Der Brief Nr. 980

Open panel Open panel
Der Brief Nr. 980
Der Brief
Dienstag 17. Mai 2022
Nummer 980
Die Stiftung auf
App der Robert Schuman Stiftung
download über Appstore und Google Play
"Ein offener Konflikt zwischen dem Westen und Russland ist keine Option"
Autor : Dita Charanzová
Dita Charanzová
Angesichts des Krieges in der Ukraine muss die Europäische Union ihr Energiemodell überdenken, Solidarität mit Flüchtlingen organisieren und der Ukraine eine europäische Perspektive geben, meint die tschechische Europaabgeordnete Dita Charanzova, deren Land ab dem 1. Juli den Ratsvorsitz übernehmen wird.
Fortsetzung
Neuigkeiten : Der Untergang Russlands
photo
Die Ukraine und mit ihr Europa und der Westen werden mit Sicherheit den Krieg gegen Russland gewinnen, den Putins nationalistische und revisionistische Macht ausgelöst hat. Russland wird eine Generation brauchen, um sich zu erholen, aber wir müssen bereits jetzt die Errichtung einer dauerhaften und friedlichen Sicherheitsarchitektur auf dem europäischen Kontinent vorbereiten, schreibt Jean-Dominique Giuliani... Fortsetzung

Stiftung : Européen, sans complexes
photo
In seinem Buch wendet sich Jean-Dominique Giuliani ohne Komplexe an seine Mitbürger, die die Lügen über die Europäische Union zurückweisen und gleichzeitig unermüdlich zu ihrer Verbesserung beitragen sollen. Das Buch ist im Verlag Marie B erschienen und in gedruckter Form, auf der Website der Stiftung und im Buchhandel erhältlich. Bestellen Sie jetzt... Fortsetzung
Die 24 Sprachen der Union als Garanten der europäischen Demokratie
photo
Die Stiftung organisierte am 12. Mai eine Videokonferenz über die Bedeutung der Mehrsprachigkeit in der Europäischen Union. Diese Veranstaltung, die im Rahmen der französischen Ratspräsidentschaft stattfand, ist online verfügbar... Fortsetzung
Nominierungen für den Deutsch-Französischen Journalistenpreis 2022
photo
Die Nominierungen für den Deutsch-Französischen Journalistenpreis 2022, dessen Partner die Stiftung ist, wurden am 9. Mai bekannt gegeben. Die Preisträger in den Kategorien - Dokumentation, Investigation, Newsformate, Nachwuchs und Sonderpreis - werden bei der Preisverleihung am 6. Juli in Paris bekannt gegeben... Fortsetzung
Europäische Konjunkturprogramme: Zahlen und Prioritäten
photo
Um auf die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Covid-19-Pandemie zu reagieren, hat die Europäische Union einen Konjunkturfonds in Höhe von 672,5 Mrd. EUR mit dem Namen Fazilität für Erholung und Widerstandsfähigkeit eingerichtet, der den Mitgliedstaaten in Form von Zuschüssen und Darlehen zur Verfügung gestellt werden soll. Bisher wurden 24 Pläne vom Rat genehmigt, 21 Länder erhielten die vorgesehene Vorfinanzierung und 5 Länder erhielten eine erste Tranche, nachdem sie eine Reihe von Zielen erfüllt hatten, darunter Portugal am 10. Mai. Die Kommission hat die Pläne Ungarns und Polens aufgrund von Verstößen gegen die Rechtsstaatlichkeit bislang noch nicht genehmigt. Die Stiftung bietet Ihnen eine interaktive Karte der Pläne für jedes Land, auf der Sie sich über die Beträge, Zeitpläne und Prioritäten informieren können... Fortsetzung
Karte der Gesundheitsmaßnahmen und Reisebedingungen in Europa
photo
Die meisten der während des Winters eingeführten Gesundheitsmaßnahmen wurden in der Europäischen Union aufgehoben. Seit dem 16. Mai ist das Tragen von Mundschutz auf Flughäfen und in Flugzeugen in der Europäischen Union nicht mehr obligatorisch, sondern liegt je nach Reiseziel im Ermessen der Fluggesellschaften, in öffentlichen Verkehrsmitteln in Frankreich, wird es aber weiterhin empfohlen. In Kroatien ist das Tragen von Mundschutz nicht mehr obligatorisch, außer in Pflegeheimen, und es gibt keine Gesundheitsanforderungen mehr für die Einreise in das Land. Um sich über die Situation in den Mitgliedstaaten zu informieren, bietet Ihnen die Stiftung eine vollständige Karte der bestehenden Maßnahmen. Eine unverzichtbare Ressource, die regelmäßig aktualisiert wird... Fortsetzung
Ständiger Atlas der Europäischen Union ist verfügbar
photo
Um Europa im Jahr 2022 besser zu verstehen, bietet der im Verlag Marie B veröffentlichte Ständige Atlas der Europäischen Union, ein einzigartiges Werk, einen umfassenden und leicht zugänglichen Überblick über die Europäische Union, die Eurozone und jeden ihrer 27 Mitgliedstaaten mit sehr vielen Karten. Es ist im Buchhandel oder auf unserer Website erhältlich... Fortsetzung
Konferenz Solidarität und Effizienz
photo
Der Verein EuroDéfense-France organisiert am 21. Mai in der Ecole Militaire in Paris eine Konferenz zum Thema "Solidarität und Effizienz" im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine und den Folgen für Europa... Fortsetzung
Andere Links

Ukraine/Russland : Korridore für den Handel mit der Ukraine
photo
Die Kommission schlug am 12. Mai die Einrichtung von Solidaritätskorridoren vor, um der Ukraine zu helfen, ihre Agrarprodukte zu exportieren und benötigte Güter wie humanitäre Hilfe, Tierfutter und Düngemittel zu importieren... Fortsetzung
Unterstützung für vertriebene ukrainische Wissenschaftler
photo
Die Kommission kündigte am 10. Mai den Start des Programms "Marie Skłodowska-Curie-Aktionen für die Ukraine" (MSCA4Ukraine) an, das vertriebenen ukrainischen Forschern durch die Vergabe von Stipendien helfen soll, ihre Arbeit in Europa fortzusetzen. MSCA4Ukraine, das Teil des Programms Horizont Europa ist und dessen 25 Mio. € für vertriebene ukrainische Forscher bestimmt sind, sieht auch vor, ihnen bei der Neuansiedlung in der Ukraine zu helfen, sobald die Situation dies zulässt... Fortsetzung
Andere Links
Reden von Wolodymyr Selenskyj
photo
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sprach vor dem slowakischen und dem maltesischen Parlament. Er forderte die maltesischen Parlamentarier auf, die Ausstellung "goldener Pässe" an russische Staatsbürger zu blockieren und zu verhindern, dass russisches Öl auf Schiffen unter maltesischer Flagge exportiert wird. Vor dem slowakischen Parlament dankte er den Organisatoren der Konferenz über den Wiederaufbau der Ukraine, die im Juni in Bratislava stattfinden wird. Wolodymyr Selenskyj tauschte sich auch mit über 900 französischen Studenten von der Sciences Po Paris, Polytechnique und der Sorbonne aus, befragte sie zu ihrer Wahrnehmung der russischen Aggression und bekräftigte die Bestrebung der Ukraine, Mitglied der Europäischen Union zu werden... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links | Andere Links
Offizielle Besuche in der Ukraine
photo
Der Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, reiste am 9. Mai anlässlich des Europatages nach Odessa und bekräftigte die Unterstützung der Europäischen Union für die Ukraine. Die Generalsekretärin und die Menschenrechtskommissarin des Europarates, Marija Pejcinovic Buric und Dunja Mijatovic, besuchten die Ukraine und erneuerten ebenfalls die Solidarität des Europarates mit dem ukrainischen Präsidenten und dem ukrainischen Volk. Bei ihrem Besuch in Kiew am 10. Mai forderte die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock, dass "Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit" vor Gericht gebracht und verurteilt werden... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links | Andere Links
G7-Unterstützung für die Ukraine
photo
Bei ihrem Treffen am 13. Mai in Berlin erklärten die G7-Außenminister, dass sie niemals die Grenzen anerkennen würden, die durch Russlands bewaffnete Aggressionen entstanden sind. Sie wiederholten ihre Zusage, die Ukraine wirtschaftlich und finanziell zu unterstützen und die Arbeit der Ermittler für Kriegsverbrechen zu fördern. Sie wiederholten auch ihre Zusagen, eine durch den Krieg und die russische Blockade ukrainischer Exporte verursachte weltweite Nahrungsmittelkrise zu verhindern. Bei diesem Treffen kündigte der Hohe Vertreter der Union, Josep Borrell, am 13. Mai an, dass die Union in Kürze weitere 500 Mio. € zur Unterstützung der ukrainischen Armee bereitstellen werde. Die Summe soll für den Kauf schwerer Waffen verwendet werden, zusätzlich zu der derzeitigen Lieferung von gepanzerten Fahrzeugen, Panzern, schwerer Artillerie und Munition... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links
Treffen der NATO-Außenminister
photo
Die NATO-Außenminister diskutierten auf ihrem Treffen am 14. und 15. Mai in Berlin die bevorstehenden Beitrittsgesuche Finnlands und Schwedens und die Unterstützung des Bündnisses für die Ukraine. Sie diskutierten auch über die Stärkung der Abschreckungs- und Verteidigungshaltung der NATO und sprachen über die Themen des Gipfeltreffens, das Ende Juni in Madrid stattfinden wird... Fortsetzung
Andere Links
Einleitung einer UN-Untersuchung
photo
Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen verabschiedete am 12. Mai mit 33 gegen 2 Stimmen bei 12 Enthaltungen eine Resolution über die "Verschlechterung der Menschenrechtslage in der Ukraine nach der russischen Aggression", die den Weg für eine unabhängige internationale Untersuchung der Ereignisse in den Regionen Charkiw, Kiew, Tschernihiw und Sumy ebnete. Am selben Tag gab die stellvertretende UN-Chefin für humanitäre Angelegenheiten Joyce Msuya vor dem Sicherheitsrat bekannt, dass die UN und das Rote Kreuz mehr als 600 Menschen aus dem Asow-Stahlwerk und anderen Gebieten in der Region der Stadt Mariupol evakuiert hätten. Der Leiter für humanitäre Angelegenheiten der Vereinten Nationen, Martin Griffiths, besuchte am 9. Mai die Türkei, um die türkische humanitäre Hilfe für die Ukraine zu erhöhen... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links
EBRD-Prognose
photo
In einem am 10. Mai veröffentlichten Bericht kündigt die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) an, dass die Wirtschaft in Mittel- und Osteuropa aufgrund des Krieges in der Ukraine stärker als erwartet schrumpfen wird. Die ukrainische Wirtschaft schrumpft um 30% und die russische Wirtschaft um 10%. Die Wachstumsprognose für den Tätigkeitsbereich der EBRD wurde von 1,7% auf 1,1% nach unten korrigiert. Der Bericht unterstreicht die Bedeutung der Herausforderungen im Zusammenhang mit der Öl- und Gasversorgung für die wirtschaftliche Stabilität der Region... Fortsetzung
Andere Links

Kommission : Neue Strategie zum Schutz von Kindern vor den Gefahren des Internets
photo
Die Kommission schlug am 11. Mai eine neue EU-Strategie "für ein kinderfreundlicheres Internet" vor, um Kinder vor Desinformation, Cybermobbing und schädlichen und illegalen Inhalten zu schützen. Darüber hinaus schlug man neue Rechtsvorschriften zum Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch im Internet vor, unter anderem durch die Einrichtung eines neuen Europäischen Zentrums zum Schutz vor sexuellem Kindesmissbrauch. Der Gesetzesvorschlag erwähnt auch die Stärkung der nationalen Gesetze in diesem Bereich, die Wachsamkeit der nationalen Behörden sowie die Wachsamkeit der digitalen Unternehmen... Fortsetzung
Andere Links
Wirtschaftliche Frühjahrsprognose
photo
D ie Europäische Kommission korrigierte am 16. Mai ihre Wirtschaftsprognosen nach unten. Das Wachstum in der Eurozone wird in diesem Jahr 2,7% betragen, während vor der Invasion in der Ukraine noch 4% erwartet wurden. Die Inflation würde auf 6,1% steigen, bevor sie im nächsten Jahr wieder sinken würde... Fortsetzung

Parlament : Sonderkommission zu ausländischer Einflussnahme
photo
Der neue Sonderausschuss des Parlaments zur ausländischen Einflussnahme (INGE2) in alle demokratischen Prozesse in der EU hat am 12. Mai seine Arbeit aufgenommen und seinen Vorsitzenden Raphaël Glucksmann (FR, S&D) sowie seine stellvertretenden Vorsitzenden und Koordinatoren gewählt. Der Ausschuss wird die Arbeit des vorherigen Ausschusses mit demselben Namen, dessen Bericht im März angenommen wurde, fortsetzen, um die Bedrohungsanalyse weiter zu führen und sicherzustellen, dass die Europawahlen 2024 geschützt sind... Fortsetzung
Erste Sitzung der Parlamentarischen Versammlung Europäische Union - Großbritannien
photo
Europäische und britische Parlamentarier trafen sich am 12. und 13. Mai in Brüssel, um die Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und Großbritannien zu erörtern. Sie diskutierten unter anderem die Anwendung und Auslegung des Handels- und Kooperationsabkommens zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich, ihre Zusammenarbeit in Bezug auf den Krieg in der Ukraine sowie die Umsetzung des Protokolls über Irland und Nordirland... Fortsetzung
Andere Links

Rat der Europäischen Union : Einigung über Cybersicherheit zwischen Rat und Parlament
photo
Der Rat und das Parlament erzielten am 13. Mai eine vorläufige Einigung über die neue NIS-2-Richtlinie (Sicherheit von Netzwerken und Informationssystemen), die Maßnahmen zur Gewährleistung eines gemeinsamen Niveaus der Cybersicherheit in der Union vorschlägt. Die Richtlinie legt Mindestvorschriften fest und enthält Verpflichtungen zur Meldung von Vorfällen in den Bereichen Energie, Verkehr oder Digitaltechnik. Sie richtet ein europäisches Netzwerk für Cyber-Krisenvorsorge und -management (EU-CyCLONe) ein und weitet den Anwendungsbereich der aktuellen NIS-Richtlinie auf öffentliche Verwaltungen aus... Fortsetzung
Andere Links
Mandat für Verhandlungen über die Gasspeicherung
photo
Der Rat einigte sich am 11. Mai auf ein Mandat für Verhandlungen mit dem Parlament über einen Vorschlag zur Gasspeicherung. Dem Mandat zufolge sollen Mitgliedstaaten ohne Gasspeicheranlagen Zugang zu einer Reserve in anderen Mitgliedstaaten erhalten und "die finanzielle Last der Füllverpflichtungen teilen" müssen. Um eine externe Einflussnahme auf die Infrastruktur und die Versorgungssicherheit zu verhindern, haben sich die Staaten auf eine obligatorische Zertifizierung aller Betreiber von Speicheranlagen geeinigt. Für Malta, Zypern und Irland ist eine Ausnahmeregelung vorgesehen, solange sie nicht direkt an das Gassystem anderer Mitgliedstaaten angeschlossen sind... Fortsetzung
Position zur Digitalen Agenda der Union
photo
Der Rat nahm am 11. Mai seinen Standpunkt zur Agenda 2030, "Der Weg in die digitale Dekade", an. Der Text, dessen Ziel es ist, "die digitale Führungsrolle der Union zu stärken", legt einen Industrieplan und digitale Ziele fest, die die Staaten bis 2030 verfolgen sollen. Der Text schlägt die Schaffung eines Mechanismus für die Zusammenarbeit zwischen der Kommission und den Mitgliedstaaten vor, um die Ziele zu erreichen... Fortsetzung
Position zur Harmonisierung von Normen in der Union
photo
Der Rat legte am 13. Mai seinen Standpunkt zur Änderung der Europäischen Normungsverordnung fest, mit der die Ausarbeitung harmonisierter Normen in der Union sichergestellt werden soll. Die Reform führt neue Anforderungen ein, um die nationalen Normungsorganisationen der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums in die Entscheidungen der Europäischen Normungsorganisationen einzubeziehen, die im Auftrag der Kommission Normen erarbeiten... Fortsetzung

Diplomatie : Treffen der Außenminister
photo
Die Außenminister tauschten sich am 16. Mai mit ihren Amtskollegen aus den sechs westlichen Balkanstaaten über die Folgen des Krieges in der Ukraine und insbesondere über ihre Ausrichtung an der Außenpolitik und den Sanktionen der Europäischen Union aus. Gemeinsam mit dem kanadischen und dem ukrainischen Außenminister erörterten sie, wie der Ukraine geholfen werden könnte, insbesondere durch die Liberalisierung des Handels und die Bekämpfung der russischen Einmischung und Desinformation... Fortsetzung
6,4 Mrd. € für Syrien und seine Nachbarn
photo
Die internationale Gemeinschaft hat sich auf der sechsten von der Europäischen Union organisierten Konferenz über die Zukunft Syriens und der Region am 10. Mai verpflichtet, bis 2022 6,4 Mrd. € zu mobilisieren. Mit diesen Geldern sollen die syrische Bevölkerung sowie die Nachbarländer unterstützt werden, die mit einem großen Zustrom von Flüchtlingen auf der Flucht vor dem Krieg konfrontiert waren. Von den gesamten Spenden haben die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten 4,8 Milliarden € zugesagt... Fortsetzung
Andere Links

Europäische Agenturen : Neues Mandat für die Direktorin von Europol
photo
Der Rat ernannte am 10. Mai Catherine De Bolle für eine zweite Amtszeit als Exekutivdirektorin von Europol für vier Jahre. Sie war im März 2018 zur Exekutivdirektorin ernannt worden... Fortsetzung
Andere Links
Eurojust: Festnahme von Drogenhändlern in Italien, Spanien und den Niederlanden
photo
Die von Eurojust koordinierten und unterstützten Behörden Italiens, Spaniens und der Niederlande führten am 11. Mai eine Operation gegen einen Drogenhandelsring durch, der den Kunstmarkt zur Geldwäsche seiner Aktivitäten nutzte. Die Ermittlungen, die 2019 eingeleitet wurden, betrafen verschiedene Drogen aus Litauen, Nordafrika und Lateinamerika. Insgesamt wurden 24 Personen festgenommen, 150.000€ Bargeld und 150kg Drogen beschlagnahmt... Fortsetzung
Andere Links

Deutschland : Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen
photo
Bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen zur Bestimmung des neuen Landtags am 15. Mai gewann die Christlich Demokratische Union (CDU) 76 der 195 Sitze mit 35,7% der Stimmen, die Sozialdemokratische Partei (SPD) 56 mit 26,7% der Stimmen, die Grünen 39 mit 18,2% der Stimmen, die Liberaldemokratische Partei (FDP) 12 mit 5,9% der Stimmen und die Alternative für Deutschland (AfD) 12 mit 5,4% der Stimmen... Fortsetzung
Andere Links

Finnland : Antrag auf NATO-Mitgliedschaft
photo
Am 15. Mai beantragte Finnland offiziell die Aufnahme in die NATO. Präsident Sauli Niinistö erklärte, dies sei ein historischer Tag. Nun muss das finnische Parlament den Beitrittsantrag prüfen und genehmigen... Fortsetzung
Andere Links

Frankreich : Emmanuel Macrons Reise nach Berlin
photo
Präsident Emmanuel Macron reiste am 9. Mai auf seiner ersten internationalen Reise nach seiner Wiederwahl nach Berlin, um sich mit Bundeskanzler Olaf Scholz zu treffen. Die beiden Politiker erörterten die Idee einer "Europäischen Politischen Gemeinschaft", die am selben Tag in Straßburg vorgeschlagen wurde. Für Anfang Juli wurde außerdem ein deutsch-französischer Ministerrat angekündigt, um "die bilaterale Zusammenarbeit zu stärken"... Fortsetzung
Andere Links | Andere Links

Ungarn : Katalin Novak hat ihr Amt als neue Präsidentin angetreten
photo
Katalin Novák (Fidesz) trat nach den Präsidentschaftswahlen vom 10. März am 10. Mai ihr Amt als ungarische Präsidentin für eine Amtszeit von fünf Jahren an. Sie tritt die Nachfolge von Janos Ader an. "Alle Ungarn können auf mich zählen", sagte sie während ihrer Antrittsrede am 14. Mai. Sie ist die erste weibliche Präsidentin in Ungarn... Fortsetzung
Andere Links
Neue Regierung
photo
Die Zusammensetzung der neuen ungarischen Regierung, die aus den Wahlen vom 3. April hervorgegangen war, wurde am 13. Mai bekannt gegeben. Die fünfte Regierung von Viktor Orban umfasst 14 Minister. Der ehemalige EU-Kommissar Tibor Navracsics wird Minister für regionale Entwicklung und die Verwendung von EU-Mitteln. Die einzige Frau in der Regierung, Judit Varga, bleibt Justizministerin... Fortsetzung
Andere Links

Schweden : Grünes Licht für NATO-Kandidatur
photo
Di e schwedische Regierung beschloss am 16. Mai nach Anhörung des Parlaments, das Land um eine Mitgliedschaft in der NATO zu bewerben. Sie ist der Ansicht, dass der Beitritt zum Atlantischen Bündnis der beste Weg ist, um die Sicherheit Schwedens zu schützen, als nach der russischen Invasion in der Ukraine, die "das Sicherheitsumfeld tiefgreifend verändert" hat... Fortsetzung
Andere Links

Großbritannien : Krise in Nordirland
photo
Nach den Wahlen in Nordirland am 5. Mai, die von der Sinn Fein Partei, die eine Wiedervereinigung Irlands befürwortet, gewonnen wurden, weigerten sich die Unionisten der DUP am 13. Mai, einen Präsidenten der Lokalversammlung zu wählen und blockierten die Regierungsbildung. Premierminister Boris Johnson reist am 16. Mai nach Belfast, um zu versuchen, die Krise zu entschärfen. Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Maros Sefcovic, warnte, dass eine einseitige Infragestellung des nordirischen Protokolls durch die britische Regierung inakzeptabel wäre... Fortsetzung
Andere Links

Schweiz : Abstimmung über den Verbleib im Schengen-Abkommen
photo
In einer Abstimmung am 15. Mai stimmten die Schweizer mit 71,48% dafür, dass sich ihr Land weiterhin an den Maßnahmen der EU-Grenz- und Küstenwache Frontex beteiligen soll. Diese Abstimmung ermöglicht es der Schweiz, sich weiterhin an den Abkommen von Schengen und Dublin über die Freizügigkeit zu beteiligen. Die Wahlbeteiligung lag bei 39,98%... Fortsetzung
Andere Links

Europarat : Neues Protokoll zur Konvention über Cyberkriminalität
photo
Angesichts der zunehmenden Cyberkriminalität und der Risiken, die mit der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien durch das organisierte Verbrechen verbunden sind, haben 22 Staaten am 12. Mai das Zweite Zusatzprotokoll zum Übereinkommen über Cyberkriminalität unterzeichnet. Das Protokoll zielt darauf ab, die Offenlegung elektronischer Beweise und die Zusammenarbeit zwischen Staaten und dem Privatsektor durch spezielle Instrumente wie den Austausch mit Diensteanbietern oder die Durchführung gemeinsamer Ermittlungen zu stärken. Das Protokoll tritt in Kraft, sobald es von fünf Staaten ratifiziert wurde... Fortsetzung

OECD : Rückgang der Arbeitslosigkeit
photo
Die Arbeitslosenquote in den OECD-Ländern sank im März auf 5,1% gegenüber 5,2% im Februar, wie aus den am 11. Mai veröffentlichten Zahlen hervorgeht. In der Eurozone lag die Quote bei 6,8%, der elfte Monat in Folge, in dem die Arbeitslosigkeit sank oder stabil blieb... Fortsetzung

Kultur : Europäische Solidarität für die Ukraine im Kulturbereich
photo
Kulturelle Veranstaltungen zur Unterstützung der Ukraine werden in Europa fortgesetzt. In Frankreich findet am 18. Mai in Lyon im Maison de la Danse ein großer Abend für den Frieden statt. In Deutschland veranstaltet die Dreifaltigkeitskirche in Berlin am 22. Mai ein Benefizkonzert. In Polen zeigt der Verband der Familien und Freunde benachteiligter Menschen "Więź" einen Film, während sie am 19. Mai um Spenden bitten werden. In Spanien wird am 28. Mai in Madrid ein ehrenamtlicher Marathonlauf die Stadt in Blau und Gelb, die Farben der Ukraine, tauchen. Im Großbritannien tritt am 22. Mai die ukrainische Rockband Bez Obezhen im Venue Night Club in London auf. Am 21. Mai wird im Rahmen des Filmmarktes der Filmfestspiele von Cannes ein Tag der Ukraine gewidmet, um ihre Industrie zu unterstützen... Fortsetzung
Andere Links
Die Ukraine gewinnt den Eurovision Song Contest
photo
Die ukrainische Band Kalush Orchestra gewann am 14. Mai das Finale des Eurovision Song Contests 2022 in Turin mit dem Titel "Stefania", der Folk, Pop und Hip-Hop miteinander verbindet. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Großbritannien und Spanien... Fortsetzung
Nacht der Ideen in Luxemburg
photo
Am 20. Mai, ab 19 Uhr, organisiert das Institut Pierre Werner die Nacht der Ideen in der Abtei Neumünster in Luxemburg. Eine Plenarsitzung über die Zukunft Europas wird den Abend eröffnen, der anschließend aus zahlreichen thematischen Rundtischgesprächen zu europäischen Themen wie Klima, Energie oder Demokratie bestehen wird... Fortsetzung
Tamara de Lempicka, eine nomadische Künstlerin
photo
Das Nationalmuseum in Lublin zeigt bis zum 14. August eine Retrospektive des Werks der polnischen Künstlerin Tamara de Lempicka. Die Ausstellung zeigt ihre Gemälde aus polnischen Sammlungen und französischen Museen sowie ihre Alltagsgegenstände. Als Meisterin des Art déco in den 1920er und 1930er Jahren zeichnet sich ihr Stil durch ein ausdrucksstarkes Chiaroscuro, eine markante Zeichnung, scharfe Farben und harte Formen aus... Fortsetzung
Andere Links
Raoul Dufy in Aix-en-Provence
photo
Das Hôtel de Caumont in Aix-en-Provence zeigt bis zum 18. September eine Ausstellung über das Werk von Raoul Dufy. Der Künstler, der die unterschiedlichsten Techniken wie Aquarell, Keramik, Zeichnung oder auch Gravur erforschte, verwendet eine Palette lebhafter Farben, die sich im Laufe seines Werdegangs zwischen impressionistischen, fauvistischen und "cézanienne"-Einflüssen entwickelt... Fortsetzung
"Maternasis" in Barcelona
photo
Das Nationalmuseum für Kunst in Katalonien zeigt bis zum 25. September die Ausstellung "Maternasis", in der die Werke von Künstlerinnen in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg im Mittelpunkt stehen. Diese Künstlerinnen, darunter Mari Chordà, Roser Bru, Parvine Curie oder Núria Pompeia, erforschen in ihrer Kunst insbesondere die zahlreichen Facetten der Schwangerschaft, ihre physischen, psychischen, sozialen, geheimnisvollen oder auch politischen Dimensionen... Fortsetzung
Ausstellungen maltesischer Künstler auf Gozo
photo
Auf Gozo zeigt das Heart of Gozo Museum bis zum 7. Juni eine Ausstellung moderner maltesischer Künstler, die aus 52 Werken von 32 verschiedenen Künstlern besteht... Fortsetzung
Hommage an Iannis Xenakis in Athen
photo
Vom 24. bis 29. Mai wird ein internationales Symposium über den Komponisten Iannis Xenakis von der Kapodistria-Universität Athen in Zusammenarbeit mit der Universität Paris und Les amis de Xenakis angeboten. In Athen und Nafplio werden Konzerte, Vorträge und kulturelle Ausflüge angeboten... Fortsetzung
Fotografie-Triennale in Hamburg
photo
Vom 20. Mai bis zum 18. September findet in Hamburg die Fotografie-Triennale statt. Seit 1999 findet das Festival alle drei Jahre statt und bietet Ausstellungen, Vorträge und Gespräche mit Künstlern zum Thema "Geld"... Fortsetzung
Kunstfestival in Perth
photo
Vom 18. bis 29. Mai veranstaltet die schottische Stadt Perth ihr Kunstfestival. In der ganzen Stadt werden Jazz- und Folkkonzerte, klassische Musik sowie Opern- und Theateraufführungen angeboten... Fortsetzung
Festival in Cannes
photo
Die 75. Ausgabe des Filmfestivals von Cannes findet vom 17. bis 28. Mai statt. Das Festival wird dem litauischen Regisseur Mantas Kvedaravicius ehren, der Anfang April in Mariupol von der russischen Armee ermordet wurde. Vorsitzender der Jury ist der französische Schauspieler Vincent Lindon... Fortsetzung

17Mai
17. Mai 2022

Brüssel

Rat Verteidigung

18Mai
18, Mai 2022

Brüssel

Partnerschaftsrat EU-Armenien

18Mai
18. bis 19. Mai 2022

Brüssel

Mini-Sitzung des Europäischen Parlaments

20Mai
20. Mai 2022

Brüssel

Rat Entwicklung

23Mai
23. Mai 2022

Brüssel

Treffen der Eurogruppe

Brüssel

Rat Allgemeine Angelegenheiten

Subscribe to our Letter
A unique document with 200,000 subscribers in six languages (French, English, German, Spanish, Polish and Ukrainian), for the last 22 years our weekly Letter provides you with a summary of the latest European news, more necessary now than ever before.
I subscribe to the Letter free of charge:
Records of the Letter
année 2022
Der Brief Nr. 1002
Wie können Europas Ambitionen im Bereich der Forschung verwirklicht werden?
veröffentlicht am 05/12/2022
Der Brief Nr. 1001
Werden die neuen Generationen von Europäern den notwendigen Aufgaben gewachsen sein?
veröffentlicht am 28/11/2022
Der Brief Nr. 1000
Nummer 1000
veröffentlicht am 21/11/2022
Der Brief Nr. 999
Energie: eine große Chance für das 21. Jahrhundert
veröffentlicht am 14/11/2022
Der Brief Nr. 998
Wovor fürchtet sich Präsident Putin?
veröffentlicht am 07/11/2022
Der Brief Nr. 997
Griechisch-türkische Beziehungen auf dem Tiefpunkt
veröffentlicht am 31/10/2022
Der Brief Nr. 996
Nach 70 Jahren ist es Zeit, die EGKS neu zu erfinden
veröffentlicht am 24/10/2022
Der Brief Nr. 995
Wohin steuert China?
veröffentlicht am 17/10/2022
Der Brief Nr. 994
Der schwindende Einfluss der Europäischen Union im Süden
veröffentlicht am 10/10/2022
Der Brief Nr. 993
Die Zeitenwende in Deutschland und ihre Auswirkungen auf den Aufbau Europas
veröffentlicht am 03/10/2022
Der Brief Nr. 992
Nationalismus, Souveränität, Virilismus: Die Quellen des russischen Krieges gegen die Ukraine
veröffentlicht am 26/09/2022
Der Brief Nr. 991
Das Ende der europäischen Abhängigkeit von russischen Kohlenwasserstoffen
veröffentlicht am 19/09/2022
Der Brief Nr. 990
"In Russland ist heute die gesamte Medienlandschaft zerstört"
veröffentlicht am 12/09/2022
Der Brief Nr. 989
"Es ist höchste Zeit, die europäischen Sterne wieder zum Leuchten zu bringen"
veröffentlicht am 18/07/2022
Der Brief Nr. 988
"Die Energiekrise zeigt, wie wichtig die europäische Solidarität angesichts asymmetrischer Schocks ist"
veröffentlicht am 11/07/2022
Der Brief Nr. 987
Das Schwarze Meer - das Gespenst eines neuen Eisernen Vorhangs?
veröffentlicht am 04/07/2022
Der Brief Nr. 986
Frankreich an der Spitze des Rates: eine positive Bilanz trotz des Krieges
veröffentlicht am 27/06/2022
Der Brief Nr. 985
Konferenz über die Zukunft Europas: Die komplexe Umsetzung großer Ambitionen
veröffentlicht am 20/06/2022
Der Brief Nr. 984
Perspektiven für die Landwirtschaft im neuen europäischen Kontext
veröffentlicht am 13/06/2022
Der Brief Nr. 983
"Der Krieg, den Russland im Osten Europas führt, ist eine zentrale Bedrohung für die internationale Architektur"
veröffentlicht am 07/06/2022
Der Brief Nr. 982
Europa im perfekten Sturm
veröffentlicht am 30/05/2022
Der Brief Nr. 981
Ein neuer Ansatz für die westlichen Balkanstaaten
veröffentlicht am 23/05/2022
Der Brief Nr. 980
"Ein offener Konflikt zwischen dem Westen und Russland ist keine Option"
veröffentlicht am 16/05/2022
Der Brief Nr. 979
Europatag: 72 Jahre europäischer Integration
veröffentlicht am 09/05/2022
Der Brief Nr. 978
Die Herausforderungen des Schutzes von Meeresräumen mit gemeinsamen Interessen vom Atlantik bis zum Indopazifik
veröffentlicht am 02/05/2022
Der Brief Nr. 977
Strategische Abhängigkeiten, eine Frage der Souveränität
veröffentlicht am 25/04/2022
Der Brief Nr. 976
Aufnahme ukrainischer Flüchtlinge: Zwischen Notfallreaktionen und langfristigen Lösungen
veröffentlicht am 19/04/2022
Der Brief Nr. 975
Vom Russischen Pakt zum Grünen Pakt?
veröffentlicht am 11/04/2022
Der Brief Nr. 974
Globale Nahrungsmittelkrise: Europa muss sich zwischen Rückzug und Verantwortung entscheiden
veröffentlicht am 04/04/2022
Der Brief Nr. 973
Der europäische Unilateralismus als Instrument zur Regulierung des internationalen Handels
veröffentlicht am 28/03/2022
Der Brief Nr. 972
Ist der Stunde Europas gekommen?
veröffentlicht am 21/03/2022
Der Brief Nr. 971
Die Östliche Partnerschaft befindet sich wegen des Krieges in der Ukraine auf dem Prüfstand
veröffentlicht am 14/03/2022
Der Brief Nr. 970
"Russlands Einmarsch in die Ukraine ist ein Moment der Wahrheit für Europa"
veröffentlicht am 07/03/2022
Der Brief Nr. 969
Einige Wahrheiten über die Ukraine und Russland.
veröffentlicht am 28/02/2022
Der Brief Nr. 968
Russland, die Ukraine und das Völkerrecht
veröffentlicht am 21/02/2022
Der Brief Nr. 967
Die EU-Strategie für einen "New Deal" mit Afrika
veröffentlicht am 14/02/2022
Der Brief Nr. 966
"Hätte das alternde Europa doch nur die einfache Option einer stärkeren Einwanderung gewählt!"
veröffentlicht am 07/02/2022
Der Brief Nr. 965
"Die europäische Strategie im Indopazifik ist subtil und perfekt angepasst"
veröffentlicht am 31/01/2022
Der Brief Nr. 964
Europäische Souveränität, strategische Autonomie, die Macht Europa: Welche Realität für die Europäische Union und für welche Zukunft?
veröffentlicht am 24/01/2022
Der Brief Nr. 963
Hin zu einer neuen europäischen Wachstumsstrategie
veröffentlicht am 17/01/2022
Der Brief Nr. 962
Die Herausforderungen der französischen Ratspräsidentschaft
veröffentlicht am 10/01/2022