Der Brief Nr. 892

Open panel Open panel
Der Brief Nr. 892
Der Brief
Dienstag 19. Mai 2020
Nummer 892
Die Stiftung auf
App der Robert Schuman Stiftung
download über Appstore und Google Play
Auswirkungen von Covid-19 auf Medien und Telekommunikation
Autoren : Gérard Pogorel, Augusto Preta
Gérard Pogorel, Augusto Preta
Telekommunikationsnetze, Kommunikationsdienste und Medien spielen eine wichtige Rolle für die wirtschaftliche und soziale Widerstandsfähigkeit. Mehr denn je beeinflusst der transformative Charakter der digitalen Innovation in der Medien- und Telekommunikationsbranche die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten. Dies wirft wichtige wirtschaftliche und regulatorische Fragen auf.
Fortsetzung
Stiftung : Veröffentlichung des "Schuman-Berichts über Europa, Zustand der Union 2020".
photo
Die Ausgabe 2020 des "Schuman-Berichts über Europa, Zustand der Union", ein Nachschlagewerk für europäische Entscheidungsträger, ist in elektronischer Form erhältlich. Mit Beiträgen von führenden Persönlichkeiten und Experten, Originalkarten und kommentierten Statistiken bietet es einen umfassenden Überblick über die Europäische Union und analysiert die Herausforderungen, vor denen Europa steht... Fortsetzung
Europäische Staats- und Regierungschefs rufen zur Solidarität auf
photo
Anlässlich des 70. Jahrestags der Schuman-Erklärung schickten die europäischen Staats- und Regierungschefs einige Videobotschaften an die Stiftung, um ihre Erwartungen und Hoffnungen für die Zukunft Europas zum Ausdruck zu bringen. Die Botschaften von Ursula von der Leyen, Charles Michel, David Sassoli, Christine Lagarde, Michel Barnier, Wolfgang Schäuble und anderen Persönlichkeiten finden Sie auf unserer Website... Fortsetzung
Covid-19: Europäische Antworten, ein vollständiges Bild
photo
Angesichts der Coronavirus-Pandemie hat die Europäische Union die verschiedenen Mittel eingesetzt, die ihr zur Verfügung stehen, und muss nun die Lockerungen und die Wiederaufnahme der sozialen und wirtschaftlichen Aktivitäten organisieren. Die Stiftung bietet Ihnen eine Zusammenfassung aller auf nationaler und europäischer Ebene getroffenen Maßnahmen, die regelmäßig aktualisiert wird... Fortsetzung

Coronavirus : Deutsch-französische Initiative zum wirtschaftlichen Neustart
photo
Am 18. Mai haben der französische Staatspräsident Emmanuel Macron und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel einen gemeinsamen Vorschlag für die wirtschaftliche Erholung der Union durch einen Sanierungsfonds in Höhe von 500 Milliarden Euro für die von der Coronavirus-Krise am stärksten betroffenen Sektoren und Regionen vorgelegt, der in den Mehrjahreshaushalt der Union integriert ist. Sie schlagen auch einen europäischen Ansatz vor, der auf strategischer Gesundheitssouveränität basiert, um sich auf zukünftige Krisen vorzubereiten, und betonen die Notwendigkeit, die Klimatransition und den Übergang in das Digitalzeitalter zu beschleunigen. Die Kommission soll ihren Sanierungsplan am 27. Mai fertigstellen... Fortsetzung
Wirtschaftshilfe und Plan für Lockerungen in Italien
photo
Am 14. Mai kündigte der italienische Ratspräsident Giuseppe Conte einen neuen 55-Milliarden-Euro-Plan zur Unterstützung der Wirtschaft an, der unter anderem Steuererleichterungen und Beihilfen für den Tourismussektor vorsieht. Am 18. Mai tritt Italien in eine neue Phase der Lockerungen ein, insbesondere mit der Wiedereröffnung von Museen, Friseursalons, Bars und Restaurants unter der Bedingung der strikten Einhaltung von Maßnahmen zur Gesundheitssicherung. Das Land plant, seine Grenzen am 3. Juni wieder zu öffnen... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links
Definition eines klaren Plans für den Ausweg aus der Krise
photo
Am 15. Mai erörterten die für Wettbewerbsfähigkeit zuständigen Minister den Plan zur Überwindung der durch die Coronavirus-Pandemie verursachten Krise, wobei sie sich auf vier Aspekte konzentrierten: den Binnenmarkt, Investitionen, globales Handeln und gute Regierungsführung. Sie wiesen auch auf die Notwendigkeit hin, die industrielle Abhängigkeit Europas von Drittländern zu verringern, und befürworteten den grünen Übergang und die digitale Transformation. Als von der Krise besonders betroffene Sektoren wurden die Automobilindustrie, der Tourismus und die Luft- und Raumfahrt identifiziert... Fortsetzung
Andere Links
Empfehlungen zu Tourismus und Transport
photo
Die Kommission legte am 13. Mai ihre Leitlinien für die Aufhebung der Reisebeschränkungen und die Wiederherstellung der Freizügigkeit vor, die sich auf drei Kriterien stützen sollten: die epidemiologische Situation, die Möglichkeit, während der Reise Abstand zu halten, und die sozioökonomische Lage. Die Wiederaufnahme der Verkehrsdienste wird von der Möglichkeit abhängen, die Sicherheit von Mitarbeitern und Kunden zu gewährleisten... Fortsetzung
Treffen der Eurogruppe
photo
Die Eurogruppe erörterte am 15. Mai die Wirtschaftsaussichten für die Eurozone und die wirtschaftliche Reaktion auf das Coronavirus. Die Finanzminister begrüßten die rasche Umsetzung von Notfallmaßnahmen wie das SURE-Programm für Kurzarbeit und waren sich einig über die Notwendigkeit eines befristeten, zielgerichteten und verhältnismäßigen Wiederaufbauplans zur Unterstützung der am stärksten von der Pandemie betroffenen Länder... Fortsetzung
Treffen der Verteidigungsminister
photo
Am 12. Mai erörterten die Verteidigungsminister mit Josep Borell, dem Hohen Vertreter der EU, Jens Stoltenberg, dem NATO-Generalsekretär, und Jean-Pierre Lacroix, dem für friedenserhaltende Maßnahmen der Vereinten Nationen zuständigen stellvertretenden Generalsekretär, die Auswirkungen des Coronavirus auf den Verteidigungssektor. Sie tauschten sich über die militärische Unterstützung der Zivilbevölkerung angesichts der Pandemie und die Aufrechterhaltung der Sicherheits- und Verteidigungsoperationen aus. Sie betonten, wie wichtig es sei, sich auf künftige Bedrohungen vorzubereiten, einschließlich hybrider Bedrohungen wie Cyberangriffe und Desinformation... Fortsetzung
Andere Links
Treffen der Gesundheitsminister
photo
Die Gesundheitsminister erörterten am 12. Mai die Sicherheit des Zugangs zu Medikamenten, insbesondere durch die Früherkennung von Engpässen und die Steigerung der Produktion in der Union. Sie betonten auch die Bedeutung der Zugänglichkeit und der Garantie der Preise von Arzneimitteln... Fortsetzung
Treffen der Landwirtschafts- und Fischereiminister
photo
Am 13. Mai erörterten die Landwirtschaftsminister die Wirksamkeit der von der Union getroffenen Maßnahmen zur Bekämpfung der Auswirkungen der Covid-19-Epidemie auf die Landwirtschaft. Sie identifizierten die Sektoren mit den größten Schwierigkeiten wie Milch-, Kalbfleisch-, Rindfleisch-, Geflügel- und Weinproduzenten. Die Minister forderten auch die Aufstellung eines "soliden" Haushalts für die Gemeinsame Agrarpolitik nach 2020... Fortsetzung
Treffen der Bildungsminister
photo
Am 18. Mai erörterten die Bildungsminister ihre jeweiligen Pläne zur Wiedereröffnung der Schulen, die gesundheitlichen und organisatorischen Maßnahmen, die ergriffen wurden, um die Wiedereröffnung zu ermöglichen, die Anpassungen bei den Prüfungen und der Zulassung zur Hochschulbildung, die Bedingungen für die Wiederaufnahme des Studiums für das nächste akademische Jahr sowie den internationalen Austausch. Diese Diskussionen werden zur Ausarbeitung von Schlussfolgerungen des Rates über die Anpassung der Bildungssysteme an die Pandemie genutzt... Fortsetzung
Aufruf für öffentliche Verkehrsmittel
photo
In einem offenen Brief an die Präsidenten der Europäischen Kommission, des Parlaments und des Rates forderten am 13. Mai mehr als 80 Vorstandsvorsitzende und kommunale Mandatsträger, den öffentlichen Nahverkehr zu den Sektoren zu zählen, die unter das EU-Konjunkturprogramm fallen. Sie betonten, dass der Sektor, der bis zum Ende des Jahres Einnahmen in Höhe von 40 Milliarden Euro verlieren könnte, "ein wichtiger Beschleuniger für die Wirtschaft, die Schaffung von Arbeitsplätzen, die soziale Eingliederung, die Gesundheit und die nachhaltige Entwicklung" sei... Fortsetzung
Maßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaft
photo
Die französische Regierung kündigte am 14. Mai einen Unterstützungsplan in Höhe von 18 Milliarden Euro für den Tourismussektor und Maßnahmen für die Weinindustrie an. In Großbritannien erhalten die von der Gesundheitskrise am stärksten betroffenen Arbeitnehmer bis Ende Oktober weiterhin 80% ihrer Gehälter. Irische Unternehmen folgen weiterhin ihrem Fahrplan für die Betriebsaufnahmen ab dem 18. Mai. In Österreich hat die Regierung ein Gastronomenpaket im Wert von 500 Millionen Euro zur Unterstützung der nationalen Gastronomie geschnürt, das Steuererleichterungen und Anreize für den Verzehr lokaler Produkte beinhaltet. In Spanien wurde das ERTE-Programm, das sich an Unternehmen und Selbständige richtet, bis zum 30. Juni verlängert. Dieses besteht insbesondere aus Maßnahmen für die Kurzarbeit... Fortsetzung
Andere Links
Endgültige Verabschiedung des SURE-Programms für Kurzarbeit
photo
Der Rat nahm das SURE-Programm am 19. Mai endgültig an. Im Rahmen dieses 100-Milliarden-Euro-Programms werden den Mitgliedstaaten Darlehen zur Verfügung gestellt, um sie bei der Finanzierung ihrer Programme für Kurzarbeit, für Selbständige und für den Gesundheitssektor zu unterstützen. Dieser wird durch Darlehen der Kommission finanziert, die von den Mitgliedstaaten in Höhe von 25 Milliarden Euro garantiert werden. Die Darlehen werden auf Vorschlag der Kommission gewährt und müssen vom Rat beschlossen werden. SURE wird aktiv werden, sobald alle Mitgliedsstaaten ihre Garantien abgegeben haben, und zwar bis zum 31. Dezember 2022... Fortsetzung
Nationale Maßnahmen
photo
Die Schulen in den als "grün" eingestuften Departements in Frankreich werden am 18. Mai teilweise wiedereröffnet. In Belgien werden Schulen am 18. Juli teilweise geöffnet, Märkte und Museen werden ebenfalls wieder öffnen. In Deutschland sind alle Geschäfte wieder geöffnet, aber die Kontaktbeschränkungen bleiben bis zum 5. Juni in Kraft. Die Fußballbundesliga hat am 16. Juni den Spielbetrieb, hinter verschlossenen Türen, wieder aufgenommen. Am 15. Mai wurden in Österreich wieder Bars und Restaurants geöffnet. In Irland wurden einige wirtschaftliche Aktivitäten am 18. wieder aufgenommen. In Spanien sind familiäre oder freundschaftliche Zusammenkünfte erlaubt, und die Terrassen von Bars und Restaurants sind geöffnet, außer in Madrid und Barcelona. In Großbritannien können Schulen und nicht systemrelevante Geschäfte am 1. Juni wieder öffnen. Außerdem werden kulturelle und sportliche Veranstaltungen, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, wieder aufgenommen. In Polen sind Friseur- und Kosmetiksalons, Restaurants und Cafés wiedereröffnet worden. Religiöse Aktivitäten unterliegen weniger Auflagen und die Ausübung von Sport darf ausgeweitet werden... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links | Andere Links

Parlament : Appell für einen ehrgeizigen Haushalt
photo
Am 13. Mai verabschiedeten die Europaabgeordneten mit 616 zu 29 Stimmen bei 46 Enthaltungen eine legislative Resolution, in der die Europäische Kommission aufgefordert wird, bis zum 15. Juni 2020 einen Vorschlag für einen Notfallplan für den mehrjährigen Finanzrahmen vorzulegen. Dies wird am 27. Mai geschehen. Am 15. stimmten sie mit 505 zu 119 Stimmen bei 69 Enthaltungen über eine Resolution zur Revision des EU-Haushalts für die Zeit nach 2020 ab, in der gefordert wurde, den neuen "Fonds für Wiederaufbau und Transformation" mit 2.000 Milliarden Euro auszustatten... Fortsetzung
Andere Links
Neue Verordnung zur verstärkten Wiederverwendung von Wasser
photo
Am 14. Mai verabschiedeten die Abgeordneten endgültig eine Verordnung über die Wiederverwendung von Wasser, mit der eine breitere Nutzung von recyceltem kommunalem Abwasser und von in Recycling-Anlagen aufbereitetem Wasser für die landwirtschaftliche Bewässerung sichergestellt werden soll. Die Gesetzgebung legt Mindestqualitätsanforderungen für die Wiederverwendung von solchem Wasser fest. Dies wird unter anderem die Übernutzung des Grundwassers in vielen europäischen Ländern begrenzen, die mit Wasserknappheit konfrontiert sind, insbesondere in Zeiten von Hitzewellen... Fortsetzung
Neue Verordnung zur Reifenkennzeichnung
photo
Am 13. Mai verabschiedeten die Abgeordneten endgültig eine Verordnung über die Kennzeichnung von Reifen, die das Bewusstsein der Verbraucher für Kraftstoffverbrauch, Sicherheit und Lärm von Landfahrzeugen schärfen soll, indem man die Kraftstoffeffizienz, den Grip, die Geräuschentwicklung und, wenn möglich, die Laufleistung und den Abrieb des Reifens angibt. Diese Maßnahme soll den Reifenherstellern 9 Milliarden Euro einsparen und die Freisetzung von 10 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr vermeiden... Fortsetzung
Ablehnung eines Projekts zum digitalen Austausch von Fingerabdrücken mit Großbritannien
photo
Am 13. Mai lehnten die Abgeordneten den Entwurf eines Beschlusses über den Austausch von Fingerabdrücken mit dem Vereinigten Königreich bis zum 31. Dezember 2020 ab. Einerseits sind die Abgeordneten der Meinung, dass Großbritannien nicht genügend Datenschutzgarantien bietet. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass das Land nach der Übergangszeit die EU-Standards einhalten werde. Auf der anderen Seite stellen die Abgeordneten einen Mangel an Gegenseitigkeit fest, da das Vereinigte Königreich im Gegensatz zu den EU-Teilnehmern die Fingerabdrücke von Verdächtigen nicht teilen wird... Fortsetzung

Diplomatie : Ende der dritten Verhandlungsrunde zwischen der EU und Großbritannien
photo
Michel Barnier, der Chefunterhändler der Union bei den Verhandlungen mit Großbritannien, hat am 15. Mai am Ende der dritten Verhandlungsrunde seine Enttäuschung zum Ausdruck gebracht. Er stellte fest, dass das Vereinigte Königreich gegenseitige Garantien im Handelsbereich ablehnt und er glaubt, dass es der britischen Regierung an Ehrgeiz in vielen Bereichen mangelt, auch bei der Verwaltung des Abkommens. Er bedauert auch die Weigerung Großbritanniens, über Umweltaspekte zu diskutieren, und die zu geringen Fortschritte bei dem Thema Fischerei... Fortsetzung
Andere Links

Gerichtshof : Urteil zur Verwahrung von Asylbewerbern in Ungarn
photo
Der Gerichtshof entschied am 14. Mai, dass die Unterbringung von Asylbewerbern im Migrationszentrum von Röszke, in Ungarn an der Grenze zu Serbien, eine Form der Haft ist. Wenn nach der gerichtlichen Überprüfung der Rechtmäßigkeit einer solchen Inhaftierung festgestellt wird, dass die betreffenden Personen ohne triftigen Grund inhaftiert wurden, muss die Justiz sie mit sofortiger Wirkung freilassen... Fortsetzung

EZB : Förderung von Frauen in der EZB
photo
Die Europäische Zentralbank kündigte am 14. Mai neue Maßnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils in ihrer Belegschaft für den Zeitraum 2020-2026 an. Der Anteil von Frauen in allen Führungspositionen ist zwischen 2013 und 2019 von 17% auf 30% gestiegen und liegt damit immer noch unter der Zielvorgabe von 35%. Die neuen Ziele gehen über Führungspositionen hinaus und zielen darauf ab, den Frauenanteil in der EZB bis 2026 auf 40% bis 51% zu erhöhen... Fortsetzung
Andere Links

Europäische Agenturen : Folgen der Ausgangsbeschränkungen für Migranten, die Opfer von Schleusern sind
photo
Laut dem Jahresbericht des Europäischen Zentrums zur Bekämpfung der Schleusung von Migranten, der am 15. Mai von Europol veröffentlicht wurde, finden Schleuser und Kriminelle neue Wege, um die Verwundbarkeit irregulärer Migranten, die nach Europa einreisen wollen, zu missbrauchen. Die Anpassung der Maßnahmen erfolgt wegen den verschärften Grenzkontrollen und -sperren aufgrund des Coronavirus. Es gibt eine Verlagerung der Schmuggelaktivitäten von der Luftfahrt auf Land- und Seewege (kleine Boote, Frachtfahrzeuge). Auch die sexuelle Ausbeutung könnte zunehmen... Fortsetzung
Illegale Einwanderung im April um 85 Prozent gesunken
photo
Laut den von der Frontex-Agentur am 12. Mai veröffentlichten Zahlen gingen die illegalen Grenzübertritte an den wichtigsten Migrationsrouten Europas im April um 85 % zurück. Dieser Rückgang ist auf das Coronavirus, aber auch auf Verzögerungen bei der Datenübermittlung durch die Mitgliedstaaten zurückzuführen. Die Zahlen für den Zeitraum Januar-April 2020, in dem 26 450 Ankünfte verzeichnet wurden, sind mit den Zahlen für 2019 vergleichbar... Fortsetzung

Deutschland : Neuer Präsident des Bundesverfassungsgerichts
photo
Am 15. Mai wurde der ehemalige Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe und ehemalige CDU-Abgeordnete Stephan Harbarth im Alter von 48 Jahren zum Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts gewählt und löste damit Andreas Vosskuhle ab, dessen 12-jährige Amtszeit am 6. Mai endete... Fortsetzung
Andere Links

Kroatien : Auflösung des Parlaments
photo
Der kroatische Premierminister Andrej Plenkovic kündigte am 18. Mai die Auflösung des Parlaments an und ebnete damit den Weg für Parlamentswahlen am 12. Juli. Die Wahlen hätten eigentlich in diesem Herbst stattfinden sollen. Die Regierung hofft, dass wegen der erfolgreichen Bewältigung der Coronavirus-Krise, mehr Wähler für die regierenden Parteien stimmen werden... Fortsetzung

Polen : Rafal Trzaskowski, neuer Kandidat der Opposition bei den Präsidentschaftswahlen
photo
Der Warschauer Bürgermeister Rafal Trzaskowski wurde am 15. Mai als neuer Kandidat der oppositionellen Partei "Bürgerplattform" für die Präsidentschaftswahlen nominiert. Er tritt an die Stelle von Malgorzata Kidawa-Blonska, die ihre Kandidatur zurückgezogen hat. Die Wahl, die ursprünglich für den 10. und 24. Mai geplant war, konnte wegen der Coronavirus-Pandemie nicht durchgeführt werden. Es wurde noch kein neues Datum festgelegt... Fortsetzung

Europarat : Griechenland übernimmt den Vorsitz im Ministerkomitee
photo
Am 15. Mai übernahm Griechenland von Georgien den Vorsitz des Ministerkomitees des Europarates für die nächsten sechs Monate. Das Land wird sich auf den Schutz der öffentlichen Gesundheit und die Reaktionen auf die Gesundheitskrise konzentrieren. Deutschland wird die Nachfolge Griechenlands antreten... Fortsetzung

WTO : Rücktritt von Generaldirektor Roberto Azevedo
photo
Der Generaldirektor der Handelsorganisation, Roberto Azevedo, kündigte am 14. Mai an, dass er am 31. August zurücktreten und seine zweite Amtszeit um ein Jahr verkürzen werde. Er erklärte, dass sein Abtritt die Wahl eines Nachfolgers ermöglichen wird, ohne die Vorbereitungen für die 12. WTO-Ministerkonferenz, die für 2021 geplant ist, zu behindern... Fortsetzung

Berichte / Studien : Bericht über die Europäische Plattform für Investitionsberatung
photo
Am 14. Mai veröffentlichte die Kommission den Bericht 2019 über die Europäische Plattform für Investitionsberatung. Diese wurde 2015 ins Leben gerufen und hat seither mehr als 2.500 Projekte bearbeitet, von denen 150 eine Gesamtfinanzierung in Höhe von 34 Milliarden Euro von der Europäischen Investitionsbank erhalten haben. Die Plattform wurde hauptsächlich für Projekte in Ländern benutzt, die von der europäischen Kohäsionspolitik profitieren, und unterstützt lokale Akteure bei der Durchführung von Projekten in den Bereichen saubere Energie, Verkehrssicherheit, sozialer Wohnungsbau und Gesundheit... Fortsetzung

Eurostat : Starker Rückgang des BIP im ersten Quartal
photo
Eurostat gab am 15. Mai bekannt, dass das BIP der Union im ersten Quartal 2020 um 3,3% und das der Eurozone um 3,8% gesunken ist, der stärkste Rückgang seit 1995. Dieser Rückgang des BIP führt zu einem Rückgang der Beschäftigung um 0,2% im Vergleich zum letzten Quartal 2019... Fortsetzung
Handelsüberschuss im März
photo
Nach den am 15. Mai veröffentlichten Eurostat-Zahlen belief sich der Überschuss der EU im internationalen Warenhandel im März auf 22,2 Milliarden Euro, der Überschuss der Eurozone betrug 28,2 Milliarden Euro... Fortsetzung

Kultur : Wiedereröffnung des Museums für Moderne Kunst in Berlin
photo
Die Berlinische Galerie, die eine Sammlung von Kunstwerken von 1870 bis heute beherbergt, hat ihre Türen wieder geöffnet. Es ist nun möglich, die dem Fotografen Umbo von 1926-1956 gewidmete Ausstellung zu besuchen... Fortsetzung
Schöne Künste in Agen
photo
Das Museum der Schönen Künste in Agen wurde am 13. Mai wiedereröffnet. Es ist nun möglich, seine ständige Sammlung von mehr als 3.000 Objekten zu besichtigen, darunter Meisterwerke von Künstlern wie Tintoretto, Boudin, Goya und Corot... Fortsetzung
Entdecken Sie das Geburtshaus von Frédéric Chopin.
photo
Das Geburtshaus von Frédéric Chopin in Zelazowa Wola bei Warschau wurde am 12. Mai wiedereröffnet, und jeden Sonntag finden im dortigen Park Konzerte statt... Fortsetzung
Andere Links
Römische Antike in Tarragona
photo
Das Nationale Archäologische Museum von Tarragona und die angrenzende antike römische Stätte, die von der Unesco als Welterbe gelistet ist, kann nun online besucht werden und ist in drei Dimensionen als Modell zu betrachten... Fortsetzung
Andere Links
Kunst in Manchester
photo
Das Lowry Cultural Centre in Manchester bietet Online-Veranstaltungen und Aktivitäten zu vielen künstlerischen Disziplinen wie Tanz, digitaler Kunst, Theater und Zirkus an... Fortsetzung

18Mai
18. Mai 2020

Online Besprechung der Bildungsminister

19Mai
19. Mai 2020

Online Besprechung der Wirtschafts- und Finanzminister; Online Besprechung der Kultur- und Jugendminister

20Mai
20. Mai 2020

Online Besprechung der Tourismusminister

Subscribe to our Letter
A unique document with 200,000 subscribers in five languages (French, English, German, Spanish and Polish), for the last 12 years our weekly Letter provides you with a summary of the latest European news, more necessary now than ever before.
I subscribe to the Letter free of charge:
Records of the Letter
année 2020
Der Brief Nr. 903
Die Bedeutung der moralischen Dimension im europäischen Projekt
veröffentlicht am 14/09/2020
Der Brief Nr. 902
In der Zeit von COVID-19 ist Chinas Maske in Bezug auf Europa gefallen
veröffentlicht am 07/09/2020
Der Brief Nr. 901
Die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Großbritannien: Auf dem Weg zu einem endgültigen Abkommen?
veröffentlicht am 20/07/2020
Der Brief Nr. 900
Was ist von dem von der Europäischen Kommission vorgeschlagenen Übergangsmechanismus zu halten?
veröffentlicht am 13/07/2020
Der Brief Nr. 899
Abendessen bei Jefferson
veröffentlicht am 06/07/2020
Der Brief Nr. 898
Deutsche Ratspräsidentschaft der Europäischen Union: "...und plötzlich ändert sich alles.
veröffentlicht am 29/06/2020
Der Brief Nr. 897
Der Mittelmeerraum: Paradigma der gegenwärtigen Konfliktsituation
veröffentlicht am 22/06/2020
Der Brief Nr. 896
Der mehrjährige Finanzrahmen 2021/2027: ein Leuchtturm sein
veröffentlicht am 15/06/2020
Der Brief Nr. 895
Wiederherstellung der Freizügigkeit in der Union
veröffentlicht am 08/06/2020
Der Brief Nr. 894
Ein Europa der Lieferketten und der Beschaffung auf Vorrat?
veröffentlicht am 02/06/2020
Der Brief Nr. 893
Herausforderungen und Zwänge einer "Geopolitischen Kommission" für die europäische Souveränität
veröffentlicht am 25/05/2020
Der Brief Nr. 892
Auswirkungen von Covid-19 auf Medien und Telekommunikation
veröffentlicht am 18/05/2020
Der Brief Nr. 891
Parlamentarische Kontrolle in der Gesundheitskrise
veröffentlicht am 11/05/2020
Der Brief Nr. 890
Europa wird 70 Jahre alt
veröffentlicht am 04/05/2020
Der Brief Nr. 889
Coronavirus: Die Globalisierung ist nicht die Ursache, sondern die Kur
veröffentlicht am 27/04/2020
Der Brief Nr. 888
Europäische Solidarität in Krisenzeiten: ein Vermächtnis, das angesichts von Covid-19 vertieft werden muss
veröffentlicht am 20/04/2020
Der Brief Nr. 887
Die Europäische Union und ihr Modell zur Regelung der internationalen Handelsbeziehungen
veröffentlicht am 14/04/2020
Der Brief Nr. 886
Die Europäische Union und das Coronavirus
veröffentlicht am 06/04/2020
Der Brief Nr. 885
Im Sturm.
veröffentlicht am 30/03/2020
Der Brief Nr. 884
Die militärische Marineindustrie: dringende Notwendigkeit einer europäischen Konsolidierung
veröffentlicht am 23/03/2020
Der Brief Nr. 883
Mehrjähriger Finanzrahmen 2021-2027: demokratische Illusion, Stopp oder noch einmal?
veröffentlicht am 16/03/2020
Der Brief Nr. 882
Für ein Europa der Gesundheit. Chronik einer Epidemie, einer Gesundheitskrise, die die Wirtschaft stark beeinträchtigt.
veröffentlicht am 09/03/2020
Der Brief Nr. 881
Wird die Feminisierung auf dem EU-Gipfel 2019 positive Auswirkungen auf die Parität in Europa im Jahr 2020 haben?
veröffentlicht am 02/03/2020
Der Brief Nr. 880
Daten: Treibstoff für die dritte industrielle Revolution
veröffentlicht am 24/02/2020
Der Brief Nr. 879
Die Herausforderungen der GAP für das nächste Jahrzehnt
veröffentlicht am 17/02/2020
Der Brief Nr. 878
Deutschlands Energiewende: Ambitionen werden durch Fakten auf die Probe gestellt
veröffentlicht am 10/02/2020
Der Brief Nr. 877
Was bleibt von den transatlantischen Beziehungen im Zeitalter von Donald Trump?
veröffentlicht am 03/02/2020
Der Brief Nr. 876
Umsetzung des Brexit, ein kontinuierlicher Prozess
veröffentlicht am 27/01/2020
Der Brief Nr. 875
Wettbewerbspolitik und Industriepolitik: Reform des europäischen Rechts
veröffentlicht am 20/01/2020
Der Brief Nr. 874
Die Zeit ist reif für die Überprüfung der Ziele der öffentlichen Entwicklungshilfe
veröffentlicht am 13/01/2020