsetzung
Schuman-Bericht über Europa, der Zustand der Union 2021
photo
Sie hatten noch keine Gelegenheit, die Ausgabe 2021 des "Schuman-Berichts über Europa, der Zustand der Union" zu lesen, ein Referenzwerk, das im Verlag Marie B erschienen ist. Es ist immer noch möglich. Der Bericht ist in gedruckter Form im Buchhandel und auf unserer Website erhältlich. Bestellen Sie jetzt... Fortsetzung
Der Ständige Atlas der Europäischen Union ist verfügbar
photo
Die neue Ausgabe des Ständigen Atlas der Europäischen Union ist im Verlag Marie B. erschienen und bietet einen guten Einstieg nach der Sommerpause. Dieses Buch spiegelt die jüngsten politischen und wirtschaftlichen Veränderungen in der Europäischen Union und ihren Mitgliedsstaaten wieder. Anhand von mehr als 50 Karten, Texten und thematischen Datenblättern fasst der Atlas die wesentlichen geschichtlichen, politischen und statistischen Gegebenheiten der Union zusammen. Es ist in gedruckter Form im Buchhandel und auf unserer Website erhältlich.. Fortsetzung
Belarus: Chronologie einer Revolution
photo
Auf der Tagung des Europäischen Rates am 21. und 22. Oktober forderten die Staats- und Regierungschefs der EU das belarussische Regime erneut auf, politische Gefangene freizulassen. Außerdem bezeichneten sie den Umleitung von Migranten durch das Regime als "hybriden Angriff" auf die EU und warnten, dass neue Sanktionen verhängt werden könnten. Um die Krise zu verfolgen, die durch die gefälschten Präsidentschaftswahlen im August 2020 und durch die Unterdrückung der demokratischen Opposition ausgelöst wurde, bietet die Stiftung eine Chronologie der Ereignisse und Links zu europäischen Reaktionen und Initiativen... Fortsetzung
Karte der Gesundheitsmaßnahmen und Reisebedingungen in Europa
photo
Am 21. Oktober trat in Lettland ein neuer Lockdown in Kraft, mit einer Ausgangssperre von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens und der Schließung von Bars, Restaurants, Kultureinrichtungen und Geschäften, die nicht lebensnotwendige Waren verkaufen. In Bulgarien wurde der Gesundheitspass am 21. Oktober für Bars, Restaurants, kulturelle Einrichtungen und bei Sportveranstaltungen eingeführt. In Rumänien gilt seit dem 25. Oktober eine Ausgangssperre für nicht geimpfte Personen, es müssen Masken getragen werden und der Gesundheitspass ist in Kraft. Am 22. Oktober stellte Österreich einen Fünf-Stufen-Plan vor, der im Falle einer Verschärfung der Epidemie zu einem Lockdown für nicht geimpfte Personen führen könnte. Um die Entwicklung der Situation zu verfolgen und die Einreisebedingungen in den verschiedenen EU-Mitgliedstaaten zu kennen, bietet Ihnen die Stiftung eine vollständige Karte der geltenden Maßnahmen. Eine unverzichtbare, regelmäßig aktualisierte Ressource... Fortsetzung
Europäische Konjunkturprogramme: Zahlen und Strategien
photo
Zur Bewältigung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Covid-19-Pandemie hat die Europäische Union einen mit 672,5 Mrd. EUR ausgestatteten Konjunkturprogramm-Fonds, die so genannte Fazilität für Konjunkturbelebung und Widerstandsfähigkeit, für die Mitgliedstaaten in Form von Zuschüssen und Darlehen eingerichtet. Bulgarien hat der Kommission seinen Plan am 15. Oktober vorgelegt. 22 Pläne wurden bisher von der Kommission genehmigt, und 19 Länder haben bereits die geplanten Vorfinanzierungen erhalten. Die Kommission hat die ungarischen und polnischen Pläne noch nicht genehmigt, weil die Länder gegen die Rechtsstaatlichkeit verstoßen. Die Stiftung stellt Ihnen eine interaktive Karte der Pläne für jedes Land zur Verfügung, auf der Sie die Beträge, Zeitpläne und Prioritäten sehen können... Fortsetzung

Europäischer Rat : Schlussfolgerungen des Europäischen Rates
photo
Am 22. Oktober erinnerten die 27 Staats- und Regierungschefs daran, wie wichtig es ist, die Gesundheitsunion zu stärken, und riefen zu weiteren Impfungen und zur Koordinierung auf, um die Freizügigkeit zu erleichtern. Angesichts der steigenden Energiepreise forderten sie die Kommission und den Rat auf, Maßnahmen zu prüfen. Sie baten die Kommission außerdem um Vorschläge und finanzielle Mittel für Maßnahmen, die die Migrationsrouten betreffen und drohten Belarus mit neuen Sanktionen. Sie diskutierten über die Rechtsstaatlichkeit in Polen, den digitalen Wandel, die Handelspolitik der Union, die Außenbeziehungen im Hinblick auf die COP26 und den Gipfel der Östlichen Partnerschaft. Sie würdigten Angela Merkel, die an ihrer 107. und wahrscheinlich letzten Sitzung des Europäischen Rates teilnahm... Fortsetzung

Kommission : Arbeitsprogramm für 2022
photo
Die Kommission hat am 19. Oktober ihr Arbeitsprogramm für 2022 veröffentlicht. Sie will unter anderem Maßnahmen für das Klima und gegen die Umweltverschmutzung vorschlagen sowie Rechtsvorschriften über Mikroprozessoren, Unternehmensbesteuerung und Medienfreiheit. Sie wird auch Strategien für die Bereiche Gesundheit, Bildung und Raumfahrtmanagement vorstellen... Fortsetzung
Andere Links
Einleitung der Debatte über die wirtschaftspolitische Steuerung
photo
Die Kommission hat am 19. Oktober eine Konsultation zur Änderung des EU-Rahmens für die wirtschaftspolitische Steuerung im Hinblick auf die Wiedereinführung des Stabilitäts- und Wachstumspakts im Jahr 2023 eingeleitet. Interessengruppen wie EU-Institutionen, nationale Behörden, Sozialpartner und die Wissenschaft können ihre Vorschläge bis zum 31. Dezember einreichen. Ziel dieser Debatte ist es, die Wirksamkeit des Rechtsrahmens zu verbessern, insbesondere durch eine bessere Anwendung und Transparenz der bestehenden Vorschriften... Fortsetzung
Berichte zur Erweiterung
photo
Die Kommission hat am 19. Oktober ihre Jahresberichte über die Erweiterungspolitik und die Kandidaten- und potenziellen Kandidatenländer - die westlichen Balkanländer und die Türkei - veröffentlicht. Er stellt fest, dass es in den westlichen Balkanländern Anstrengungen zur Verbesserung der Rechtsstaatlichkeit gibt, fordert aber weitere Reformen. In Bezug auf die Türkei bekräftigt die Kommission ihre Bereitschaft, die Zusammenarbeit zu verstärken, sofern die türkischen Behörden das Völkerrecht einhalten und die Unabhängigkeit der Justiz und die Rechtsstaatlichkeit wiederherstellen... Fortsetzung
Luftverkehrsabkommen EU-Katar
photo
Die Europäische Union und Katar unterzeichneten am 18. Oktober ein Abkommen zur Schaffung gleicher Wettbewerbsbedingungen für Flüge zwischen beiden Seiten. Dieses Luftverkehrsabkommen zielt darauf ab, einen nachhaltigen Luftverkehr zu ermöglichen, einschließlich der Möglichkeit für Fluggesellschaften, Direktflüge zwischen den beiden Gebieten durchzuführen, sowie die Sozial- und Arbeitspolitik zu verbessern. Die Umsetzung des Abkommens hat begonnen, aber es muss noch von den Parteien ratifiziert werden, bevor es in Kraft tritt... Fortsetzung
Portfolio mit den zehn aussichtsreichsten COVID-19-Therapeutika
photo
Am 22. Oktober hat die Kommission ein Portfolio der 10 "aussichtsreichsten" Behandlungen gegen das Covid-19-Virus erstellt. Diese Behandlungen werden in verschiedene Kategorien eingeteilt, je nachdem, in welchem Stadium der Krankheit sie wirksam sind. Sie müssen noch von der Europäischen Arzneimittelagentur zugelassen werden, bevor sie auf dem europäischen Markt erhältlich sind. Sechs von ihnen befinden sich bereits in der fortlaufenden Prüfung für die Zulassung... Fortsetzung

Parlament : Plenarversammlung der Konferenz über die Zukunft Europas
photo
Die zweite Sitzung der Plenarversammlung der Konferenz über die Zukunft Europas fand am 23. Oktober in Straßburg statt. Dabei erörterte man Zwischenberichte über die Konferenz sowie die ersten Eindrücke der europäischen Bürgerpanels, einen Bericht der Vertreter der nationalen Expertengruppen und Veranstaltungen sowie einen Bericht über das Treffen der jungen Europäer. Alle Europäer können sich an den Debatten auf der Konferenzplattform beteiligen... Fortsetzung
Andere Links
Alexei Nawalny erhält den Sacharow-Preis
photo
Das Europäische Parlament hat am 20. Oktober den Sacharow-Preis für geistige Freiheit an den inhaftierten russischen Oppositionellen Alexei Nawalny verliehen. Mit der Auszeichnung werde sein "unglaublicher Mut" gewürdigt und die "uneingeschränkte Unterstützung" für seine sofortige Freilassung bekräftigt, sagte Parlamentspräsident David Sassoli... Fortsetzung
Standpunkt zum Haushalt 2022
photo
Am 21. Oktober haben die Abgeordneten des Europäischen Parlaments ihren Standpunkt zum EU-Haushalt für 2022 mit einem Gesamtvolumen von 171,8 Milliarden Euro festgelegt. Nach den vom Rat vorgenommenen Kürzungen wurden die Mittel für die Wiederaufbauprogramme nach der Pandemie aufgestockt, z. B. Horizon Europe für die Forschung oder LIFE für die Umwelt. Außerdem wurden die Mittel für die Bereiche Gesundheit (EU4Health), Jugend (Erasmus+) und humanitäre Hilfe aufgestockt... Fortsetzung
Entschließung zur "Vom Hof auf den Tisch"-Strategie
photo
In einer am 19. Oktober angenommenen Entschließung haben die Abgeordneten des Europäischen Parlaments den Entwurf der "Vom Hof auf den Tisch"-Strategie unterstützt. Sie fordern verbindliche Ziele für die Verringerung des Pestizideinsatzes, die Überprüfung der Tierschutznormen und die Ausweitung der ökologischen Anbauflächen in der EU bis 2030... Fortsetzung
Verstärkung der Zusammenarbeit mit Taiwan
photo
Die Abgeordneten haben am 21. Oktober eine Empfehlung angenommen, in der sie eine stärkere Zusammenarbeit mit Taiwan fordern. Sie betonen die wirtschaftlichen und handelspolitischen Interessen der EU, einschließlich der Lieferung von Halbleitern aus Taiwan, und fordern ein bilaterales Investitionsabkommen zwischen beiden Seiten. Sie erinnern an die Notwendigkeit, den Frieden in der Region zu erhalten, und fordern die EU auf, die wiederholten Angriffe Chinas auf Taiwan zu verurteilen... Fortsetzung
Das polnische Verfassungsgericht ist illegitim
photo
In einer am 21. Oktober angenommenen Entschließung bezeichnen die Abgeordneten das polnische Verfassungsgericht als illegitim, da es diesem an Rechtsgültigkeit und Unabhängigkeit fehle. Die Abgeordneten verurteilen den Versuch Polens, die europäische Rechtsstaatlichkeit zu untergraben, und fordern den Rat und die Kommission auf, das polnische Volk und die Union dringend zu schützen. Sie fordern die Kommission auf, Maßnahmen zu ergreifen, einschließlich der Einleitung von Vertragsverletzungsverfahren und der Beantragung einstweiliger Maßnahmen beim Gerichtshof... Fortsetzung

Rat der Europäischen Union : Dreigliedriger Sozialgipfel
photo
Der dreigliedrige Sozialgipfel, der am 20. Oktober per Videokonferenz stattfand, befasste sich mit dem Neustart und der Rolle der Sozialpartner, der sozialen Dimension des dualen Klimas und des digitalen Wandels sowie der nachhaltigen Arbeit... Fortsetzung

Diplomatie : Konferenz zur Unterstützung der Stabilität in Libyen
photo
Am 21. Oktober trafen sich in Tripolis Vertreter von rund 30 Staaten und internationalen Organisationen im Rahmen der Konferenz zur Unterstützung der Stabilität Libyens im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen, die die Übergangsregierung für den 24. Dezember angesetzt hat... Fortsetzung

EU-Rechnungshof : Bericht über die Finanzierung der Kohäsionspolitik
photo
Der Europäische Rechnungshof veröffentlichte am 21. Oktober einen Bericht über die Verwendung von Leistung als Finanzierungskriterium in der Kohäsionspolitik für den Zeitraum 2014-2020. Man stellt fest, dass das Ziel einer leistungsbezogenen Finanzierung trotz der erzielten Fortschritte noch nicht vollständig erreicht wurde. Für die Zukunft wird empfohlen, die Einhaltung der Vorschriften durch die Mitgliedstaaten, die Mittel erhalten, zu überwachen, die Halbzeitüberprüfung für den Zeitraum 2021-2027 vorwegzunehmen und eine bessere Überwachung der Binnenmarktvorschriften und der staatlichen Berichterstattung über die Leistung einzurichten... Fortsetzung
Andere Links

Deutschland : Bundesbankpräsident kündigt seinen Rücktritt an
photo
Der Präsident der Deutschen Bundesbank, Jens Weidmann, hat am 20. Oktober angekündigt, dass er am 31. Dezember zurücktreten wird. Er begründete seine Entscheidung mit "persönlichen Gründen" und dem Wunsch, "ein neues Kapitel" in seiner Karriere und in der Institution, die er seit Mai 2011 leitet, aufzuschlagen... Fortsetzung
Andere Links

Frankreich : 111. Start der Ariane 5
photo
Am 23. Oktober hob eine Ariane-5-Rakete mit den beiden Satelliten SES-17 und Syracuse 4A an Bord vom Weltraumbahnhof Kourou in Guayana ab. Bei ihrem 111. Start (VA255) gelang der Ariane 5 der "erfolgreichste Flug einer Trägerrakete in den geostationären Transferorbit", womit die europäische schwere Trägerrakete einen Weltrekord für die Einbringung in diesen Orbit aufstellte... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links

Italien : Haushaltsentwurf 2022
photo
Am 19. Oktober legte die italienische Regierung ihren Haushaltsentwurf für das Jahr 2022 vor, um "die Wirtschaft in der Phase der Erholung von der Pandemie zu unterstützen und die Wachstumsrate mittelfristig zu stärken". Vorgesehen sind vor allem Steuersenkungen, eine Reform der Sozialpuffer und der Renten sowie Steuervergünstigungen für die Anpassung von Wohnungen an die Energiewende. Außerdem plant die Regierung eine Überarbeitung des "Bürgergeldes", ein Mindesteinkommen zur Bekämpfung der Armut... Fortsetzung
Andere Links

Rumänien : Rumänien sucht seinen Regierungschef
photo
Das rumänische Parlament lehnte es am 20. Oktober ab, Dacian Ciolos, den Vorsitzenden der Mitte-Rechts-Partei USR+, als Regierungschef einzusetzen. Am 21. Oktober beauftragte Präsident Klaus Johannis General Nicolae Ciuca, den derzeitigen Verteidigungsminister, damit, innerhalb von 10 Tagen eine Regierung zu bilden. Das Land befindet sich in einer politischen Krise, seit das Parlament am 5. Oktober Premierminister Florin Citu (PNL, Mitte-Rechts) abgesetzt hat... Fortsetzung

Türkei : Ausweisung von Botschaftern aus 10 Ländern, die Osman Kavala unterstützen
photo
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kündigte am 23. Oktober die bevorstehende Ausweisung der Botschafter von zehn Ländern an, darunter Frankreich, Deutschland, Kanada und die Vereinigten Staaten. Diese Länder forderten am 18. Oktober eine "gerechte und schnelle Lösung" des Falles von Osman Kavala, einem türkischen Oppositionellen, der seit vier Jahren ohne Gerichtsverfahren inhaftiert ist. Der EGMR forderte seine "sofortige Freilassung" im Dezember 2019... Fortsetzung
Andere Links
Beaufsichtigung durch die FATF
photo
Die Financial Action Task Force (FATF), ein zwischenstaatliches Gremium zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, hat die Türkei am 21. Oktober auf ihre graue Liste gesetzt, weil das Land bei der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung Defizite aufweist... Fortsetzung
Andere Links

Schweiz : Freizügigkeit für Kroaten
photo
Anlässlich einer Sitzung des Gemischten Ausschusses Schweiz-EU zum Freizügigkeitsabkommen am 22. Oktober gab die Schweizer Regierung bekannt, dass Kroatien am 1. Januar 2022 die volle Freizügigkeit erhalten wird. Bislang gelten für kroatische Staatsangehörige im Rahmen des Abkommens arbeitsmarktpolitische Schutzmaßnahmen... Fortsetzung
Andere Links

Europarat : Bericht über Menschenhandel in Großbritannien
photo
Die Sachverständigengruppe des Europarats zur Bekämpfung des Menschenhandels (GRETA) schätzt in einem am 20. Oktober veröffentlichten Bericht, dass die Zahl der mutmaßlichen Opfer des Menschenhandels, die dem National Referral Mechanism des Vereinigten Königreichs gemeldet wurden, zwischen 2012 und 2020 von 1.182 auf 10.613 gestiegen ist. Der Bericht begrüßt die Bemühungen der britischen Behörden, spezialisierte Stellen zur Bekämpfung des Menschenhandels zu schaffen. Man fordert die Regierung jedoch auf, weitere Schritte zu unternehmen, um die Identifizierung der Opfer des Menschenhandels zu verbessern, die rechtliche und psychologische Unterstützung der Opfer sicherzustellen und mehr Menschenhändler zu verurteilen... Fortsetzung
Schutz von Kindern vor Radikalisierung
photo
Der Europarat hat am 20. Oktober eine Empfehlung angenommen, in der eine Reihe von Maßnahmen gefordert wird, die den Staaten helfen sollen, Kinder besser vor Radikalisierung durch terroristische Akteure zu schützen. Man ermutigt die Staaten, in ihrem innerstaatlichen Recht das Wohl des Kindes zu berücksichtigen und Familien, die Kinder betreuen, dabei zu unterstützen, diese vor dem Kontakt mit extremistischem Gedankengut zu schützen. Der Rat empfiehlt außerdem eine bessere Präventionsstrategie und eine stärkere Beteiligung der Kinder an der Gesellschaft... Fortsetzung

NATO : Treffen der Verteidigungsminister
photo
Die Verteidigungsminister der NATO kamen am 21. und 22. Oktober zusammen, um die Fähigkeiten des Bündnisses und seine Rolle auf der internationalen Bühne zu erörtern. Sie erörterten die Reaktion der NATO auf russische Angriffe und die Lage in Afghanistan. Minister aus 17 Mitgliedstaaten haben im Rahmen der Umsetzung des Programms Defence Innovation Accelerator for the North Atlantic (DIANA) einen mit 1 Milliarde Euro dotierten Innovationsfonds ins Leben gerufen, um zivile Innovationen besser nutzen zu können. Die Minister bekundeten auch ihre Bereitschaft, die Zusammenarbeit zwischen der NATO und den skandinavischen Ländern (Finnland und Schweden) zu verstärken... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links

IWF : Wirtschaftsprognosen für Europ
photo
In seinen am 20. Oktober veröffentlichten Prognosen für Europa geht der Internationale Währungsfonds davon aus, dass das Wachstum im Jahr 2022 in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften des Kontinents 4,4 % und in den Schwellenländern 3,6 % betragen wird. Er unterstreicht, dass Europa in dieser Phase der wirtschaftlichen Erholung vor zwei Herausforderungen steht: die Kontrolle der Inflation und die Reduzierung der staatlichen Budgethilfe. Der IWF stellt fest, dass es besser sei, die Hilfe "zu langsam als zu schnell" zurückzuziehen, um das Risiko zu vermeiden, dass die Dynamik des Aufschwungs geschwächt wird. Außerdem werden die Regierungen aufgefordert, den Übergang in die Arbeitswelt zu unterstützen, indem sie öffentliche Mittel für Einstellungen oder Schulungen bereitstellen... Fortsetzung
Andere Links

Eurostat : Inflation im September gestiegen
photo
Die jährliche Inflationsrate lag im September in der Europäischen Union bei 3,6 % und in der Eurozone bei 3,4 %, so die am 20. Oktober veröffentlichten Zahlen von Eurostat... Fortsetzung

Kultur : Eintauchen in den Kosmos in Paris
photo
Noch bis zum 20. November bietet das Atelier des Lumières in Paris ein immersives Erlebnis rund um die Eroberung des Weltraums. In Zusammenarbeit mit dem Centre National d'Études Spatiales (CNES) präsentiert das Atelier des Lumières eine Lichtshow, die in Französisch-Guayana beginnt und den Betrachter in den Kosmos zwischen Planeten, Nebeln und Supernovas führt... Fortsetzung
Andere Links
Künstlerinnen im Guggenheim in Bilbao
photo
Bis zum 27. Februar 2022 zeigt das Guggenheim Museum in Bilbao eine Ausstellung, die den Beitrag von Künstlerinnen zur Abstraktion des 20. Jahrhunderts dokumentiert. Anhand von choreografischen Werken, Fotografien und Kunstgewerbe beleuchtet die Ausstellung die spezifischen Kontexte, die die Anerkennung dieser Künstlerinnen aus allen Kontinenten begünstigt oder im Gegenteil eingeschränkt haben... Fortsetzung
6. Auflage der Erneuerung der Malerei in Zagreb
photo
Die 6. Ausgabe der Erneuerung der Malerei findet noch bis zum 5. Dezember im Mestrovic-Pavillon in Zagreb statt. Die Werke von einhundert Künstlern werden ausgestellt, um die zeitgenössische kroatische Malereiszene sowie die Malereiszene einer europäischen Stadt zu entdecken, die von der Jury für diese Ausgabe ausgewählt wurde. Dieses Jahr wurde Dublin ausgewählt... Fortsetzung
Johann Erdmann Hummel in Berlin
photo
Bis zum 20. Februar 2022 zeigt die Alte Nationalgalerie in Berlin eine Ausstellung des Malers Johann Erdmann Hummel. Etwa 45 Gemälde und 50 Zeichnungen unterstreichen den herausragenden Umgang des Künstlers mit Spiegelungen und Lichtspielen sowie seine Vorliebe für die Perspektive... Fortsetzung
Annika Elisabeth von Hausswolff in Stockholm
photo
Das Museum für moderne Kunst in Stockholm zeigt bis zum 20. Februar 2022 eine Ausstellung über die schwedische Künstlerin Annika Elisabeth von Hausswolff. In ihren Fotografien und Skulpturen stellt die Künstlerin die Verletzlichkeit von Frauen und Gewalt dar, die die Hauptthemen ihrer Kunst sind... Fortsetzung
Julie Manet: Impressionistische Erinnerung
photo
Das Musée Marmottan Monet in Paris organisiert bis zum 20. März 2022 die erste Ausstellung, die Julie Manet, der einzigen Tochter von Berthe Morisot und Nichte von Edouard Manet, gewidmet ist. Mit mehr als hundert Gemälden, Skulpturen, Aquarellen und Stichen stellt die Ausstellung die von Julie Manet erworbene Sammlung impressionistischer Werke vor... Fortsetzung
Cézanne und die Avantgarde in Budapest
photo
Neun Jahre nach der Ausstellung "Cézanne und die Vergangenheit" widmet das Budapester Museum der Schönen Künste dem französischen Impressionisten eine Ausstellung. Vom 29. Oktober bis zum 13. Februar 2022 widmet sich die Ausstellung "Von Cézanne bis Malewitsch" den Beziehungen zwischen dem Maler und den europäischen Avantgarden von 1906 bis 1930... Fortsetzung
Martin Parr-Ausstellung in Turin
photo
Das Italienische Zentrum für Fotografie in Turin zeigt vom 28. Oktober bis 13. Februar 2022 die Karriere des englischen Fotografen Martin Parr. Mit 150 Bildern, die Sportereignissen gewidmet sind, unterstreicht die Ausstellung den Wunsch des Künstlers, die zeitgenössische Gesellschaft mit einer gewissen Ironie darzustellen... Fortsetzung

Zweihundertster Jahrestag des Todes von Napoleon : Der Kaiser in Nizza
photo
Das Musée Masséna in Nizza präsentiert bis zum 9. Januar 2022 in der Ausstellung "Napoleon, Held der Literatur" die romanhafte Seite des Kaisers und seines Andenkens. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht Napoleon als Held und Gegenstand der Literatur. Am 30. und 31. Oktober finden besondere Kaisertage zum Thema "Napoleon, Held über den Tod hinaus" statt... Fortsetzung
Andere Links

26Okt
26. Oktober 2021

Luxemburg

Rat Energie

EU-Afrika-Ministertreffen

28Okt
28. Oktober 2021

Frankfurt am Main

Sitzung des EZB-Rates der Europäischen Zentralbank

Brüssel

Assoziationsrat EU-Moldawien

Videokonferenz

Treffen der Finanzminister

30Okt
30. bis 31. Oktober 2021

Rom

G20 Gipfel

1Nov
01. bis 12. November 2021

Glasgow

UN-Klimakonferenz

Subscribe to our Letter
A unique document with 200,000 subscribers in five languages (French, English, German, Spanish and Polish), for the last 12 years our weekly Letter provides you with a summary of the latest European news, more necessary now than ever before.
I subscribe to the Letter free of charge:
Records of the Letter
année 2021
Der Brief Nr. 959
"Wir müssen auf dem Konjunkturprogramm aufbauen, um kluge Investitionen zu tätigen"
veröffentlicht am 06/12/2021
Der Brief Nr. 958
Die Rechtsstaatlichkeit in Polen oder der falsche Streit um den Vorrang des EU-Rechts
veröffentlicht am 29/11/2021
Der Brief Nr. 957
Neuer Kurs der EU zum Thema Arktis
veröffentlicht am 22/11/2021
Der Brief Nr. 956
Europa und die Herausforderung des Geschichtsunterrichts
veröffentlicht am 15/11/2021
Der Brief Nr. 955
"Generell wird die Europäische Union als ein wichtiger Akteur angesehen".
veröffentlicht am 08/11/2021
Der Brief Nr. 954
"Durch die Krisen ist ein europäischer politischer und öffentlicher Raum entstanden
veröffentlicht am 02/11/2021
Der Brief Nr. 953
Steigende Energiepreise: Was sind die europäischen Lösungen?
veröffentlicht am 25/10/2021
Der Brief Nr. 952
Die Raumfahrtpolitik der EU: ein unterschätzter Erfolg
veröffentlicht am 18/10/2021
Der Brief Nr. 951
EU-Ukraine-Gipfel: Zeit für Veränderungen
veröffentlicht am 11/10/2021
Der Brief Nr. 950
Kann der neue "Europäische Pakt zu Einwanderung und Asyl" die nächsten Migrationsherausforderungen bewältigen?
veröffentlicht am 04/10/2021
Der Brief Nr. 949
Das AUKUS-Abkommen, welche Auswirkungen hat es auf die Europäische Union?
veröffentlicht am 27/09/2021
Der Brief Nr. 948
Die Gemeinsame Agrarpolitik 2023-2027: Wandel mit Kontinuität
veröffentlicht am 20/09/2021
Der Brief Nr. 947
Ein Plädoyer für ein Europa der Lehrlinge
veröffentlicht am 13/09/2021
Der Brief Nr. 946
Wer folgt auf Angela Merkel? Welche Koalition wird gebildet werden?
veröffentlicht am 06/09/2021
Der Brief Nr. 945
Die Covid-19-Krise und die europäische Mobilität: Welche Lehren? Welche Zukunft?
veröffentlicht am 19/07/2021
Der Brief Nr. 944
"Politik zu machen ist riskant für die Kommission. Jedoch ist es unausweichlich geworden."
veröffentlicht am 12/07/2021
Der Brief Nr. 943
Anpassung an das Ziel 55: zur Verwirklichung eines ehrgeizigen europäischen politischen Kompromisses für das Klima
veröffentlicht am 05/07/2021
Der Brief Nr. 942
Die Teilhabe an der europäischen Souveränität durch das Recht
veröffentlicht am 28/06/2021
Der Brief Nr. 941
Vom Barcelona-Prozess zum Mittelmeerprogramm, eine fragile Partnerschaft mit der Europäischen Union
veröffentlicht am 21/06/2021
Der Brief Nr. 940
600. Studie: Governance der Europäischen Union: Änderung der Praktiken ohne Änderung der Verträge
veröffentlicht am 14/06/2021
Der Brief Nr. 939
Das französisch-italienische Verhältnis am Vorabend des Quirinal-Vertrags: zwischen Asymmetrie und Nähe
veröffentlicht am 07/06/2021
Der Brief Nr. 938
Sanktionen, ein zentrales Instrument der europäischen Außenpolitik
veröffentlicht am 31/05/2021
Der Brief Nr. 937
Die Überprüfung der strategischen Geldpolitik der Europäischen Zentralbank: der Schlüssel für eine Rückkehr zu nachhaltigem Wachstum in Europa
veröffentlicht am 25/05/2021
Der Brief Nr. 936
Europa: Regeln zur Wiederherstellung des Wachstums
veröffentlicht am 17/05/2021
Der Brief Nr. 935
Die Schuman-Erklärung vom 9. Mai 1950
veröffentlicht am 10/05/2021
Der Brief Nr. 934
Wie man Geschichte nicht wiederholt: der Fall Nordkorea
veröffentlicht am 03/05/2021
Der Brief Nr. 933
Nach Merkel: Deutschland schlägt ein neues Kapitel auf
veröffentlicht am 26/04/2021
Der Brief Nr. 932
Die Governance des Europäischen Verteidigungsfonds
veröffentlicht am 19/04/2021
Der Brief Nr. 931
Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf entsandte Arbeitnehmer: der neue Entsenderahmen
veröffentlicht am 12/04/2021
Der Brief Nr. 930
Schutz von Gewaltenteilung zur Sicherung der Rechtsstaatlichkeit
veröffentlicht am 06/04/2021
Der Brief Nr. 929
Die Östliche Partnerschaft zwischen Resilienz und Interessensverflechtung
veröffentlicht am 29/03/2021
Der Brief Nr. 928
Reform der europäischen Wirtschaftspolitik
veröffentlicht am 22/03/2021
Der Brief Nr. 927
Die Grünen werden alles tun, damit die Konferenz zur Zukunft Europas ein Erfolg wird!
veröffentlicht am 15/03/2021
Der Brief Nr. 926
Das Europa der Frauen
veröffentlicht am 08/03/2021
Der Brief Nr. 925
Öffentliche Entwicklungshilfe muss sich in Afrika wieder auf Landwirtschaft und Bildung konzentrieren
veröffentlicht am 01/03/2021
Der Brief Nr. 924
Die Außengrenzen der Union: eine wiederaufgenommene europäische Debatte
veröffentlicht am 22/02/2021
Der Brief Nr. 923
Die Beziehungen zwischen Europa und Afrika im Kontext der Covid-19 Pandemie
veröffentlicht am 15/02/2021
Der Brief Nr. 922
Der Brexit und die Irlandfrage
veröffentlicht am 08/02/2021
Der Brief Nr. 921
Europas Macht, europäische Souveränität, strategische Autonomie: eine laufende Debatte über ein Europa, das sich behauptet
veröffentlicht am 01/02/2021
Der Brief Nr. 920
"Europa wird immer innovativer."
veröffentlicht am 25/01/2021
Der Brief Nr. 919
Europäische Handelspolitik in Zeiten von Covid-19: Anpassung oder Paradigmenwechsel?
veröffentlicht am 18/01/2021
Der Brief Nr. 918
Die Biden Transition
veröffentlicht am 11/01/2021