Der Brief Nr. 850

Open panel Open panel
Der Brief Nr. 850
Der Brief
Dienstag 4. Juni 2019
Nummer 850
Die Stiftung auf
App der Robert Schuman Stiftung
download über Appstore und Google Play
Eine stärker geeinte Europäische Union, die sich den Herausforderungen einer weniger sicheren Welt stellt.
Autor : Jean-Claude Piris
Jean-Claude Piris
Der Brexit, das am 31. Oktober stattfinden soll, wird das interne Gleichgewicht der Europäischen Union verändern und ihr Gewicht auf der internationalen Bühne verringern. Um den Herausforderungen zu begegnen, sollte die Union eine erneute Diskussion über die Verträge vermeiden und stattdessen die bestehenden Verträge besser anwenden. Laut Jean-Claude Piris könnte die EU 18 Initiativen ergreifen, um ihre Grundwerte zu stärken; die Eurozone reformieren, die Einwanderungspolitik entwickeln oder die Sicherheit stärken.
Fortsetzung
Wahlen : Egils Levits zum Präsidenten der Republik Lettland gewählt
photo
Egils Levits wurde am 29. Mai von 61 der 100 Mitglieder der Saeima, der einzigen Kammer des lettischen Parlaments, zum Präsidenten der Republik gewählt. Der 63-jährige Richter am Gerichtshof der Europäischen Union wird sein Amt am 8. Juli antreten... Fortsetzung

Stiftung : Ständiger Atlas der Europäischen Union
photo
Um die Union und ihre Tätigkeit besser zu verstehen, lädt die Stiftung Sie ein, nach den Wahlen den "Ständigen Atlas der Europäischen Union" zu lesen, ein Buch, das einen umfassenden Überblick über die Union, die Eurozone, jeden ihrer Mitgliedstaaten und ihre Überseegebiete gibt. Es ist in gedruckter Form auf der Website der Stiftung, in Buchhandlungen und in digitaler Form erhältlich. Sie wird ständig aktualisiert... Fortsetzung
Der Schuman-Bericht über Europa, die Lage der Union 2019
photo
Der "Schuman-Bericht über die Lage der Union", ein Nachschlagewerk für europäische Entscheidungsträger, liegt in digitaler Form vor. Dieses Jahr der Erneuerung der europäischen Institutionen ist eine Gelegenheit zu einem eingehenden Nachdenken über den Zustand der Union, ihre Chancen, dank der Verbindungen, die sie zwischen ihren Mitgliedstaaten schaffen kann, mehr Unabhängigkeit und Gewicht auf der internationalen Bühne zu erlangen. Der Bericht fasst die Beiträge der besten Experten zusammen und bietet 33 Karten, die die wichtigsten europäischen Themen zusammenfassen, sowie ein unveröffentlichtes Set kommentierter Statistiken. Bestellen Sie!... Fortsetzung
"La grande basculcule" - Das europäische 21. Jahrhundert
photo
In "La grande basculcule", veröffentlicht vom Verlag der Ecole de guerre, zeigt Jean-Dominique Giuliani - entgegen den üblichen Diskursen -, dass die Europäische Union über die Mittel verfügt, um den neuen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu begegnen. Europa ist es gelungen, die Erwartungen seiner Gründerväter zu übertreffen. Es kann ihr noch gelingen, ihren Platz unter den drei größten Mächten der Welt am Ende des Jahrhunderts zu sichern.. Fortsetzung
Europawahlen:Website mit allen Ergebnisse
photo
Vom 23. bis 26. Mai wählten 427 Millionen Europäer ihre Abgeordneten für die nächsten fünf Jahre. Auf unserer Website zu den Europawahlen, finden sie die Ergebnisse in den 28 Mitgliedstaaten und die Namen der 751 Europaabgeordneten, die bis 2024 amtieren werden... Fortsetzung

Europäischer Rat : Informelles Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs
photo
Die Staats- und Regierungschefs der Union trafen sich am 28. Mai zu einem informellen Gipfel, der sich hauptsächlich mit der Wahl des Nachfolgers von Jean-Claude Juncker an der Spitze der Kommission befasste. Sie beauftragten den Präsidenten des Europäischen Rates, Donald Tusk, mit der Aufgabe, Verhandlungen zwischen den Mitgliedstaaten und dem Parlament über dieses Thema aufzunehmen. Letzteres stellte klar, dass der Grundsatz des "Spitzenkandidaten", wonach der Kandidat der stärksten Fraktion bei den Europawahlen die Leitung in der Kommission übernehmen muss, nicht automatisch Anwendung findet und vorbehaltlich bei der Zustimmung des Rates verbleibt. Auf der Tagung des Europäischen Rates am 20. und 21. Juni stehen vier Stellen zur Verfügung: der Vorsitz der Kommission, der Europäische Rat und die Europäische Zentralbank sowie der Posten des Hohen Vertreters für auswärtige Angelegenheiten... Fortsetzung

Kommission : Europäischer Strategischer Investitionsfonds
photo
Am 28. Mai veröffentlichte die Kommission einen Bericht über die Verwaltung des Garantiefonds des Europäischen Strategischen Investitionsfonds für 2018... Fortsetzung
Bericht über hybride Bedrohungen
photo
Am 29. Mai veröffentlichte die Kommission einen Bericht über die Widerstandsfähigkeit der Union gegen hybride Bedrohungen, in dem hervorgehoben wird, dass die Mitgliedstaaten bei der Bekämpfung von Fehlinformationen, der Cybersicherheit und der Cyberabwehr sowie dem Schutz kritischer Infrastrukturen Fortschritte erzielt haben. Der Bericht erinnert auch an die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen den Organen der Union und den Mitgliedstaaten. Schließlich erwähnt der Bericht die Zusammenarbeit mit der NATO und Drittländern in dieser Frage, um die Durchführung koordinierter Widerstandsübungen fortzusetzen... Fortsetzung
Kommission ernennt neue Generaldirektorinnen
photo
Am 29. Mai ernannte die Kommission Sabine Weyand, derzeit stellvertretende Chefunterhändlerin für den Brexit, zur Generaldirektorin der Handelsdirektion und löste Jean-Luc Demarty aus Frankreich ab. Ditte Juul-Jørgensen, die Leiterin des Kabinetts der Wettbewerbskommissarin, Margrethe Vestager, wurde zur Generaldirektorin der Energiedirektion ernannt und ersetzt einen weiteren Franzosen, Dominique Ristori... Fortsetzung
Bericht zum Aktionsplan zur militärischen Mobilität
photo
Am 3. Juni veröffentlichte die Kommission einen gemeinsamen Bericht mit der Hohen Vertreter in der Union für Außen- und Sicherheitspolitik über die Umsetzung des im März 2018 angenommenen Aktionsplans zur militärischen Mobilität. Der Bericht beschreibt die Fortschritte in den Bereichen Infrastruktur, militärische Anforderungen und Lückenanalyse zwischen militärischen und zivilen Bedürfnissen. Der Bericht weist darauf hin, dass auch bei der Straffung der Zollverfahren, der Mehrwertsteuer und der Beförderung gefährlicher Güter Fortschritte erzielt wurden. Schließlich wurde ein Vorschlag zur Befreiung von der Mehrwertsteuer für militärische Einsätze unterbreitet... Fortsetzung
Jährliche Bewertung der Erweiterungspolitik
photo
Am 29. Mai nahm die Kommission ihre jährliche Bewertung der Erweiterungspolitik und der Durchführung von Reformen in den westlichen Balkanstaaten und der Türkei, den Beitrittskandidaten, an. Was den westlichen Balkan anbelangt, so ist die Kommission der Ansicht, dass die Länder konkrete Fortschritte gemacht haben und ihr Engagement für die europäische Perspektive unter Beweis gestellt haben. Man empfiehlt die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien. Andererseits ist sie der Ansicht, dass sich die Türkei von der Europäischen Union entfernt und in den Bereichen Rechtsstaatlichkeit, Grundrechte und politische Pluralität Rückschritte verzeichnet, der jeden Fortschritt in den Verhandlungen behindert... Fortsetzung
Leitlinien für den freien Verkehr von nicht personenbezogenen Daten
photo
Am 29. Mai veröffentlichte die Europäische Kommission neue Leitlinien zur Interaktion zwischen dem freien Verkehr von nicht personenbezogenen Daten und den EU-Datenschutzvorschriften. Die Leitlinien sollen Unternehmen - insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen - helfen, die Wechselwirkungen zwischen diesen neuen Vorschriften und der Allgemeinen Datenschutzgrundverordnung (DGSVO) zu verstehen, insbesondere in Bezug auf Datensätze, die sowohl aus personenbezogenen als auch aus nicht personenbezogenen Daten bestehen... Fortsetzung

Rat der Europäischen Union : Schlussfolgerungen des Rates Wettbewerbsfähigkeit
photo
Auf der Tagung des Rates (Wettbewerbsfähigkeit) am 27. und 28. Mai waren sich die Minister einig, dass die Union über eine starke industrielle Basis verfügen muss, die in der Lage ist, im globalen Wettbewerb zu bestehen und gleichzeitig den Herausforderungen der digitalen Transformation und des Übergangs zu einer Kreislaufwirtschaft zu begegnen. Sie forderten die Kommission auf, eine langfristige Industriepolitik zu entwickeln (bis 2030). Die Minister erörterten auch den digitalen Binnenmarkt und die Wettbewerbsfähigkeit des europäischen Tourismussektors. Schließlich erörterten sie Maßnahmen zur Stärkung der Rolle der Union im Raumfahrtsektor... Fortsetzung

Gerichtshof : Erneuerung der Zusammensetzung des Gerichts der Europäischen Union
photo
Am 29. Mai ernannte der Rat 14 Richter für das Gericht der Europäischen Union, einem der beiden Gerichte, die den Europäischen Gerichtshof bilden. Diese Ernennungen sind Teil der Erneuerung der Zusammensetzung des Gerichtes: Die Amtszeit von 23 Richtern endet am 31. August. 9 weitere Richter werden dem Gerichtshof am 1. September beitreten... Fortsetzung

Österreich : Ernennung einer weiblich geführten Interimsregierung
photo
Am 28. Mai ernannte der österreichische Präsident Alexander Van der Bellen erstmals eine Frau, Brigitte Bierlein, Leiterin des Verfassungsgerichts, zur Interimskanzlerin. Sie ist für die Durchführung der Regierungspolitik bis zu den nächsten vorgezogenen Parlamentswahlen im September verantwortlich. Diese Ernennung folgt auf den "Ibiza-Skandal", der zum Sturz von Bundeskanzler Sebastian Kurz und seiner Regierung führte, nachdem das Parlament am 27. Mai einem Misstrauensantrag zugestimmt hatte... Fortsetzung
Andere Links

Belgien : Der König beauftragt Didier Reynders und Johan Vande Lanotte mit der Auslotung von Regierungsoptionen
photo
Am 30. Mai betraute König Philippe von Belgien Didier Reynders von der Reformbewegung und Johan Vande Lanotte von der Flämischen Sozialistischen Partei damit Regierungsoptionen auszuloten, um eine Mehrheit im Parlament zu erzielen, nachdem dieses am 26. Mai neu gewählt wurde. Die Abstimmung stärkte die Nationalisten und die extreme Rechte in Flandern und führte ebenso zu einem Stimmenzuwachs für die extreme Linke und die Ökologische Partei in Wallonien... Fortsetzung

Dänemark : Parlamentswahlen am 5. Juni
photo
Am Vorabend der Parlamentswahlen am 5. Juni zeigen Umfragen, dass die Sozialdemokratische Partei einen Vorsprung von fast 10 Punkten, gegenüber der Liberalen Partei des scheidenden Ministerpräsidenten, hat... Fortsetzung

Finnland : Mögliche Regierungskoalition
photo
Der Chef der Sozialdemokraten, Antti Rinne kündigte an, er habe eine Koalition gebildet, in der 117 der 200 Abgeordneten der Eduskunta (Parlament) und 5 Parteien zusammenkommen sollen. Neben seiner eigenen würde die Koalition die Zentrumspartei des scheidenden Ministerpräsidenten, die Grünen, die Linke Allianz und die Schwedische Volkspartei zusammenschließen... Fortsetzung

Frankreich : Schlussfolgerungen des IWF zu Frankreich
photo
Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat am 3. Juni die Schlussfolgerungen seiner Analyse zu Frankreich veröffentlicht, in denen er der Ansicht ist, dass die Reformen fortgesetzt und intensiviert werden müssen. Der IWF unterstreicht die Besorgnis über die Höhe der französischen Staatsverschuldung, die höchste in Europa, bekräftigt die Notwendigkeit der Liberalisierung des Arbeitsmarktes und der Unterstützung von Investitionen, erkennt aber an, dass ein sozialer Konsens über Reformen für ihren Erfolg von wesentlicher Bedeutung ist. Am selben Tag traf Christine Lagarde, Direktorin des IWF, mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron zusammen, um dieses Thema zu diskutieren... Fortsetzung

Griechenland : Parlamentswahlen auf den 7. Juli vorgezogen
photo
Nach dem schlechten Ergebnis seiner Syriza-Partei bei den Europawahlen am 26. Mai hat der griechische Premierminister Alexis Tsipras am 28. Mai, für den 7. Juli, vorgezogene (3-monatige) Parlamentswahlen angesetzt. Am 2. Juni erlitt die Syriza-Partei auch bei den Kommunal- und Regionalwahlen einen Rückschlag. Die wichtigste Oppositionspartei, die Neue Demokratie (ND), gewann die beiden wichtigsten Städte des Landes, Athen und Thessaloniki, sowie 12 der 13 griechischen Regionen... Fortsetzung
Andere Links

Tschechische Republik : Rückzahlung von 17,4 Mio. € an Zuschüssen
photo
Mehrere tschechische Medien haben am 1. Juni ein Dokument veröffentlicht, das als Entwurf eines Auditberichts der Europäischen Kommission vorgelegt wurde, dem zufolge die Kommission die tschechische Regierung unter der Leitung von Andrej Babis um die Rückzahlung von 17,4 Mio. EUR an europäischen Subventionen bittet. Die Kommission ist der Ansicht, dass der Premier immer noch von seinem Agrar-Lebensmittelunternehmen Agrofert profitiert und sich daher in einem Interessenkonflikt befindet. Die Summe entspricht allen europäischen Subventionen, die Agrofert seit Februar 2017 erhalten hat. Andrej Babis dementierte diese Informationen und erklärte, dass die Tschechische Republik nicht zur Rückzahlung der Subventionen verpflichtet sei, während die tschechischen Ministerien für Finanzen und regionale Entwicklung bestätigten, dass sie einen Entwurf des Auditberichts erhalten hätten... Fortsetzung

Rumänien : Apostolische Reise des Papstes
photo
Vom 31. Mai bis 2. Juni besuchte Papst Franziskus Rumänien, ein Land mit überwiegend orthodoxem Glauben, für drei Tage. Dies war der erste Papstbesuch seit 1999. Franziskus sprach sieben Bischöfe selig, die in Rumänien während des kommunistischen Regimes getötet wurden, und würdigte alle Opfer dieses Regimes. Er traf auch den Patriarchen der Rumänischen Orthodoxen Kirche und rief zur brüderlichen Koexistenz der verschiedenen Konfessionen auf. Er traf auch die Sinti und Roma-Gemeinschaft... Fortsetzung

Ukraine : Beschluss zur Freilassung von in Russland festgehaltenen Seeleuten
photo
In einem Urteil vom 25. Mai forderte der Internationale Seegerichtshof die Freilassung der 24 ukrainischen Seeleute, die im vergangenen November von russischen Streitkräften in der Asowschen See gefangen genommen wurden. Man fordert auch das Ende des Festhaltens der drei Schiffe der ukrainischen Flotte in Übereinstimmung mit dem Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen... Fortsetzung
Andere Links

Europäischer Menschengerichtshof : Ablehnung einer Beschwerde katalanischer UnabhängigkeitskämpferInnen
photo
Am 28. Mai wies der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte einstimmig die Beschwerde der ehemaligen Präsidentin des katalanischen Parlaments, Carme Forcadell, gegen die Entscheidung des spanischen Verfassungsgerichts ab. Die Entscheidung verhinderte die Abhaltung der Parlamentssitzung am 9. Oktober 2017, während der Carles Puigdemont, der damalige Präsident der Region, die Unabhängigkeit Kataloniens verkünden wollte. Das Tribunal hatte diese Entscheidung getroffen, um die "verfassungsmäßige Ordnung" zu erhalten. Laut dem Gerichtshof könnte die Einmischung in das Recht auf Versammlungsfreiheit vernünftigerweise als eine Antwort auf ein "dringendes soziales Problem" gesehen werden und als "notwendig in einer demokratischen Gesellschaft" angesehen werden, insbesondere für die Aufrechterhaltung der Ordnung, die Sicherheit anderer und den Schutz der Rechte und Freiheiten anderer... Fortsetzung

WTO : Zusätzliches Mandat für Verhandlungen über den elektronischen Geschäftsverkehr
photo
Am 27. Mai verabschiedete der Rat ein zusätzliches Mandat für die Verhandlungen im Rahmen der Welthandelsorganisation (WTO), damit die Kommission an multilateralen Verhandlungen über den elektronischen Geschäftsverkehr teilnehmen kann. Ziel dieser Verhandlungen ist es, internationale Regeln zur Förderung des weltweiten elektronischen Geschäftsverkehrs festzulegen, um die Abläufe in Unternehmen (insbesondere KMU) zu erleichtern und das Vertrauen der Verbraucher in das Online-Umfeld zu stärken... Fortsetzung

Kultur : Fra Angelico und die Entstehung der florentinischen Renaissance
photo
Bis zum 15. September widmet das Prado-Museum in Madrid dem italienischen Maler Fra Angelico eine Ausstellung, die die Zeit der florentinischen Renaissance zwischen 1420 und 1430, anhand der berühmtesten Werke des Malers, präsentiert... Fortsetzung
Leonardo da Vinci in London
photo
Anlässlich des 500. Todestages von Leonardo da Vinci präsentiert der Royal Collection Trust bis zum 13. Oktober die Ausstellung "Leonardo da Vinci: a life in drawing" im Buckingham Palace, London. Mehr als 200 Zeichnungen des Künstlers sind ausgestellt... Fortsetzung
Sean Scully's Abstraktioen in Wien
photo
Der irisch-amerikanische Künstler Sean Scully, bekannt für seine abstrakte Kunst aus Rechtecken und Farbbändern, wird vom 7. Juni bis 8. September in der Ausstellung "Eleuthera" in der Albertina in Wien gezeigt. "Eleuthera" ist eine Serie von 23 Gemälden, die private Momente im Leben des Künstlers zwischen Pastellen, Ölen auf Leinwand und Fotos darstellen... Fortsetzung
Ausstellung "Rot" im Valletta Kunstmuseum
photo
Bis zum 20. Juni präsentiert das Kunstmuseum Valletta im Palazzo de la Salle (Palazzo De La Salle) die Ausstellung "Rot" der maltesischen Künstlerin Andreana Boldarini. Für ihre erste Ausstellung hebt sie in ihren Arbeiten verschiedene Formen von weiblichen Körpern hervor... Fortsetzung
Félix Fénéon oder die Künste ferner Welten
photo
Bis zum 29. September zeigt das Musée du Quai Branly in Paris in Zusammenarbeit mit dem Musée d'Orsay und dem Musée de l'Orangerie die Sammlung von Félix Fénéon, der eine offene Vision des künstlerischen Schaffens zum Zeitpunkt des Übergangs von der Kunst zur Moderne verteidigte und sich für die Anerkennung außereuropäischer Kunst einsetzte... Fortsetzung
Ausstellung Raoul Dufy in Le Havre
photo
Bis zum 3. November findet im André Malraux Museum of Modern Art in Le Havre eine Ausstellung zu Raoul Dufuy statt. Die ausgestellten Werke zeigen die tiefe Verbundenheit dieses Malers des 20. Jahrhunderts, einer der vielen einheimischen Künstler von Le Havre, mit seiner Stadt, den Stadtlandschaften und den Meeresansichten... Fortsetzung
Biennale von Venedig
photo
Die 58. Ausgabe der Biennale in Venedig mit dem Titel "May You Live In Interesting Times" läuft bis zum 24. November. Bei dieser Gelegenheit wird die Stadt in die Farben der zeitgenössischen Kunst getaucht. Besuchen Sie das Arsenal und die Giardini, aber auch Museen, Paläste und Straßen... Fortsetzung

Schweiz : Annahme eines Systems für Schengen
photo
Am 3. Juni verabschiedete der Schweizerische Nationalrat mit 160 zu 20 Stimmen eine Verordnung zur Einführung der Schengener Rechtsgrundlagen, insbesondere des Grenzkodex, für die Ein- und Ausreise von Drittstaatsangehörigen auf dem Territorium sowie die Automatisierung der Identitätskontrollen an den Grenzen, zwei Massnahmen, die 2021 in Kraft treten werden. Ziel dieses neuen Systems ist es, die Qualität der Kontrollen und die Wirksamkeit der Bekämpfung von Terrorismus und Kriminalität an den Außengrenzen des Schengen-Raums zu verbessern... Fortsetzung
Andere Links

3Jun
03. Juni 2019

Bukarest

Informelles Treffen der Landwirtschaftsminister

5Jun
5. Juni 2019

Dänemark

Parlamentswahlen

5Jun
5. bis 6. Juni 2019

Portsmouth und Normandie

Gedenkfeiern zum 75-jährigen Jahrestag der Landungen in der Normandie

6Jun
6. Juni 2019

Frankfurt am Main

Sitzung des EZB-Rates

6Jun
6. bis 7. Juni 2019

Brüssel

Rat Justiz und Inneres

Brüssel

Rat für Verkehr, Telekommunikation und Energie

Subscribe to our Letter
A unique document with 200,000 subscribers in five languages (French, English, German, Spanish and Polish), for the last 12 years our weekly Letter provides you with a summary of the latest European news, more necessary now than ever before.
I subscribe to the Letter free of charge:
Records of the Letter
année 2019
Der Brief Nr. 859
Welche Lehren können aus den Landtagswahlen in Ostdeutschland gezogen werden?
veröffentlicht am 16/09/2019
Der Brief Nr. 858
Europa im chinesisch-amerikanischen Handelskrieg
veröffentlicht am 09/09/2019
Der Brief Nr. 857
Das 9. Europäische Parlament, eine neue politische Ordnung
veröffentlicht am 22/07/2019
Der Brief Nr. 856
Europas Kampf gegen Fake News
veröffentlicht am 15/07/2019
Der Brief Nr. 855
Vom G20 in Osaka bis zum G7 in Biarritz: Wohin steuert Europa?
veröffentlicht am 08/07/2019
Der Brief Nr. 854
Auf dem Weg zu einer erneuerten euro-afrikanischen Partnerschaft
veröffentlicht am 01/07/2019
Der Brief Nr. 853
Krise überwinden und weltweite Herausforderungen meistern: das europäische Strategieprogramm
veröffentlicht am 24/06/2019
Der Brief Nr. 852
Juncker oder der europäische Mehrwert
veröffentlicht am 17/06/2019
Der Brief Nr. 851
Klimaneutralität in Europa: Wie kann man sie erreichen?
veröffentlicht am 11/06/2019
Der Brief Nr. 850
Eine stärker geeinte Europäische Union, die sich den Herausforderungen einer weniger sicheren Welt stellt.
veröffentlicht am 03/06/2019
Der Brief Nr. 849
Europäisches Parlament: ein neues Gleichgewicht.... aber nicht euroskeptisch.
veröffentlicht am 27/05/2019
Der Brief Nr. 848
Extreme Rechte: Schwenk nach Europa!
veröffentlicht am 20/05/2019
Der Brief Nr. 847
Zwischen China und den USA, Europa auf der Suche nach seiner Zukunft.
veröffentlicht am 13/05/2019
Der Brief Nr. 846
Die europäischen Herausforderungen des Jahres 2019
veröffentlicht am 06/05/2019
Der Brief Nr. 845
Der Kontext der Wahlen 2019: neue und zunehmend europäische Herausforderungen
veröffentlicht am 29/04/2019
Der Brief Nr. 844
Überprüfung der 8. Legislaturperiode des Europäischen Parlaments
veröffentlicht am 23/04/2019
Der Brief Nr. 843
Der Schutz der europäischen Bürger und der Kampf gegen den Terrorismus
veröffentlicht am 15/04/2019
Der Brief Nr. 842
Schutz der europäischen Bürger in einer vernetzten Welt
veröffentlicht am 08/04/2019
Der Brief Nr. 841
Was für ein neues Europa?
veröffentlicht am 01/04/2019
Der Brief Nr. 840
Herausforderungen und Aussichten für die ukrainischen Präsidentschaftswahlen
veröffentlicht am 25/03/2019
Der Brief Nr. 839
Wie wäre es, wenn man mit Kultur beginnt?
veröffentlicht am 18/03/2019
Der Brief Nr. 838
Für eine Geopolitik des Euro
veröffentlicht am 11/03/2019
Der Brief Nr. 837
Gleichstellung der Geschlechter in Europa: Was wird das Jahr 2019 bringen?
veröffentlicht am 04/03/2019
Der Brief Nr. 836
Das Thema Migration steht im Mittelpunkt des Gipfels zwischen der Europäischen Union und der Arabischen Liga
veröffentlicht am 25/02/2019
Der Brief Nr. 835
Die Gemeinsame Agrarpolitik im Zeichen der Subsidiarität
veröffentlicht am 18/02/2019
Der Brief Nr. 834
Europäische Handelspolitik, Wettbewerbspolitik und Wahlen in Estland
veröffentlicht am 11/02/2019
Der Brief Nr. 833
Welche europäischen Reaktionen auf die amerikanische Extraterritorialität?
veröffentlicht am 04/02/2019
Der Brief Nr. 832
Bewältigung der Klimaherausforderung zur Gestaltung der Zukunft Europas
veröffentlicht am 28/01/2019
Der Brief Nr. 831
Von einer gemeinsamen Vision zu konkreten Ergebnissen: Auf dem Weg zu einem vereinten Balkan in einem vereinten Europa
veröffentlicht am 21/01/2019
Der Brief Nr. 830
Kampf gegen Fake News und Schutz von Journalisten
veröffentlicht am 14/01/2019