Der Brief Nr. 869

Open panel Open panel
Der Brief Nr. 869
Der Brief
Dienstag 26. November 2019
Nummer 869
Die Stiftung auf
App der Robert Schuman Stiftung
download über Appstore und Google Play
Ein neuer europäischer Pakt über Einwanderung und Asyl zur Bewältigung der "Migrationsherausforderung".
Autor : Catherine Wihtol de Wenden
Catherine Wihtol de Wenden
Europa gehört zu den weltweit führenden Zielen in Bezug auf die Migrationsbewegungen, aber die Europäer haben Schwierigkeiten, Europa als Einwanderungsgebiet anzuerkennen. Da es sich um ein strukturelles Phänomen handelt, muss die Union davon absehen Entscheidungen mit Einstimmigkeit zu fällen und eine globale Politik verfolgen, die unter anderem ein harmonisiertes Asylsystem und die Unterstützung von Aufnahmestädten, die Öffnung für die Arbeitsmigration und eine Kosteneffizienzbewertung der Politik zur Kontrolle der Außengrenzen im Mittelmeerraum, umfasst.
Fortsetzung
Neuigkeiten : Eine neue Europäische Kommission, was sind die Ziele?
photo
Wenn das Europäische Parlament am 27. November seine Zustimmung gibt, wird die neue Kommission, unter dem Vorsitz von Ursula von der Leyen, am 1. Dezember sine Arbeit aufnehmen. Sie muss daher nicht nur den bisherigen Zustand verwalten, sondern sich im Gegenteil die Zukunft vorstellen und es ermöglichen neue Innovationsfelder zu erschließen, schreibt Jean-Dominique Giuliani... Fortsetzung

Wahlen : Die Konservativen von Boris Johnson sind die Favoriten Parlamentswahlen am 12. Dezember.
photo
Der britische Premierminister Boris Johnson hofft, dass die Parlamentswahlen am 12. Dezember, die man schon seit gut zwei Jahren erwartete, es ermöglichen werden das Brexit-Thema abzuschließen. Es wird erwartet, dass seine Konservative Partei 42% der Stimmen gewinnt, gefolgt von der Labour Party (28% der Stimmen) und den Liberaldemokraten (13%). Nigel Farages Brexit Party würde 5% der Stimmen erhalten, ebenso wie die Scottish National Party (SNP)... Fortsetzung
Klaus Johannis wird als Präsident der Republik Rumänien wiedergewählt.
photo
Klaus Johannis wurde am 24. November in Rumänien als Präsident der Republik wiedergewählt. Im zweiten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen gewann er 65,88% der Stimmen gegen Viorica Dancila. Die Beteiligung betrug 54,46%... Fortsetzung

Kommission : Stellungnahme zu den Haushaltsentwürfen der Eurozone
photo
Am 20. November legte die Kommission ihre Stellungnahmen zu den Haushaltsentwürfen der 19 Länder des Euroraums für 2020 vor. Sie warnte Belgien, Spanien, Frankreich, Italien, Portugal, Slowenien, die Slowakei und Finnland vor der Gefahr der Nichteinhaltung des Stabilitäts- und Wachstumspakts. Zum ersten Mal seit 2002 unterliegt kein Mitglied des Euroraums einem Verfahren wegen eines übermäßigen Defizits. Die Kommission veröffentlichte auch den vierten Monitoring-Bericht zu Griechenland, in dem sie feststellte, dass der Haushaltsentwurf für 2020 das vereinbarte Ziel eines Primärüberschusses von 3,5 % des BIP erreicht, ohne das Wachstum des Landes zu beeinträchtigen... Fortsetzung
Andere Links
200 Mio. € zur Förderung der europäischen Agrar- und Ernährungswirtschaft
photo
Die Kommission kündigte am 19. November an, dass sie plant, im Jahr 2020 200,9 Mio. EUR für die Förderung der europäischen Agrarerzeugnisse innerhalb und außerhalb der Union bereitzustellen. Dieser Beschluss ist Teil der Förderpolitik der Europäischen Union, die darauf abzielt, den europäischen Landwirten und im weiteren Sinne der Lebensmittelindustrie neue Möglichkeiten zu eröffnen und ihre bestehenden Aktivitäten auszubauen. 118 Mio. EUR werden für Kampagnen ausgegeben, um Märkte wie Kanada, China, Japan, Südkorea, Mexiko und die USA zu erreichen... Fortsetzung
Vorschlag für ein Abkommen mit den USA über die Konformitätsbewertung
photo
Am 22. November veröffentlichte die Kommission einen Vorschlag für ein Abkommen zwischen der EU und den USA über die Konformitätsbewertung von Industrieprodukten. Der Vorschlag zielt darauf ab, den Handel zu erleichtern und seine Kosten zu senken, indem er es den Ausführern ermöglicht, nur durch ihr Herkunftsland von der Validierung ihres Produkts zu profitieren. Sie konzentriert sich insbesondere auf elektrische und elektronische Maschinen und Geräte. Die Diskussion um ein Abkommen ist eine der Entscheidungen, die Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und US-Präsident Donald Trump im Juli 2018 getroffen haben... Fortsetzung

Rat der Europäischen Union : Schlussfolgerungen des Rates "Auswärtige Angelegenheiten (Handel)"
photo
Der Rat ist am 21. November zusammengetreten, um den Stand der Verhandlungen der Welthandelsorganisation (WTO) und die Fortschritte bei deren Reformen zu erörtern. Die Kommission unterrichtete die Minister über ihre jüngsten Initiativen zur Modernisierung der Organisation und berichtete über den Stand der Vorbereitungen für die 12. WTO-Ministerkonferenz, die im Juni 2020 in Kasachstan stattfinden soll. Der Rat nahm auch eine Bestandsaufnahme der Handelsbeziehungen zwischen der EU und den USA und der jüngsten Entwicklungen in den Handelsbeziehungen der USA zu Japan und China, unter Berücksichtigung ihrer Auswirkungen auf die europäischen und globalen Wirtschaftsinteressen, vor. Schließlich erörterte der Rat die Umsetzung der Handelsabkommen und prüfte die Handelsbeziehungen der Union zu China... Fortsetzung
Schlussfolgerungen des Rates Bildung, Jugend, Kultur und Sport
photo
Die am 21. und 22. November tagenden Minister für Kultur und Jugend wollten die digitale Kluft zwischen den europäischen Jugendlichen überwinden und die allgemeine und berufliche Bildung der Jugendarbeiter an die besonderen Bedingungen und Bedürfnisse der einzelnen Mitgliedstaaten anpassen. Sie diskutierten das Thema Klima und wie es in diese sozialpädagogische Arbeit integriert werden kann. Sie haben Entschließungen zur kulturellen Dimension der nachhaltigen Entwicklung angenommen und Schlussfolgerungen zur Bekämpfung der Korruption im Sport angenommen... Fortsetzung
Schlussfolgerungen des Rates Allgemeine Angelegenheiten
photo
Die Minister für europäische Angelegenheiten trafen sich am 19. November zu einer jährlichen Überprüfung der Rechtsstaatlichkeit. In einem von Ungarn und Polen abgelehnten Text ermutigten sie zu einer allgemeineren Debatte innerhalb der Union und schlugen vor, die neuen Jahresberichte der Kommission über die Rechtsstaatlichkeit in die Bemerkungen des Rates aufzunehmen. Die Minister erörterten auch die Verlängerung des mehrjährigen Finanzrahmens 2021-2027, dessen letzte Verhandlungsphase Ende November beginnen soll, sowie die nächste Tagung des Europäischen Rates und die Erhaltung der Ozeane und Meere... Fortsetzung
Vereinbarung über eine zivile Mission in der Zentralafrikanischen Republik
photo
Am 21. November stimmte der Rat einer neuen zivilen Mission in der Zentralafrikanischen Republik, im Rahmen der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP), zu. Die Mission plant, die zentralafrikanischen Sicherheitskräfte bei ihren Reformen zu unterstützen und die Behörden strategisch zu beraten. Sie wird in enger Abstimmung mit der militärischen Ausbildungsmission der Union (EUTM RCA), der Mission der Vereinten Nationen (UNMISCA) und der internationalen Gemeinschaft durchgeführt. Die Zentralafrikanische Republik wird nach Mali und Somalia das Drittland sein, das sowohl von militärischen als auch von zivilen GSVP-Missionen unterstützt wird... Fortsetzung
Schlussfolgerungen des Militärausschusses der Europäischen Union
photo
Die Verteidigungschefs der Europäischen Union trafen sich am 20. und 21. November im Militärausschuss der Europäischen Union (EUMC). Sie erörterten die militärischen Operationen und Missionen der Union, nämlich EUNAVFOR, Sophia und Atalanta, die Teil der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) sind. Sie erörterten auch die Gefechtsverbände und militärischen Fähigkeiten der Union mit einem aktuellen Überblick über die Zusammenarbeit zwischen der EU und der NATO und die Sicherheitslage in der Ukraine. Schließlich diskutierten sie die neuesten Entwicklungen in Bezug auf Digitalisierung und künstliche Intelligenz und ihre möglichen Auswirkungen auf militärische Operationen... Fortsetzung
Schlussfolgerungen des Rates Entwicklung
photo
Die Entwicklungsminister erörterten auf ihrer Tagung am 25. November das bevorstehende Weltforum für Flüchtlinge, das vom 17. bis 18. Dezember in Genf stattfinden soll, und wurden über den Stand der Verhandlungen über die künftige Partnerschaft EU-AKP im Hinblick auf den Abschluss des Cotonou-Abkommens im Jahr 2020 informiert. Sie erörterten auch die künftige Finanzarchitektur für eine nachhaltige Entwicklung, nachdem der Bericht der "Wirtschaftsweisen" veröffentlicht wurde, der Maßnahmen zur Maximierung des Mehrwerts der europäischen Finanzarchitektur für die Entwicklung vorschlagen soll. Die Präsidenten der EIB und der EBWE erläuterten ebenfalls ihre Ansichten. Schließlich möchte der finnische Vorsitz die endgültigen Schlussfolgerungen des Rates, zu dem Bericht, bis Dezember 2019 annehmen... Fortsetzung
Andere Links

Diplomatie : Rat des Europäischen Wirtschaftsraums
photo
Der Rat des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) betonte auf seiner Tagung am 19. November die Verbindungen zwischen den Gesellschaften und Volkswirtschaften der Mitgliedstaaten - der Europäischen Union, Norwegens, Islands und Liechtensteins - und betonte die Bedeutung der Beziehungen der Union zur Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) - Norwegen, Island, Liechtenstein und der Schweiz. Man betonte, wie wichtig es ist, das Abkommen und das reibungslose Funktionieren des Binnenmarkts nach dem Brexit zu erhalten. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Entwicklung des Binnenmarkts, Umwelt und Klima, Energie, Landwirtschaft und Finanzen sowie europäische Programme in den EWR-Ländern... Fortsetzung
Forum EU-Westbalkan über Justiz und Sicherheit
photo
Das jährliche Ministerforum der EU und der westlichen Balkanländer zum Thema Justiz und Inneres fand vom 18. bis 19. November in Skopje statt. Die Minister aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, dem Kosovo, Nordmazedonien, Montenegro und Serbien bekräftigten ihr Engagement für die Fortsetzung der Reformen im Bereich der Rechtsstaatlichkeit und der Korruptionsbekämpfung sowie für eine verstärkte Zusammenarbeit mit den europäischen Agenturen. Die Zusammenarbeit in den Bereichen Migration, Bekämpfung von Menschenhandel und Terrorismus stand ebenfalls im Mittelpunkt der Diskussionen... Fortsetzung
Beteiligung von Frauen an Sicherheitsoperationen
photo
Vertreter der Europäischen Union und der Vereinten Nationen nahmen am 21. November in Brüssel an einem Workshop über die Rolle der Frauen bei Friedensoperationen und im Krisenmanagement teil. Die Arbeit betonte, dass Aspekte wie die Einstellungspolitik oder die Organisationskultur von Missionen verbessert werden müssen... Fortsetzung

EZB : Zukunft der Eurozone
photo
In einer Rede vor dem Europäischen Bankenkongress am 22. November in Frankfurt am Main bestätigte die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, dass die EZB ihre Geldpolitik zur Unterstützung der Wirtschaftstätigkeit fortsetzen wird. Sie betonte, dass diese Maßnahme durch eine Haushalts- und Investitionspolitik in den Mitgliedstaaten unterstützt werden müsse. Sie forderte auch eine Einigung über die Vertiefung der Eurozone, indem man ein Gleichgewicht zwischen Risikoteilung und Risikoprävention herstellt... Fortsetzung

Deutschland : Treffen zwischen Angela Merkel und Andrej Plenkovic
photo
Während eines Besuchs in Zagreb am 20. November traf Bundeskanzlerin Angela Merkel den kroatischen Ministerpräsidenten Andrej Plenkovic. Die beiden Regierungschefs erörterten europäische Themen wie den Brexit, Migration, den europäischen Haushalt, das Abkommen zwischen der EU und der Türkei und die Beitrittsaussichten der westlichen Balkanländer. Kroatien und Deutschland werden 2020 den halbjährlichen Vorsitz im Rat übernehmen. Die Kanzlerin betonte die Bedeutung einer engen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern... Fortsetzung
Andere Links

Griechenland : Ankündigung der Schließung von 3 Zentren in Samos, Lesbos und Chios
photo
Am 20. November kündigte die griechische Regierung die Schließung der überfüllten Migrantenlager in Lesbos, Samos und Chios an. Bis Ende des Jahres wurde, in einem Plan, angekündigt, die mehr als 20.000 Migranten zu verlegen... Fortsetzung

Polen : Besuch des polnischen Präsidenten
photo
Am 21. November reiste der polnische Präsident Andrzej Duda, auf Einladung seines litauischen Amtskollegen Gitanas Nausėda, zu einem zweitägigen Besuch nach Vilnius. Auf ihrer Tagung sprachen sie vor allem über regionale Sicherheits- und Verteidigungsfragen. Sie erörterten die Fortsetzung der Sanktionen gegen Russland, gemeinsame Investitionen in die Infrastruktur, die Zusammenarbeit im Energiebereich und den nächsten Haushalt der Union. Am 22. November nahmen sie an der Beerdigungszeremonie für die Teilnehmer des antirussischen Aufstands 1863-1864 im Königreich Polen und im heutigen Litauen teil, das zum russischen Reich gehörte... Fortsetzung

Großbritannien : Wahlprogramme der Parteien
photo
Im Vorfeld der vorgezogenen britischen Parlamentswahlen am 12. Dezember haben die Konservative Partei, die Labour Party und die Liberaldemokraten ihre Wahlprogramme veröffentlicht. Die Konservativen wollen das Land im Januar aus der Union herausführen und eine Investitionspolitik einführen. Die Labourpartei schlägt eine Neuverhandlung des Brexits und ein Referendum sowie eine Investitions- und Umverteilungspolitik vor. Die Liberaldemokraten wollen den Brexit stoppen und "eine gerechtere Wirtschaft aufbauen". Alle drei Parteien versprechen eine ehrgeizige Umwelt- und Klimaagenda... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links

Serbien : Vereinbarung über den Grenzschutz
photo
Am 19. November unterzeichneten die Europäische Union und Serbien ein Abkommen über die Zusammenarbeit mit der Europäischen Grenz- und Küstenschutzagentur. Frontex ist es nun möglich Serbien Hilfe beim Grenzmanagement anzubieten, gemeinsame Operationen durchzuführen und Teams in die Grenzregionen Serbien/EU zu entsenden. Serbien muss dieser Vereinbarung noch zustimmen. Das Parlament muss diese Vereinbarung genehmigen... Fortsetzung

Europarat : Bericht über Gewalt gegen Frauen in Frankreich
photo
In einem am 19. November veröffentlichten Bericht, über die Umsetzung des Übereinkommens des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt ("Istanbulkonvention"), begrüßt der Europarat die Bemühungen der französischen Behörden. Er wies jedoch auf "einige wichtige Lücken" hin, die sich insbesondere aus dem französischen Strafrecht ergeben. Man empfiehlt Maßnahmen zur Stärkung des Opferschutzes, beispielsweise durch eine Erhöhung der Zahl der spezialisierten Unterkünfte... Fortsetzung
Andere Links

NATO : Treffen der Außenminister
photo
Die NATO-Außenminister trafen sich am 20. November in Brüssel, um die verschiedenen Sicherheitsherausforderungen im Vorfeld des Treffens der Staats- und Regierungschefs der Atlantischen Allianz am 3. und 4. Dezember in London zu erörtern. Sie beschlossen, den Weltraum zu einem Einsatzgebiet der NATO zu machen. Sie erörterten auch die Energiesicherheit, die Rolle der NATO bei der Terrorismusbekämpfung und schlossen eine Strategie ab, die die Grundlage für die Prävention und Reaktion auf die sexuelle Ausbeutung bildet. Nach der Bemerkung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron über die mangelnde Strategie des Bündnisses schlug Bundesminister Heiko Maas die Einsetzung einer Expertengruppe vor, die sich mit diesem Thema befassen sollte... Fortsetzung
Andere Links

OECD : Weltwirtschaftsprognosen sinken
photo
Der am 21. November veröffentlichte OECD-Wirtschaftsausblick prognostiziert das niedrigste globale Wachstum seit der Finanzkrise mit 2,9% in diesem Jahr und 2,9-3% im Jahr 2020, gegenüber 3,5% im Jahr 2018. Die Organisation weist darauf hin, dass schwacher Handel und Investitionen das langfristige Wachstum gefährden... Fortsetzung
Andere Links

IWF : Bewertung der Rentabilität der Banken im Euro-Währungsgebiet
photo
In einer am 22. November veröffentlichten Studie über die Rentabilität der Banken des Euroraums schätzt der Internationale Währungsfonds, dass einige Banken des Euroraums auch in einer Zeit starker wirtschaftlicher Erholung weiterhin mit ernsthaften Schwierigkeiten konfrontiert sein werden. Man empfiehlt daher eine Strategie zur Reduzierung notleidender Kredite in Verbindung mit einer personalisierten Überprüfung ihres Geschäftsmodells, um ihre Rentabilität nachhaltig zu steigern... Fortsetzung
Berichte über den Finanzsektor in Malta
photo
Der Internationale Währungsfonds analysierte die Situation des Finanzsektors in Malta in Berichten, die am 21. und 22. November veröffentlicht wurden. Sie bewerteten insbesondere das Risiko der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung, die Fähigkeit der Banken, ihre finanziellen Ausfälle wieder gutzumachen und zu beheben, sowie die Bankenaufsicht. In allen drei Fällen hebt der IWF die Fortschritte seit dem Beitritt Maltas zur Europäischen Union hervor, ermutigt die lokalen Behörden jedoch, mehr risikomindernde Maßnahmen zu ergreifen. Er legte Empfehlungen für ein besseres Funktionieren der Finanzdienstleistungen vor... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links

Eurobarometer : Die Europäer glauben, dass sie vom internationalen Handel profitieren.
photo
Laut einer am 20. November veröffentlichten Eurobarometer-Umfrage glauben 60 % der europäischen Bürger, dass sie persönlich vom internationalen Handel profitieren, 16 Punkte mehr als vor zehn Jahren. 71 % der Befragten glauben, dass die Europäische Union die Handelsinteressen ihres Landes besser verteidigt, als wenn diese allein agieren würden... Fortsetzung

Kultur : Eröffnung der Weihnachtsmärkte
photo
Nach Straßburg und Krakau am 22. November wird Köln am 25. November seinen Weihnachtsmarkt eröffnen. Diese Wintertradition findet sich in vielen europäischen Städten, z.B. in Brüssel und Valencia vom 29. November und Prag vom 30. November... Fortsetzung
Leonardo und die Madonna
photo
Bis zum 10. Februar 2020 wird die Ausstellung "Leonardo und die Madonna" im Museum Poldi Pezzoli in Mailand gezeigt. Letzteres ist insbesondere die Rückkehr eines der berühmtesten Meisterwerke des Ermitage-Museums, welches nach mehr als 30 Jahren nach Italien zurückkehrt... Fortsetzung
Antigon und Ödipus wieder aufgegrifffen
photo
Die zeitgenössische britische Künstlerin Tacita Dean greift die Mythen von Antigone und Ödipus des griechischen Dramatikers Sophokles bis zum 23. Februar 2020 im Glyptotek in Kopenhagen, durch Filminstallationen, neu auf... Fortsetzung
Troja: Mythos und Realität
photo
Bis zum 8. März 2020 zeigt die Ausstellung "Troja: Mythos und Realität" im British Museum in London antike Objekte, die in der legendären Stadt Troja gefunden wurden... Fortsetzung
Christian Boltanski : "faire son temps"
photo
Bis zum 16. März 2020 wird die Ausstellung "Faire son temps" von Christian Boltanski im Centre Pompidou in Paris gezeigt. Dies ist eine Gelegenheit, die Reise und den Fortschritt des französischen Künstlers über 35 Jahre, seit seiner letzten Ausstellung, wieder zu entdecken... Fortsetzung
Carlos Amorales im Stedelijk Museum
photo
Bis zum 17. Mai 2020 ist die Ausstellung "The Factory" des mexikanischen zeitgenössischen Künstlers Carlos Amorales im Stedelijk Museum in Amsterdam zu sehen. Dies ist die erste Retrospektive des Künstlers in Europa, die sein Werk seit den 90er Jahren präsentiert... Fortsetzung
Soulages in Montpellier
photo
Das Fabre Museum in Montpellier feiert vom 27. November bis 19. Januar 2020 den 100. Geburtstag von Pierre Soulages mit einer Ausstellung, die seine Werke auf eine "intimere und subjektivere" Weise rekontextualisiert... Fortsetzung

25Nov
25. bis 28. November 2019

Straßburg

Plenarsitzung des Europäischen Parlaments

27Nov
27. und 28. November 2019

Sevilla

Ministerkonferenz der Europäischen Weltraumorganisation

28Nov
28. bis 29. November 2019

Brüssel

Rat Wettbewerbsfähigkeit

1Dez
1. Dezember 2019

Brüssel

Der neue Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, tritt sein Amt an.

2Dez
2. bis 3. Dezember 2019

Brüssel

Rat Justiz und Inneres

Brüssel

Rat für Verkehr, Telekommunikation und Energie

Subscribe to our Letter
A unique document with 200,000 subscribers in five languages (French, English, German, Spanish and Polish), for the last 12 years our weekly Letter provides you with a summary of the latest European news, more necessary now than ever before.
I subscribe to the Letter free of charge:
Records of the Letter
année 2019
Der Brief Nr. 870
Mit Ursula von der Leyen hat die Kommission eine neue Chance.
veröffentlicht am 02/12/2019
Der Brief Nr. 869
Ein neuer europäischer Pakt über Einwanderung und Asyl zur Bewältigung der "Migrationsherausforderung".
veröffentlicht am 25/11/2019
Der Brief Nr. 868
Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik: Bewährungsprobe im Niger
veröffentlicht am 18/11/2019
Der Brief Nr. 867
Die Entwicklung eines Europäischen Handelskodexes
veröffentlicht am 12/11/2019
Der Brief Nr. 866
Der Weg aus dem Totalitarismus
veröffentlicht am 04/11/2019
Der Brief Nr. 865
1. November: Christine Lagarde wird Präsidentin der EZB werden, trotz verschiedener Widerstände.
veröffentlicht am 28/10/2019
Der Brief Nr. 864
Brexit: Abkommen erneuert und neue Unsicherheiten
veröffentlicht am 21/10/2019
Der Brief Nr. 863
"Verdeckt diesen Haushalt, dessen Anblick ich nicht ertragen kann!..."
veröffentlicht am 14/10/2019
Der Brief Nr. 862
Welche Zukunft hat der Libra?
veröffentlicht am 07/10/2019
Der Brief Nr. 861
Balkan: Auf dem Weg zu einenm erneuerten Rahmen für die Beitrittsverhandlungen
veröffentlicht am 30/09/2019
Der Brief Nr. 860
Die Klimaziele der neuen Europäischen Kommission
veröffentlicht am 23/09/2019
Der Brief Nr. 859
Welche Lehren können aus den Landtagswahlen in Ostdeutschland gezogen werden?
veröffentlicht am 16/09/2019
Der Brief Nr. 858
Europa im chinesisch-amerikanischen Handelskrieg
veröffentlicht am 09/09/2019
Der Brief Nr. 857
Das 9. Europäische Parlament, eine neue politische Ordnung
veröffentlicht am 22/07/2019
Der Brief Nr. 856
Europas Kampf gegen Fake News
veröffentlicht am 15/07/2019
Der Brief Nr. 855
Vom G20 in Osaka bis zum G7 in Biarritz: Wohin steuert Europa?
veröffentlicht am 08/07/2019
Der Brief Nr. 854
Auf dem Weg zu einer erneuerten euro-afrikanischen Partnerschaft
veröffentlicht am 01/07/2019
Der Brief Nr. 853
Krise überwinden und weltweite Herausforderungen meistern: das europäische Strategieprogramm
veröffentlicht am 24/06/2019
Der Brief Nr. 852
Juncker oder der europäische Mehrwert
veröffentlicht am 17/06/2019
Der Brief Nr. 851
Klimaneutralität in Europa: Wie kann man sie erreichen?
veröffentlicht am 11/06/2019
Der Brief Nr. 850
Eine stärker geeinte Europäische Union, die sich den Herausforderungen einer weniger sicheren Welt stellt.
veröffentlicht am 03/06/2019
Der Brief Nr. 849
Europäisches Parlament: ein neues Gleichgewicht.... aber nicht euroskeptisch.
veröffentlicht am 27/05/2019
Der Brief Nr. 848
Extreme Rechte: Schwenk nach Europa!
veröffentlicht am 20/05/2019
Der Brief Nr. 847
Zwischen China und den USA, Europa auf der Suche nach seiner Zukunft.
veröffentlicht am 13/05/2019
Der Brief Nr. 846
Die europäischen Herausforderungen des Jahres 2019
veröffentlicht am 06/05/2019
Der Brief Nr. 845
Der Kontext der Wahlen 2019: neue und zunehmend europäische Herausforderungen
veröffentlicht am 29/04/2019
Der Brief Nr. 844
Überprüfung der 8. Legislaturperiode des Europäischen Parlaments
veröffentlicht am 23/04/2019
Der Brief Nr. 843
Der Schutz der europäischen Bürger und der Kampf gegen den Terrorismus
veröffentlicht am 15/04/2019
Der Brief Nr. 842
Schutz der europäischen Bürger in einer vernetzten Welt
veröffentlicht am 08/04/2019
Der Brief Nr. 841
Was für ein neues Europa?
veröffentlicht am 01/04/2019
Der Brief Nr. 840
Herausforderungen und Aussichten für die ukrainischen Präsidentschaftswahlen
veröffentlicht am 25/03/2019
Der Brief Nr. 839
Wie wäre es, wenn man mit Kultur beginnt?
veröffentlicht am 18/03/2019
Der Brief Nr. 838
Für eine Geopolitik des Euro
veröffentlicht am 11/03/2019
Der Brief Nr. 837
Gleichstellung der Geschlechter in Europa: Was wird das Jahr 2019 bringen?
veröffentlicht am 04/03/2019
Der Brief Nr. 836
Das Thema Migration steht im Mittelpunkt des Gipfels zwischen der Europäischen Union und der Arabischen Liga
veröffentlicht am 25/02/2019
Der Brief Nr. 835
Die Gemeinsame Agrarpolitik im Zeichen der Subsidiarität
veröffentlicht am 18/02/2019
Der Brief Nr. 834
Europäische Handelspolitik, Wettbewerbspolitik und Wahlen in Estland
veröffentlicht am 11/02/2019
Der Brief Nr. 833
Welche europäischen Reaktionen auf die amerikanische Extraterritorialität?
veröffentlicht am 04/02/2019
Der Brief Nr. 832
Bewältigung der Klimaherausforderung zur Gestaltung der Zukunft Europas
veröffentlicht am 28/01/2019
Der Brief Nr. 831
Von einer gemeinsamen Vision zu konkreten Ergebnissen: Auf dem Weg zu einem vereinten Balkan in einem vereinten Europa
veröffentlicht am 21/01/2019
Der Brief Nr. 830
Kampf gegen Fake News und Schutz von Journalisten
veröffentlicht am 14/01/2019