Der Brief Nr. 957

Open panel Open panel
Der Brief Nr. 957
Der Brief
Dienstag 23. November 2021
Nummer 957
Die Stiftung auf
App der Robert Schuman Stiftung
download über Appstore und Google Play
Neuer Kurs der EU zum Thema Arktis
Autor : Laurent Mayet
Laurent Mayet
Das verstärkte Engagement der Europäischen Union in der Arktis, das am 13. Oktober vorgestellt wurde, markiert zwei neue Richtungen in der diplomatischen Positionierung der Union: eine strategische und sicherheitspolitische Wende und die absolute Priorität, die dem Kampf gegen den Klimawandel eingeräumt wird.
Fortsetzung
Wahlen : Rumen Radew zum Präsident der Republik wiedergewählt
photo
Der amtierende bulgarische Präsident Rumen Radew wurde in der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen am 21. November mit 66,72% der Stimmen für eine zweite Amtszeit wiedergewählt. Er wurde von der Sozialistischen Partei unterstützt und trat gegen den von der GERB unterstützten Anastas Gerdzhikow an, der 31,8% der Stimmen erhielt. Rumen Radew wird seine zweite Amtszeit offiziell am 22. Januar antreten... Fortsetzung

Stiftung : Belarus: Chronologie einer Revolution
photo
Während das belarussische Regime die Auflösung von Migrantenlagern an der Grenze zu Polen ankündigte, forderten die G7-Staaten und die Union das Regime auf, seine "aggressive Kampagne", die das Leben von Menschen gefährdet, zu beenden und internationalen Organisationen die Möglichkeit zu geben, humanitäre Hilfe zu leisten. Am 24. November wird die Oppositionspolitikerin Swetlana Tichanowskaja vor dem Europäischen Parlament sprechen. Um die Krise zu verfolgen, die durch die gefälschten Präsidentschaftswahlen im August 2020 und durch die Unterdrückung der demokratischen Opposition ausgelöst wurde, bietet die Stiftung eine Chronologie der Ereignisse und Links zu europäischen Reaktionen und Initiativen... Fortsetzung
Karte der Gesundheitsmaßnahmen und Reisebedingungen in Europa
photo
In Österreich wird bis zum 12. Dezember ein erneuter Lockdown verhängt, und ab Februar wird die Impfung gegen Corona für alle obligatorisch sein. In Deutschland ist ein Gesundheitspass in öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht und Orte wie Restaurants und Konzerthallen sind nur noch geimpften Personen vorbehalten. Abhängig von der Inzidenzrate, kann man auch dazu verpflichtet werden einen zusätzlichen negativen Test vorzulegen. In Irland schließen Pubs, Restaurants und Diskotheken um Mitternacht und für den Zugang zu Kinos und Theatern ist ein Nachweis der Immunität erforderlich. In Griechenland dürfen nicht geimpfte Personen keine geschlossenen Räume mehr betreten, mit Ausnahme von Gaststätten. In Belgien ist Telearbeit an vier Tagen pro Woche vorgeschrieben. Um die Entwicklung der Situation zu verfolgen und sich über die in den verschiedenen EU-Mitgliedstaaten getroffenen Maßnahmen zu informieren, bietet die Stiftung eine Karte der getroffenen Maßnahmen an. Eine unverzichtbare, regelmäßig aktualisierte Ressource... Fortsetzung
Schuman-Bericht über Europa, der Zustand der Union 2021
photo
Sie hatten noch keine Gelegenheit, die Ausgabe 2021 des "Schuman-Berichts über Europa, der Zustand der Union" zu lesen, ein Referenzwerk, das im Verlag Marie B erschienen ist. Es ist immer noch möglich. Der Bericht ist digital erhältlich. Bestellen Sie jetzt... Fortsetzung
Der Ständige Atlas der Europäischen Union ist verfügbar
photo
Die fünfte Ausgabe des Ständigen Atlas der Europäischen Union bietet einen umfassenden und leicht zugänglichen Überblick über die Europäische Union, die Eurozone und jeden der 27 EU-Mitgliedstaaten. Der Bericht ist in digitaler Form erhältlich... Fortsetzung
Geldpolitik in einem ungewöhnlichen Aufschwung
photo
Die Ecole du Management et de l'Innovation und die Stiftung organisieren am 24. November in den Räumlichkeiten von Sciences Po in Paris eine Konferenz mit Fabio Panetta, Mitglied des Direktoriums der EZB, zum Thema "Die Geldpolitik in einer Zeit ungewöhnlicher Erholung"... Fortsetzung

Kommission : Aktualisierung der Wettbewerbspolitik
photo
Die Kommission legte am 18. November ihre Vorschläge zur Aktualisierung der Wettbewerbspolitik der Union vor. Außerdem beschloss sie, den befristeten Gemeinschaftsrahmen für staatliche Beihilfen, der es den Mitgliedstaaten erlaubt, Unternehmen, die von der Pandemiekrise betroffen sind, Beihilfen zu gewähren, bis zum 30. Juni 2022 zu verlängern. Man plant, Maßnahmen zur Investitionsförderung zu ermöglichen, um Unternehmen dazu zu bewegen, in den ökologischen und digitalen Wandel zu investieren. Die Stiftung hat eine Studie zu dieser Reform der Wettbewerbspolitik im Jahr 2020 veröffentlicht... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links
1,1 Mrd. € für die Dekarbonisierung der Wirtschaft
photo
Die Kommission kündigte am 16. November an, dass sieben Projekte zur Dekarbonisierung der Wirtschaft und zur Senkung der Treibhausgasemissionen mit 1,1 Milliarden € aus dem Innovationsfonds finanziert werden. Die Projekte (Belgien, Italien, Finnland, Frankreich, Niederlande, Spanien und Schweden) betreffen zwei Sektoren: energieverbrauchende Industrien und erneuerbare Energien... Fortsetzung
Maßnahmen gegen die Entwaldung und den illegalen Handel mit Abfällen
photo
Im Rahmen des Grünen Pakts schlug die Kommission am 17. November eine neue Verordnung zur Eindämmung der Entwaldung vor. Außerdem schlug man vor, die Regeln für die Verbringung von Abfällen zu überarbeiten, um den illegalen Handel zu bekämpfen und eine nachhaltige Bewirtschaftung zu gewährleisten. Man stellte eine neue Strategie zur Erhaltung und Wiederherstellung der Böden vor... Fortsetzung
Treffen zum Nordirland-Protokoll
photo
Am 19. November empfing der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Maros Sefcovic, den britischen Brexit-Minister David Frost zu einem weiteren Gespräch über die Umsetzung des Nordirland-Protokolls. Sefcovic forderte "greifbare Ergebnisse", insbesondere um eine kontinuierliche Versorgung der Provinz mit Medikamenten zu ermöglichen. Ein weiteres Treffen ist für diese Woche in London geplant... Fortsetzung
Andere Links

Parlament : Drittes virtuelles Bürgerpanel
photo
Das dritte virtuelle Bürgerpanel, das im Rahmen der Konferenz über die Zukunft Europas organisiert wurde, fand vom 19. bis 21. November statt, um über Klimawandel, Umwelt und Gesundheit zu diskutieren. Ein letztes Panel wird vom 26. bis 28. November stattfinden. Die Schlussfolgerungen werden im Dezember und Januar der Plenarversammlung der Konferenz vorgelegt. Alle Europäer können auf der Plattform der Konferenz zu den Debatten beitragen... Fortsetzung
Andere Links

Rat der Europäischen Union : Treffen der Verteidigungsminister
photo
Am 16. November erörterten die Verteidigungsminister den Entwurf des Strategischen Kompasses, der im März 2022 verabschiedet werden soll. Sie billigten 14 Projekte im Rahmen der Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit. Sie diskutierten die Ausweitung der koordinierten maritimen Präsenz im Indopazifik, die Situation in Belarus sowie die vier Missionen in Afrika. Darüber hinaus besprachen sie mit NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg den Entwurf einer Erklärung zur EU-NATO-Zusammenarbeit, die 2022 verabschiedet werden soll... Fortsetzung
Treffen der Entwicklungsminister
photo
Die Entwicklungsminister nahmen am 19. November Schlussfolgerungen über die Bedeutung von Wasser für die Außenpolitik der EU an. Sie diskutierten auch über die Situation in Afghanistan, Äthiopien und Sudan, sowie über Impfungen in Entwicklungsländern, die Klimakrise und die Wasserwirtschaft in Zentralasien... Fortsetzung
Treffen der für den Zusammenhalt zuständigen Minister
photo
Die für die Kohäsionspolitik zuständigen Minister trafen sich am 18. November, um über den Abbau von Entwicklungsunterschieden zu sprechen. Außerdem stimmte der Rat der Aufnahme San Marinos in die Strategie der Union für die Region Adria und Ionisches Meer (EUSAIR) zu. Diese wirtschaftliche Zusammenarbeit bringt nun zehn Länder zusammen... Fortsetzung
Informelles Treffen der Tourismusminister
photo
Die Tourismusminister trafen sich am 16. November per Videokonferenz, um über die Erholung des Tourismus zu diskutieren und einen Tourismus zu entwickeln, der besser auf die grüne und digitale Transformation abgestimmt ist. Darüber hinaus fordern die Minister einen besseren Datenaustausch und eine stärkere Integration von abgelegenen Regionen und Inseln... Fortsetzung

Diplomatie : Treffen zum Thema Iran
photo
Frankreich, Deutschland, Großbritannien der US-Sondergesandte für den Iran, die Mitglieder des Golfkooperationsrates, Ägypten und Jordanien trafen sich am 18. November in Riad, um die regionale Lage und die Beziehungen zum Iran zu erörtern. Sie begrüßten die Bemühungen ihrer regionalen Partner um eine Deeskalation der Spannungen und die Förderung des Dialogs in der Region. Die Gespräche konzentrierten sich auf die bevorstehende Verhandlungsrunde über die Rückkehr des Iran und der USA in das iranische Atomabkommen... Fortsetzung
Treffen der Außenminister der Östlichen Partnerschaft
photo
Die Außenminister trafen am 15. November im Rahmen der Östlichen Partnerschaft mit ihren Amtskollegen aus Armenien, Aserbaidschan, Georgien, der Ukraine und der Republik Moldau zusammen. Sie erneuerten ihren Willen, ihre Zusammenarbeit voranzutreiben, indem sie Investitionen und guter Regierungsführung in der Region Vorrang einräumen. Das Treffen diente der Vorbereitung des Gipfeltreffens der Östlichen Partnerschaft, das im Dezember stattfinden wird... Fortsetzung
Kooperationsrat EU-Usbekistan
photo
Auf der sechzehnten Tagung des Kooperationsrates mit Usbekistan am 16. November zogen beide Seiten eine Bilanz der Verhandlungen über ein neues Partnerschaftsabkommen... Fortsetzung
Situation der Palästinaflüchtlinge im Nahen Osten
photo
Die Europäische Union und das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästinaflüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) unterzeichneten am 17. November anlässlich des 50-jährigen Bestehens ihrer Partnerschaft eine gemeinsame Erklärung. Die Union verpflichtet sich, das UNRWA politisch zu unterstützen und gleichzeitig grundlegende Dienstleistungen für die Flüchtlinge bereitzustellen. Das UNRWA seinerseits bekräftigt sein Engagement für Neutralität, Effizienz und Transparenz sowie für die Fortsetzung seiner Reform- und Modernisierungsbemühungen... Fortsetzung

Gerichtshof : Verurteilung des Abordnungssystems für Richter in Polen
photo
Der Gerichtshof entschied am 15. November, dass die polnische Regelung, die es dem Justizminister erlaubt, Richter in höhere Strafgerichte abzuordnen, gegen das Unionsrecht verstößt. Der Gerichtshof urteilte, dass das Fehlen objektiver Kriterien, die für eine solche Abordnung und deren Widerruf gelten, die Unabhängigkeit und Unparteilichkeit der Richter untergräbt und somit die Einhaltung des Grundsatzes der Unschuldsvermutung nicht gewährleistet... Fortsetzung
Ungarn wegen Verletzung des Rechts auf Asyl verurteilt
photo
Der Gerichtshof der Europäischen Union verurteilte Ungarn am 15. November wegen der Nichteinhaltung der Regeln für die Bearbeitung von Asylanträgen. Man stellt fest, dass Ungarn Anträge als unzulässig beurteilt hat, obwohl sie sich nicht auf Situationen bezogen, in denen Staaten einen Antrag auf internationalen Schutz ablehnen können. Darüber hinaus ist der Gerichtshof der Ansicht, dass das ungarische Gesetz die von der Union garantierten Verfahrensrechte nicht respektiert, indem es Asylbewerbern den Zugang zu Rechtsbeistand verwehrt... Fortsetzung

EZB : Inflationsdiskussion
photo
Anlässlich einer Konferenz in Frankfurt am Main am 19. November vertrat EZB-Präsidentin Christine Lagarde die Ansicht, dass der derzeitige Anstieg der Inflation in der Eurozone "weitgehend durch die außergewöhnlichen Umstände, die durch die Pandemie entstanden sind, nach oben getrieben" werde und "das Tempo der mittelfristigen Erholung wahrscheinlich verlangsamen wird". Am 15. November bekräftigte sie bei einer Anhörung vor dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung des Europäischen Parlaments, dass die Vorbedingungen für eine Zinserhöhung im nächsten Jahr wahrscheinlich nicht gegeben sein werden... Fortsetzung
Andere Links
Entwicklung des digitalen Euro
photo
Fabio Panetta, Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank (EZB), veröffentlichte am 19. November einen Artikel, in dem er einen Rückgang der Barzahlungen auf Kosten einer zunehmenden Zunahme der Online-Verkäufe in der Eurozone feststellt. Er vertritt die Ansicht, dass sich die EZB angesichts dieser Dynamiken anpassen und sich auf digitales Geld konzentrieren muss, um den neuen Bedürfnissen gerecht werden zu können... Fortsetzung
Bericht über die Finanzstabilität
photo
In einem am 17. November veröffentlichten Quartalsbericht zur Finanzstabilität stellt die EZB fest, dass steigende Produktionspreise, Arbeitskräftemangel und die zunehmende Verbreitung von Telearbeit den Wohnungsbausektor belasten. Die EZB ist insbesondere darüber besorgt, wie sich der zunehmende Anstieg der Überbewertungen der Immobilienpreise auf das Risiko einer mittelfristigen Preiskorrektur auswirkt... Fortsetzung
Andere Links

Rumänien : Einigung auf die Bildung einer Koalitionsregierung
photo
Am 22. November beauftragte der Präsident Klaus Johannis die Nationalliberale Partei (PNL) damit eine Koalitionsregierung mit der Sozialdemokratischen Partei (PSD) und der Demokratischen Allianz der Ungarn in Rumänien (UDMR) zu formen. Am 21. November einigten sie sich darauf eine Koalitionsregierung zu bilden. Dies beendet eine zweimonatige Krise, die durch einen Misstrauensantrag gegen die Regierung von Premierminister Florin Citu (PNL) ausgelöst worden war. Gemäß der Vereinbarung werden sich Nicolae Ciuca (PNL) und Marcel Ciolacu (PSD) das Amt des Premierministers teilen, mit einer Amtszeit von jeweils eineinhalb Jahren bis zu den für Dezember 2024 geplanten Parlamentswahlen. Eine Vertrauensabstimmung im Parlament soll am 25. November stattfinden... Fortsetzung
Andere Links

Europarat : Neues Protokoll gegen Cyberkriminalität
photo
Der Europarat hat am 17. November ein Zusatzprotokoll zur Cybercrime-Konvention verabschiedet, um die Zusammenarbeit und die Offenlegung von elektronischen Beweismitteln zu stärken. Das Protokoll zielt darauf ab, die Rechtsstaatlichkeit im Cyberspace zu verteidigen, Internetnutzer zu schützen und Opfern von Straftaten zu Gerechtigkeit zu verhelfen... Fortsetzung

OECD : Wirtschaftsstudie über Frankreich
photo
In einem am 18. November veröffentlichten Bericht zur Bewertung der französischen Wirtschaft betont die OECD, dass die Reaktion des französischen Staates auf die durch die Pandemie ausgelöste Krise schnell und effektiv war, und prognostiziert ein Wachstum von 6,8% im Jahr 2021 und 4,2% im Jahr 2022. Die OECD empfiehlt, die Unterstützung für Haushalte und Unternehmen beizubehalten, schrittweise auf die rentabelsten Unternehmen und Sektoren zu fokussieren und Investitionen zu fördern. Man erwähnt den Rückstand französischer KMU bei der Einführung digitaler Technologien und die Schwierigkeit, gering qualifizierte Jugendliche in den Arbeitsmarkt einzugliedern... Fortsetzung
Bericht über Ungleichheiten
photo
In einem am 18. November veröffentlichten Bericht stellt die OECD fest, dass die Ungleichheit vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Erholung nach der Pandemiekrise zunehmend Anlass zur Sorge gibt. Zwar sind die meisten über die Ungleichheit besorgt, doch gehen ihre Meinungen über das Ausmaß der Ungleichheit und die Maßnahmen, die zu ihrer Bekämpfung ergriffen werden sollten, auseinander... Fortsetzung
Andere Links

IWF : Bericht über die Wirtschaft der Niederlande
photo
Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat am 15. November seinen Bewertungsbericht über die finanzielle Gesundheit der Niederlande veröffentlicht. Darin wird die wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit des Landes gegenüber der Pandemie dank einer hohen Digitalisierungsrate der Aktivitäten hervorgehoben. Der IWF ist optimistisch, dass das niederländische Wachstum 2021 4% und 2022 3,3% erreichen wird, da der Konsum und die Investitionen stark sind und die Durchimpfungsrate steigt... Fortsetzung

Berichte / Studien : Bericht über die Fischereiflotte der Union
photo
Die Aktivitäten der EU-Fischereiflotte waren 2019 profitabel und werden voraussichtlich auch 2020 profitabel sein, verkündet der am 18. November veröffentlichte Jahresbericht 2021 über die EU-Fischereiflotte. Er prognostiziert jedoch eine mögliche Verringerung der Gewinne für 2021 aufgrund steigender Treibstoffpreise. Der Bericht analysiert die Wirtschaftsleistung der Mitgliedstaaten und hebt die hohe Leistung der nachhaltigen Fischerei insbesondere im Nordostatlantik hervor, verglichen mit der Leistung in überfischten Gebieten wie dem Mittelmeer... Fortsetzung
Zulassung von Anti-Covid-Tabletten
photo
Während Europa mit einer neuen Welle der Epidemie konfrontiert ist, genehmigte die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) am 19. November die Verwendung der Anti-Covid-Pille von Merck in Notfällen, d. h. vor ihrer formellen Zulassung in der EU, und leitete eine Prüfung für eine ähnliche Zulassung der Anti-Covid-Pille von Pfizer ein... Fortsetzung
Andere Links

Kultur : Ausstellungen Klee und Goya in Lille
photo
Das Museum für moderne Kunst (LaM) in Lille bietet mit der Ausstellung "Paul Klee, entre-mondes" bis zum 19. Februar 2022 eine Reflexion über die Ursprünge der Kunst. Das Palais des Beaux-Arts in Lille widmet dem spanischen Maler Francisco de Goya bis zum 14. Februar 2022 ebenso eine Ausstellung... Fortsetzung
Andere Links
Mondrian-Ausstellung in Mailand
photo
Bis zum 27. März 2022 widmet das Kulturmuseum von Mailand (MUDEC) dem niederländischen Künstler Piet Mondrian eine Ausstellung. Anhand von 60 Werken zeichnet die Ausstellung den künstlerischen Entwicklungsprozess nach, der Mondrian von der Figuration zur Abstraktion, von der Tradition der niederländischen Landschaftsmalerei zur Entwicklung seines einzigartigen Stils führte... Fortsetzung
Zeichen der Freundschaft an das Städel Museum
photo
Das Städel Museum in Frankfurt am Main ehrt bis zum 6. März 2022 die deutsche Fotografin Ulrike Crespo (1950-2019) für ihren Nachlass an das Museum, der Werke von Wassily Kandinsky, Franz Marc, Otto Dix, Max Ernst, Fernand Léger, Jean Dubuffet und Cy Twombly umfasst... Fortsetzung
Ausstellung World press photo in Madrid
photo
Im Sitz des Official College of Architects in Madrid findet bis zum 8. Dezember die 64. Ausgabe des World Press Photo Festivals statt. Die von einer unabhängigen Jury prämierten Fotografien berichten von Geschichten und Ereignissen, die das Jahr 2021 geprägt haben... Fortsetzung
Moderne Kunst in Belfast
photo
Die Galerie für zeitgenössische Kunst 545 in Belfast enthüllt ihre jährliche Präsentation zeitgenössischer Kunst aus Nordirland. Rund 20 Künstler werden bis zum 5. Dezember ausgestellt... Fortsetzung
Andere Links
Ursula von Rydingsvard in Krakau
photo
Bis zum 6. Februar 2022 werden im Nationalmuseum in Krakau elf Zedernholzskulpturen, elf Zeichnungen und eine Installation der Künstlerin Ursula von Rydingsvard ausgestellt, die ihre Beziehung zur Poesie und zur Natur veranschaulichen... Fortsetzung
Kunstmesse in Thessaloniki
photo
Die Internationale Kunstmesse von Thessaloniki findet vom 25. bis 28. November im Ausstellungspalast Helexpo statt und bietet eine Mischung aus zeitgenössischer und klassischer Kunst, darunter insbesondere eine Ausstellung über die Griechische Revolution (1821-1829)... Fortsetzung
Europäisches Filmfestival in Paris
photo
Die 16. Ausgabe des Filmfestivals "Europa rund um Europa" findet in Paris bis zum 30. November an verschiedenen kulturellen Orten der französischen Hauptstadt statt und steht unter dem Motto "Körper in Bewegung"... Fortsetzung

Zweihundertster Jahrestag des Todes von Napoleon : Kolloquium über die Napoleonischen Kriege
photo
Am 30. November und 1. Dezember findet im Invalidendom ein internationales Kolloquium mit dem Titel "Die Napoleonischen Kriege in der Geschichte: von 1815 bis heute. Historiographie und Beiträge zur Kriegsgeschichte" statt, das vom Service historique de la Défense in Partnerschaft mit der Fondation Napoléon, der Universität Paris-I Panthéon Sorbonne und dem Musée de l'Armée organisiert wird... Fortsetzung
"Lui, lui partout" in Ravenne
photo
Im Uhrenpalast von Ravenna wird bis zum 30. Januar 2022 in der Ausstellung "Lui, lui partout" die napoleonische Legende anhand der zeitgenössischen Werke des Künstlers Jean Gaudaire-Thor nachvollzogen... Fortsetzung
Andere Links

22Nov
22. bis 25. November 2021

Straßburg

Plenarsitzung des Europäischen Parlaments

23Nov
23. November 2021

Brüssel

Rat Allgemeine Angelegenheiten

24Nov
24. November 2021

Brüssel

Rat des Europäischen Wirtschaftsraums

25Nov
25. November 2021

Brüssel

Rat Wettbewerbsfähigkeit (Binnenmarkt und Industrie), Gipfeltreffen im Rahmen des europäisch-asiatischen Dialogs (ASEM)

26Nov
26. November 2021

Brüssel

Rat Wettbewerbsfähigkeit (Forschung und Raumfahrt)

29Nov
29. November 2021

Brüssel

Rat Handel

29Nov
29. bis 30. November 2021

Brüssel

Rat Bildung, Jugend, Kultur und Sport

Subscribe to our Letter
A unique document with 200,000 subscribers in five languages (French, English, German, Spanish and Polish), for the last 12 years our weekly Letter provides you with a summary of the latest European news, more necessary now than ever before.
I subscribe to the Letter free of charge:
Records of the Letter
année 2021
Der Brief Nr. 959
"Wir müssen auf dem Konjunkturprogramm aufbauen, um kluge Investitionen zu tätigen"
veröffentlicht am 06/12/2021
Der Brief Nr. 958
Die Rechtsstaatlichkeit in Polen oder der falsche Streit um den Vorrang des EU-Rechts
veröffentlicht am 29/11/2021
Der Brief Nr. 957
Neuer Kurs der EU zum Thema Arktis
veröffentlicht am 22/11/2021
Der Brief Nr. 956
Europa und die Herausforderung des Geschichtsunterrichts
veröffentlicht am 15/11/2021
Der Brief Nr. 955
"Generell wird die Europäische Union als ein wichtiger Akteur angesehen".
veröffentlicht am 08/11/2021
Der Brief Nr. 954
"Durch die Krisen ist ein europäischer politischer und öffentlicher Raum entstanden
veröffentlicht am 02/11/2021
Der Brief Nr. 953
Steigende Energiepreise: Was sind die europäischen Lösungen?
veröffentlicht am 25/10/2021
Der Brief Nr. 952
Die Raumfahrtpolitik der EU: ein unterschätzter Erfolg
veröffentlicht am 18/10/2021
Der Brief Nr. 951
EU-Ukraine-Gipfel: Zeit für Veränderungen
veröffentlicht am 11/10/2021
Der Brief Nr. 950
Kann der neue "Europäische Pakt zu Einwanderung und Asyl" die nächsten Migrationsherausforderungen bewältigen?
veröffentlicht am 04/10/2021
Der Brief Nr. 949
Das AUKUS-Abkommen, welche Auswirkungen hat es auf die Europäische Union?
veröffentlicht am 27/09/2021
Der Brief Nr. 948
Die Gemeinsame Agrarpolitik 2023-2027: Wandel mit Kontinuität
veröffentlicht am 20/09/2021
Der Brief Nr. 947
Ein Plädoyer für ein Europa der Lehrlinge
veröffentlicht am 13/09/2021
Der Brief Nr. 946
Wer folgt auf Angela Merkel? Welche Koalition wird gebildet werden?
veröffentlicht am 06/09/2021
Der Brief Nr. 945
Die Covid-19-Krise und die europäische Mobilität: Welche Lehren? Welche Zukunft?
veröffentlicht am 19/07/2021
Der Brief Nr. 944
"Politik zu machen ist riskant für die Kommission. Jedoch ist es unausweichlich geworden."
veröffentlicht am 12/07/2021
Der Brief Nr. 943
Anpassung an das Ziel 55: zur Verwirklichung eines ehrgeizigen europäischen politischen Kompromisses für das Klima
veröffentlicht am 05/07/2021
Der Brief Nr. 942
Die Teilhabe an der europäischen Souveränität durch das Recht
veröffentlicht am 28/06/2021
Der Brief Nr. 941
Vom Barcelona-Prozess zum Mittelmeerprogramm, eine fragile Partnerschaft mit der Europäischen Union
veröffentlicht am 21/06/2021
Der Brief Nr. 940
600. Studie: Governance der Europäischen Union: Änderung der Praktiken ohne Änderung der Verträge
veröffentlicht am 14/06/2021
Der Brief Nr. 939
Das französisch-italienische Verhältnis am Vorabend des Quirinal-Vertrags: zwischen Asymmetrie und Nähe
veröffentlicht am 07/06/2021
Der Brief Nr. 938
Sanktionen, ein zentrales Instrument der europäischen Außenpolitik
veröffentlicht am 31/05/2021
Der Brief Nr. 937
Die Überprüfung der strategischen Geldpolitik der Europäischen Zentralbank: der Schlüssel für eine Rückkehr zu nachhaltigem Wachstum in Europa
veröffentlicht am 25/05/2021
Der Brief Nr. 936
Europa: Regeln zur Wiederherstellung des Wachstums
veröffentlicht am 17/05/2021
Der Brief Nr. 935
Die Schuman-Erklärung vom 9. Mai 1950
veröffentlicht am 10/05/2021
Der Brief Nr. 934
Wie man Geschichte nicht wiederholt: der Fall Nordkorea
veröffentlicht am 03/05/2021
Der Brief Nr. 933
Nach Merkel: Deutschland schlägt ein neues Kapitel auf
veröffentlicht am 26/04/2021
Der Brief Nr. 932
Die Governance des Europäischen Verteidigungsfonds
veröffentlicht am 19/04/2021
Der Brief Nr. 931
Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf entsandte Arbeitnehmer: der neue Entsenderahmen
veröffentlicht am 12/04/2021
Der Brief Nr. 930
Schutz von Gewaltenteilung zur Sicherung der Rechtsstaatlichkeit
veröffentlicht am 06/04/2021
Der Brief Nr. 929
Die Östliche Partnerschaft zwischen Resilienz und Interessensverflechtung
veröffentlicht am 29/03/2021
Der Brief Nr. 928
Reform der europäischen Wirtschaftspolitik
veröffentlicht am 22/03/2021
Der Brief Nr. 927
Die Grünen werden alles tun, damit die Konferenz zur Zukunft Europas ein Erfolg wird!
veröffentlicht am 15/03/2021
Der Brief Nr. 926
Das Europa der Frauen
veröffentlicht am 08/03/2021
Der Brief Nr. 925
Öffentliche Entwicklungshilfe muss sich in Afrika wieder auf Landwirtschaft und Bildung konzentrieren
veröffentlicht am 01/03/2021
Der Brief Nr. 924
Die Außengrenzen der Union: eine wiederaufgenommene europäische Debatte
veröffentlicht am 22/02/2021
Der Brief Nr. 923
Die Beziehungen zwischen Europa und Afrika im Kontext der Covid-19 Pandemie
veröffentlicht am 15/02/2021
Der Brief Nr. 922
Der Brexit und die Irlandfrage
veröffentlicht am 08/02/2021
Der Brief Nr. 921
Europas Macht, europäische Souveränität, strategische Autonomie: eine laufende Debatte über ein Europa, das sich behauptet
veröffentlicht am 01/02/2021
Der Brief Nr. 920
"Europa wird immer innovativer."
veröffentlicht am 25/01/2021
Der Brief Nr. 919
Europäische Handelspolitik in Zeiten von Covid-19: Anpassung oder Paradigmenwechsel?
veröffentlicht am 18/01/2021
Der Brief Nr. 918
Die Biden Transition
veröffentlicht am 11/01/2021