Der Brief101520 mars 2023

La Lettre

Olivier Perquel

20. März 2023

Der jüngste Kollaps mehrerer US-Banken und die Schwierigkeiten der Credit Suisse wurden durch steigende Zinsen, die Risiken erhöhen, beschleunigt. Es beginnt eine Debatte darüber, welche Maßnahmen die Behörden ergreifen sollten, um diese Risiken zu verringern. Und darüber, wie groß die sich abzeichnende Krise sein wird. Dennoch ist eine Änderung der Geldpolitik aufgrund des hohen Inflationsrisikos unwahrscheinlich.

Read more

Wahlen

Fünfte Parlamentswahl in zwei Jahren in Bulgarien

20. März 2023

elections.jpg
Während das Land mit einer politischen Krise konfrontiert ist, die die Bildung stabiler Regierungskoalitionen verhindert, werden die Bulgaren am 2. April zum fünften Mal innerhalb von zwei Jahren zu den Urnen gerufen, um die 240 Mitglieder der Nationalversammlung zu wählen. Laut der jüngsten Meinungsumfrage würde die Koalition aus "Wir setzen den Wandel fort" und "Demokratisches Bulgarien" mit 20,9 % der Stimmen knapp vor der GERB Partei liegen, die 20,4 % der Stimmen erhalten würde. Die "Bewegung für Rechte und Freiheiten", die die türkischsprachige Minderheit vertritt, würde 13,3 % der Stimmen erhalten, die nationalistische und pro-russische Partei "Wiedergeburt" 11,8 % und die Sozialistische Partei (BSP) 6,6 % der Stimmen.

Read more

Stiftung

Der Bürger und die Politik in Europa

20. März 2023

frs.jpg
Am 24. und 25. März organisiert die Joseph-Károlyi-Stiftung im Rahmen des Monats der Frankophonie ein Kolloquium über die politische Beteiligung der Bürger in Europa, an dem die Stiftung beteiligt ist.

Read more

Der Euroskepsis junger Menschen begegnen

20. März 2023

Eric Maurice, Leiter des Brüsseler Büros der Stiftung, nimmt am 23. März an einer Podiumsdiskussion zum Thema "Euroskeptische Gesellschaften in Zeiten der Krise: Eine Chance für Veränderungen?" teil, die im Rahmen einer von Europeum im Rahmen des Projekts Youth EU organisierten Konferenz stattfindet.

Read more

Ukraine/Russland

Verlängerung der Sanktionen gegen Russland

20. März 2023

ukrru.jpg
Der Rat verlängerte am 13. März die Sanktionen gegen Russen, die für Verletzungen der territorialen Integrität und der Souveränität der Ukraine verantwortlich sind, um sechs Monate. Es handelt sich dabei um Reisebeschränkungen für natürliche Personen und das Einfrieren von Vermögenswerten sowie Verbote der Zuweisung wirtschaftlicher Ressourcen für die 1473 betroffenen Einzelpersonen und 205 Organisationen. Die Sanktionen gelten bis zum 15. September.

Read more

Bericht über russische Kriegsverbrechen

20. März 2023

Laut einem am 16. März veröffentlichten Bericht einer internationalen Untersuchungskommission des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen stellen die Angriffe der russischen Behörden auf Zivilisten in der Ukraine Kriegsverbrechen dar. Der Bericht hebt wahllose und unverhältnismäßige Angriffe, den Einsatz von Folter, die Tötung von Zivilisten außerhalb von Kampfhandlungen, das Fehlen von Maßnahmen zum Schutz der ukrainischen Bevölkerung und die Verschleppung ukrainischer Kinder hervor. Die Kommission empfiehlt, diese Verstöße gegen das Völkerrecht zu untersuchen und die Verantwortlichen für diese Verbrechen zur Rechenschaft zu ziehen.

Read more -noch ein Link

Besuch der Premierminister Lettlands, Islands und des Europarats

20. März 2023

Die isländische Außenministerin Thordis Kolbrun Reykfjörd Gylfadottir, derzeit Vorsitzende des Ministerkomitees des Europarates, reiste am 14. März nach Kiew. Am selben Tag gab die isländische Premierministerin Katrín Jakobsdottir eine gemeinsame Erklärung mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj ab. Der lettische Premierminister Krisjanis Karins traf am 16. März mit dem ukrainischen Präsidenten zusammen.

Read more -noch ein Link -noch ein Link

Lieferungen von Kampfflugzeugen an die Ukraine

20. März 2023

Am 16. März kündigte der polnische Präsident Andrzej Duda die bevorstehende Lieferung von vier MiG-29 an die Ukraine an. Weitere Flugzeuge, die sich in der Wartung befinden, werden nach und nach geliefert. Am 17. März kündigte der slowakische Premierminister Eduard Heger die Lieferung von 13 MiG-29 an die Ukraine innerhalb von einigen Wochen an, zusammen mit einem Kub-Luftabwehrsystem.

Read more -noch ein Link

Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs gegen Putin

20. März 2023

Am 17. März erließ der Internationale Strafgerichtshof zwei Haftbefehle gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin und die Kinderrechtskommissarin in Putins Präsidialverwaltung, Maria Lwowa-Belowa. Nach Ansicht des IStGH gibt es hinreichende Gründe, sie für Kriegsverbrechen verantwortlich zu machen, weil sie ukrainische Zivilisten, die in besetzten Gebieten leben, insbesondere Kinder, illegal nach Russland deportiert oder transferiert haben.

Read more -noch ein Link

Verlängerung der Vereinbarung über den Export von ukrainischem Getreide

20. März 2023

Die Schwarzmeer-Getreideinitiative, ein von den Vereinten Nationen ausgehandeltes Abkommen zur Versorgung der Märkte mit Nahrungsmitteln und Düngemitteln vor dem Hintergrund weltweiter Knappheit und steigender Preise infolge des Krieges in der Ukraine, wurde am 18. März, dem Tag ihres Auslaufens, um 60 Tage verlängert, jedoch nicht um 120 Tage, wie anfänglich angestrebt.

Read more -noch ein Link

Munition für die Ukraine

21. März 2023

Die Außenminister stimmten am 20. März der Lieferung von 1 Million Stück Artilleriemunition an die Ukraine innerhalb eines Jahres zu, die aus den Beständen der Mitgliedstaaten stammen und mit 2 Milliarden € erstattet oder gemeinsam gekauft werden sollen.

Read more

Kommission

Vorschlag zur Reform des Strommarktes

20. März 2023

commission1.jpg
Die Kommission stellte am 14. März ihren Entwurf für eine Reform des Strommarktes vor, um die Kosten für Strom aus erneuerbaren Quellen zu senken. Man schlägt u.a. eine Option für eine langfristige Preisfestsetzung, die Umleitung von Überschusseinkünften an die Verbraucher oder eine größere Überwachungskapazität für die Energieregulierungsbehörden vor.

Read more

Gesetzesentwurf zu kritischen Rohstoffen

20. März 2023

Die Kommission hat am 16. März einen Gesetzesentwurf zur Diversifizierung und Stärkung der Widerstandsfähigkeit der Lieferketten für kritische Rohstoffe vorgelegt. Der Text identifiziert diejenigen Rohstoffe, die für die digitalen, umweltpolitischen, raumfahrtbezogenen und verteidigungspolitischen Ziele der Union von strategischer Bedeutung sind, vereinfacht die Verwaltungsverfahren und fördert die Finanzierung von Projekten.

Read more

Gesetzentwurf für eine emissionsfreie Industrie

20. März 2023

Am 16. März stellte die Kommission ihren Gesetzesentwurf für eine emissionsfreie Industrie vor, um Technologien wie Solar- und Windenergie, Batterien, Geothermie, Brennstoffzellen oder Kohlenstoffabscheidung und -speicherung zu fördern. Die Letzteren werden von besonderer Unterstützung und administrativen Vereinfachungen profitieren, mit dem Ziel, bis 2030 40% der in der Union eingesetzten emissionsfreien Technologien in Europa zu produzieren.

Read more

Parlament

Abstimmung über die Energieeffizienz von Gebäuden.

20. März 2023

parlement.jpg
Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben den Vorschlag zur Überarbeitung der Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden angenommen. Sie zielt darauf ab, die Treibhausgasemissionen und den Energieverbrauch von Gebäuden bis 2030 zu senken und sie bis 2050 klimaneutral zu machen. Die Annahme folgt auf die Einigung zwischen Rat und Parlament vom 10. März über die Senkung des Endenergieverbrauchs der Union.

Read more

Senkung der CO2-Emissionen und Erhöhung der Kohlenstoffsenken

20. März 2023

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments nahmen am 14. März endgültig die überarbeitete Lastenverteilungsverordnung an, die das Ziel für die Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis 2030 von 30 auf 40%, im Vergleich zu 2005, anhebt. Außerdem verabschiedeten sie mit 497 zu 97 Stimmen bei 43 Enthaltungen die Überarbeitung der Verordnung über Landnutzung, Landnutzungsänderung und Forstwirtschaft (LULUCF). Diese Verordnung zielt darauf ab, das natürliche absenken und binden von Kohlenstoff zu verbessern, um die EU bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent zu machen.

Read more -noch ein Link

Abstimmung über die Datengesetzgebung

20. März 2023

Am 14. März nahmen die Abgeordneten des Europäischen Parlaments ihre Position zum Entwurf der Datenverordnung (Data Act) an. Diese Version enthält vor allem Maßnahmen, die Nutzern den Zugang zu den von ihnen erzeugten Daten ermöglichen, aber auch verschärfte Bestimmungen zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen und strengere Bedingungen für zwischenstaatliche Datenanfragen. Die Abgeordneten müssen nun mit dem Rat über die endgültige Fassung des Textes verhandeln.

Read more

Neuer Unterausschuss für öffentliche Gesundheit

20. März 2023

Die Namen der 30 Abgeordneten, die im neuen Unterausschuss für öffentliche Gesundheit (SANT) sitzen werden, wurden am 15. März bekannt gegeben. Der Unterausschuss ist dem Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI) angegliedert. Über die Einrichtung des Unterausschusses war auf der Plenarsitzung im Februar 2023 abgestimmt worden.

Read more -noch ein Link

Anprangerung der Unterdrückung in Weißrussland

20. März 2023

Die EU-Abgeordneten verabschiedeten am 15. März eine Resolution, in der sie die Unterdrückung des Volkes und der Opposition durch das belarussische Regime verurteilten, eine Ausweitung der EU-Sanktionen gegen Minsk forderten und die EU-Institutionen aufforderten, die Verbindungen zu den demokratischen Kräften in Belarus zu stärken.

Read more

Debatte mit dem litauischen Präsidenten

20. März 2023

In einer Rede vor den Europaabgeordneten am 14. März erinnerte der litauische Präsident Gitanas Nausėda daran, dass die Unterstützung der Europäischen Union für die Ukraine aufrechterhalten werden müsse. Er unterstützte den Willen des Parlaments, die Beitrittsverhandlungen noch in diesem Jahr zu beginnen, und forderte die EU auf, offen für einen Beitritt von Moldawien und Georgien zu bleiben.

Read more

Rat der Europäischen Union

Treffen der Eurogruppe

20. März 2023

conseilparlement.jpg
Die Finanzminister der Eurozone tauschten sich am 13. März über die haushaltspolitischen Leitlinien für 2023 und 2024, die Koordinierung der globalen Wirtschaftspolitik und die Inflationsentwicklung in der Eurozone aus. Sie diskutierten die strategischen politischen Ziele eines digitalen Euro.

Read more

Treffen der Wirtschafts- und Finanzminister

20. März 2023

Die Wirtschafts- und Finanzminister haben am 14. März ihre Leitlinien zur Reform des wirtschaftspolitischen Steuerungsrahmens angenommen und die Entwicklung hin zu einer mehrjährigen Haushaltsplanung unterstützt. Sie reagierten auf die von der Kommission veröffentlichten haushaltspolitischen Leitlinien für 2024 und stimmten ihren Leitlinien für den Haushalt 2024 zu. Die Minister tauschten sich über die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen des Krieges in der Ukraine, insbesondere auf die energiebezogenen Finanzmärkte, aus und bereiteten die nächsten großen internationalen Wirtschafts- und Finanztreffen vor.

Read more

Treffen der Gesundheitsminister

20. März 2023

Die Gesundheitsminister tauschten sich am 14. März über die EU-Strategie für globale Gesundheit, die Verordnung über die Gebühren für die Europäische Arzneimittel-Agentur und über Arzneimittelknappheit auf dem Binnenmarkt aus.

Read more

Treffen der Umweltminister

20. März 2023

Die Umweltminister verabschiedeten am 16. März die Revision der Richtlinie über Industrieemissionen. Sie tauschten sich über die Vorschläge für einen Zertifizierungsrahmen für Kohlenstoffabsorptionen, die Überarbeitung der Gesetzgebung über Verpackungen und Abfälle und die Richtlinie über die Behandlung von kommunalem Abwasser aus.

Read more

Diplomatie

Aufstockung der Europäischen Friedensfazilität

20. März 2023

diplomatie.jpg
Der Rat hat am 14. März die finanzielle Obergrenze der Europäischen Friedensfazilität bis 2027 auf 7,979 Mrd. € angehoben, eine Erhöhung um 2 Mrd. € im Vergleich zu 2018. Man legte außerdem den Referenzbetrag für die gemeinsamen Kosten der militärischen Krisenmanagementübung der Union im Jahr 2023 (MILEX 23) auf 5 Mio. € fest.

Read more

Stabilisierungs- und Assoziierungsrat EU-Albanien

20. März 2023

Der Stabilisierungs- und Assoziierungsrat für Albanien hielt am 16. März in Tirana seine zwölfte Sitzung ab. Aufgrund der russischen Invasion in der Ukraine betonte die Europäische Union die Bedeutung einer verstärkten zukünftigen Zusammenarbeit im Bereich der Sicherheit auf dem Balkan. Albanien muss weitere Reformen in den Bereichen Korruptionsbekämpfung, Schutz der Menschenrechte und Energie durchführen.

Read more

Stabilisierungs- und Assoziierungsrat EU-Nordmazedonien

20. März 2023

Das 16. Treffen des Stabilisierungs- und Assoziierungsrates mit Nordmazedonien fand am 17. März in Skopje statt. Die Europäische Union betonte die Bedeutung einer verstärkten regionalen Zusammenarbeit, insbesondere im Bereich der Außenpolitik auf dem Balkan. Sie wies auch darauf hin, dass in Nordmazedonien noch Handlungsbedarf bestehe, vor allem in Fragen, die die Justiz und den Schutz der Grundrechte betreffen.

Read more -noch ein Link

Fortsetzung der Gespräche zwischen Serbien und dem Kosovo

20. März 2023

Der serbische Präsident Aleksandar Vucic und der kosovarische Premierminister Albin Kurti trafen sich am 18. März unter der Schirmherrschaft des Hohen Vertreters der Europäischen Union Josep Borrell. Die beiden Regierungschefs verpflichteten sich, einen von der EU vorgeschlagenen Fahrplan zur Normalisierung der Beziehungen zwischen ihren beiden Ländern umzusetzen. Es wurde jedoch kein Abkommen unterzeichnet und Serbien weigert sich weiterhin, den Kosovo anzuerkennen.

Read more -noch ein Link -noch ein Link

EZB

Weitere Erhöhung der Zinssätze

20. März 2023

bce.jpg
Um die Inflation zu bekämpfen, kündigte die Europäische Zentralbank am 16. März eine weitere Erhöhung ihrer Leitzinsen um 50 Basispunkte ab dem 22. März an. Sie geht davon aus, dass der Preisanstieg im Jahr 2023 durchschnittlich 5,3 % und 2024 2,9 % betragen und sich bis 2025 dem Ziel von 2 % annähern wird. Am 17. März versammelte die EZB ihr Bankenaufsichtsorgan zu einem "Meinungsaustausch" über den Bankensektor nach den Turbulenzen der letzten Tage.

Read more -noch ein Link

Ungarn

Besuch von Viktor Orban in Paris

20. März 2023

hongrie.jpg
Der französische Präsident, Emmanuel Macron, empfing am 13. März den ungarischen Premierminister, Viktor Orban, zu einem Arbeitsessen. Sie sprachen über die Notwendigkeit, dass die europäischen Länder bei der Unterstützung der Ukraine geeint bleiben müssen, und über die Ratifizierung des NATO-Beitritts von Finnland und Schweden. Außerdem sprachen sie in Vorbereitung auf den Europäischen Rat am 23. und 24. März über Fragen der Industriepolitik und der europäischen Wettbewerbsfähigkeit.

Read more -noch ein Link

Niederlande

Ergebnisse der Provinzwahlen und Auswirkungen auf den Senat

20. März 2023

pays-bas.jpg
Die Provinzwahlen in den Niederlanden fanden am 15. März statt. Nach den letzten Schätzungen lag die Partei "Farmer-Citizen Movement" (BBB) mit 19 % der Stimmen an der Spitze. Sie wird voraussichtlich 15 der 75 Sitze im Senat erhalten. Die Partei "Grüne Linke" wird voraussichtlich 8 Sitze erhalten und die sozialdemokratische Arbeiterpartei (PVDA) 7 Sitze. Die liberale VVD, die Partei von Ministerpräsident Mark Rutte, wird voraussichtlich Stimmenanteile verlieren und nur noch 10 statt bisher 12 Sitze erhalten. Die Christdemokraten (CDA) fallen von 9 auf 5 Sitze und die Partei D66 von 7 auf 6, sowie die Christliche Union von 4 auf 3. Das "Forum für Demokratie" wird voraussichtlich von bisher 12 auf 2 Sitze verkleinert werden. Die endgültigen Wahlergebnisse werden am 23. oder 24. März veröffentlicht.

Read more -noch ein Link

Portugal

Treffen zwischen dem portugiesischen und dem spanischen Premierminister

20. März 2023

portugal.jpg
Die Regierungschefs Spaniens und Portugals, Pedro Sanchez und Antonio Costa, trafen sich am 15. März auf Lanzarote. Im Hinblick auf die spanische Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2023 sprachen sie über den Krieg in der Ukraine, Energiefragen sowie über Migration, Asyl und europäische Fiskalfragen. Sie bekräftigten auch die Verbindungen beider Staaten zu Lateinamerika, ein Erdteil mit dem die Union ihre Handelsbeziehungen ausbauen soll.

Read more -noch ein Link

Montenegro

Auflösung des Parlaments

20. März 2023

montenegro.jpg
Der Präsident Montenegros, Milo Djukanovic, löste das Parlament am 16. März auf, nachdem die dreimonatige Frist für Miodrag Lekic von der Mitte-Rechts-Koalition (Demokratische Front) zur Bildung einer Regierung abgelaufen war. Seit den Parlamentswahlen 2020 haben weder die Präsidentenpartei, die Demokratische Partei der Sozialisten (DPS), noch die anderen Parteien eine Mehrheit im Parlament. Am 11. Juni finden vorgezogene Parlamentswahlen statt.

Read more

Erste Runde der Präsidentschaftswahlen

20. März 2023

Die erste Runde der Präsidentschaftswahlen fand am 19. März in Montenegro statt. Der amtierende Präsident Milo Djukanovic (Demokratische Partei der Sozialisten) qualifizierte sich mit 35,3% der abgegebenen Stimmen für die zweite Runde, in der er am 2. April gegen Jakov Milatovic (Bewegung Europa Jetzt), einen Wirtschaftswissenschaftler, antreten wird, der 29,1% erreichte.

Read more -noch ein Link

Republik Moldau

Moldaus Präsidentin will bis 2030 der Europäischen Union beitreten

20. März 2023

moldavie.jpg
Die moldawische Präsidentin Maia Sandu trat in einer Rede vor dem nationalen Parlament am 17. März dafür ein, dass ihr Land bis 2030 der Union beitreten solle, um es aus dem Einfluss der Oligarchen zu befreien, den Frieden zu bewahren und den Lebensstandard der Bevölkerung zu verbessern.

Read more -noch ein Link

Europarat

Bericht der Venedig-Kommission über Moldawien und Georgien

20. März 2023

conseilparlement.jpg
In zwei am 13. März veröffentlichten Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen, die den übermäßigen wirtschaftlichen und politischen Einfluss im öffentlichen Leben begrenzen sollen, fordert die Venedig-Kommission die georgischen und moldawischen Behörden auf, systemische Reformen zu verabschieden, um eine "De-oligarchisierung" zu erreichen. Die Kommission ist der Ansicht, dass diese Reformen auf Bereiche wie die Medien, die Bekämpfung von Monopolen, politische Parteien, Wahlen oder die Korruptionsbekämpfung abzielen sollten.

Read more -noch ein Link

IWF

Bericht über die schwedische Wirtschaft

20. März 2023

fmi.jpg
Der IWF legte am 16. März einen Bericht über die schwedische Wirtschaft vor. Darin heißt es, dass die Wirtschaft nach der Pandemie einen starken Aufschwung erlebt habe, dass jedoch für 2023 eine leichte Rezession erwartet werde, da der Konsum nachlasse, die Auslandsnachfrage sinke und die Inflation steige, die im Übrigen hoch bleiben dürfte. Der Bericht ermutigt die Behörden, eine straffe Geldpolitik und eine vorsichtige Haushaltsposition beizubehalten, um die Preise zu stabilisieren und die Finanzlage Schwedens zu sichern.

Read more

OECD

Wirtschaftlicher Ausblick

20. März 2023

ocde.jpg
Die OECD hat am 17. März ihre Prognosen für die Weltwirtschaft veröffentlicht. Der Bericht mit dem Titel "Ein fragiler Aufschwung" zeigt mehrere Haupttrends auf. So verlangsamte der Krieg in der Ukraine das Weltwirtschaftswachstum auf 3,2% im Jahr 2022, ein Prozentpunkt weniger als 2021. Ein positives Zeichen ist jedoch der relative Rückgang der Energiepreise weltweit, der die kurzfristigen Wirtschaftsaussichten verbessert. Die Inflation scheint sich abzuschwächen und die OECD prognostiziert für 2023 eine Inflationsrate von etwa 5,9% in den G20-Ländern.

Read more

Berichte / Studien

Gesamtbericht über die Tätigkeit der Europäischen Union im Jahr 2022

20. März 2023

etudes.jpg
Die Kommission veröffentlichte am 15. März ihren Gesamtbericht über die Tätigkeit der Europäischen Union im Jahr 2022, der in sechs Teile gegliedert ist: "1. Reaktion auf Russlands militärische Aggression gegen die Ukraine", "2. Gewährleistung einer nachhaltigen, sicheren und bezahlbaren Energieversorgung", "3. Schaffung eines grüneren und klimaneutralen Europas", "4. Ein Europa für das digitale Zeitalter", "5. Schutz von Personen und Grundfreiheiten" und "6. Stärkung der Wirtschaft".

Read more

Eurostat

Inflation im Februar gesunken

20. März 2023

eurostat.jpg
Die jährliche Inflationsrate der Eurozone betrug im Februar 2023 8,5%, gegenüber 8,6% im Januar. Dies geht aus einer am 17. März veröffentlichten Eurostat-Schätzung hervor. Für die Union betrug sie im Februar 9,9%, gegenüber 10% im Vormonat.

Read more -noch ein Link

Kultur

Léon Monet in Paris

20. März 2023

culture.jpg
Bis zum 16. Juli widmet das Musée du Luxembourg in Paris Léon Monet, dem Bruder von Claude Monet, eine Ausstellung. Die Ausstellung, die versucht, die Figur von Léon Monet innerhalb der künstlerischen Laufbahn seines Bruders zu rehabilitieren, zeigt rund 100 Werke.

Read more

Fotografische Schätze des 20. Jahrhunderts in Venedig

20. März 2023

Der Palazzo Grassi in Venedig zeigt bis zum 7. Januar eine Ausstellung, die den fotografischen Meisterwerken des 20. Jahrhunderts gewidmet ist. Es werden über 400 Werke gezeigt und mehr als 150 internationale Künstler geehrt.

Read more -noch ein Link

Abstrakte Gemälde in Warschau

20. März 2023

Die Investment Art Gallery in Warschau zeigt bis zum 14. April eine Ausstellung über Davide Canepa. Der italienische Künstler versucht, die Mechanismen und Strukturen, die unsere Gesellschaft ausmachen, mithilfe abstrakter Kunst nachzuvollziehen.

Read more

Wolken in der Kunst in Bad Homburg

20. März 2023

Das Museum Sinclair-Haus in Bad Homburg zeigt bis zum 13. August eine interdisziplinäre Ausstellung, die den Wolken gewidmet ist. Vierzehn Künstler präsentieren abwechselnd die Wolken als Symbol für Bewegung, Weite, Freiheit, Leichtigkeit und Energie, aber auch als Indikatoren für Zeit, Klima und Kosmos.

Read more

Die Erfindung der modernen Kunst in London

20. März 2023

Bis zum 13. August findet in der National Gallery in London eine Ausstellung statt, die sich mit der Zeit von 1880 bis 1914 befasst. Die Ausstellung feiert drei Künstler, die an der Wende zum 20. Jahrhundert den Grundstein für eine neue, moderne Kunst legten: Paul Cézanne, Vincent van Gogh und Paul Gauguin. Es werden mehr als 100 symbolträchtige Werke aus dieser Zeit versammelt, darunter Gemälde von Klimt, Matisse, Picasso und Kandinsky sowie Skulpturen von Rodin und Camille Claudel.

Read more

Asger Jorn in Valencia

20. März 2023

Bis zum 18. Juni beherbergt das Institut d'Art Moderne in Valencia eine Ausstellung, die dem dänischen Maler Asger Jorn gewidmet ist. Unter dem Titel "Die freie Schöpfung und ihre Feinde: Asger Jorn in situ", konzentriert sich die Ausstellung auf die Vielzahl an Maltechniken, die der Maler verwendete.

Read more

Ausstellung "Wegwerfen" im Haus der Europäischen Geschichte

20. März 2023

Das Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel zeigt bis zum 14. Januar 2024 die Ausstellung "Wegwerfen", die sich aus historischer Sicht, beginnend mit der industriellen Revolution, mit dem Thema Abfall in Europa befasst. Das Projekt zeichnet sich außerdem durch eine Online-Plattform, eine Publikation und ein Aktivitätenprogramm aus.

Read more

Kulturelle Solidarität mit der Ukraine

20. März 2023

Die kulturelle Solidarität mit der Ukraine setzt sich in Europa mit zahlreichen kulturellen Veranstaltungen fort, die zur Unterstützung des ukrainischen Volkes und für geflüchtete Künstler organisiert werden. Am 16. April findet in Nancy ein Konzert statt. In Großbritannien ist für den 24. Juni ein Konzert im Wembley-Stadion in London geplant, an dem U2, The Rolling Stones oder Pink teilnehmen könnten. In Deutschland wird der Lutherchor Quickborn-Heide am 30. März in Quickborn-Heide ein Benefizkonzert zugunsten der Ukraine geben.

Read more -noch ein Link -noch ein Link

Agenda

21. März 2023

Rat Allgemeine Angelegenheiten (Brüssel)


22. März 2023

Dreigliedriger Sozialgipfel (Brüssel)


23. bis 24. März 2023

Europäischer Rat (Brüssel)


24. März 2023

Gipfeltreffen der Eurozone (Brüssel)


Newsletter Archives

Die Erweiterung der Europäischen Union von 27 auf 36 Mitglieder? Für eine "Agenda 2030"

Die chinesisch-russischen Beziehungen vor dem Hintergrund eines geopolitischen Europas

Einige wenig bekannte Auswirkungen der globalen Erwärmung

Landwirtschaft als Anpassungsvariable für Handelsabkommen?

2024, ein Jahr europäischer Politik - aus der Sicht von Frauen

The Editors of the Newsletter :
Stefanie Buzmaniuk, Helen Levy ,Basile Desvignes, Romain Maillot, Lina Nathan, Baptiste Comiti

N°ISSN : 2729-6482

Editor-in-Chief :
Eric Maurice

Director of Publication :
Pascale Joannin

Any questions or suggestions?
Contact Us!

info@robert-schuman.eu

Rückkehr der Bankenkrise?

pdf

Der Brief n°1015- Version des 20 mars 2023